Daten-SYNC zwischen Mac im BÜRO und HOME

b25

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.04.2007
Beiträge
1.153
Hey Zusammen!

Hat irgendjemand eine gute Strategie um einen Datenbestand zwischen dem Arbeitsrechner und dem Rechner im Home-Office zu syncen?

Bislang wähle ich mich Zuhause auf den Server im Büro per VPN ein – aber das dauert natürlich alles – gerade bei großen InDesign Daten und vielen Bildern etc.... Komfortabler wäre es einen geklonten Datenbestand im eigenen Netzwerk parat zu haben.

Die Situation:
sowohl im Büro als auch daheim steht ein MacMini als Server.
Am liebsten wäre mir also ein Tool, welches die externe Platte mit den Daten vom MacMini im Büro mit der externen Platte am MacMini im HomeOffice synct.


Ich habe mir RESILIO SYNC angesehen – weil ich aus meiner Sicht keinen Clouddiesnt brauche, da beide MacMini Server ja 24/7 online sind.

https://www.resilio.com/individuals/


Hat das jemand in Verwendung?

Erfahrungen?

Sonstige Ideen???


Freue mich über jedes Feedback!
 

devo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.04.2010
Beiträge
1.598
Mit Mac Soft hab ich keine Erfahrung, wenn Kunden sowas wollen mach ich das idR über zwei Synologys, die sich mirrorn.

Wobei die Komfortabilität der Sache grad bei großen Dateien natürlich unmittelbar an der Uploadgeschwindigkeit der jew. Internetanschlüsse hängt.
 

Isegrim242

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge
3.302
Ich mache genau das, was Du im Eingangspost beschreibst seit inzwischen einigen Jahren mit ChronoSync.
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
20.006
Ich weiß, das ist nicht das, nach dem du fragst, trotzdem:
Ich traue dem ständigen Online-Austausch meiner (und meiner Kunden) Daten nicht. Ich stecke
meine Datenplatte in die Hosen- oder Jackentasche und nehme sie mit. Somit sind die Daten
immer 100% die gleichen, auch bei Netzausfall.
 

Isegrim242

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge
3.302
Kannst Du mir den Workflow kurz beschreiben?
Eigentlich recht simpel:

1. Bei mir zu Hause steht ein Mac mini als Server.
2. Im Büro steht ein weiterer Mac.
3. Hin und wieder bin ich per Laptop auch bei Kunden vor Ort.

Es gibt einen Kunden-Ordner, quasi mein Archiv und einen Ordner in dem alle Projekte liegen,
an denen ich aktuell arbeite. Sobald diese abgeschlossen sind, wandern diese in den Kunden-Ordner.

Der Arbeits-Ordner existiert auf allen 3 Rechnern, der Kunden-Ordner (wegen seines Volumens)
nur zu Hause und im Büro.

Mit einer externen 2.5" Festplatte (auf der ebenfalls beide Ordner liegen) synchronisiere ich je nach
Arbeitsplatz beide Ordner zu Beginn und zu Feierabend. ChronoSync bearbeitet dabei nur die Dateien,
die sich geändert haben. Man kann für alles auch Zeitpläne erstellen.

Darüber hinaus halte ich so auch diverse Projektordner auf dem Nas im Büro, an denen auch Kollegen
arbeiten sowie meine Schriften- und Fotoordner usw. synchron. Bei Netzwerk-Syncs kann CS die Server-
Laufwerke auch selbstständig mounten.

Ich bin damit mehr als zufrieden und wenn man alle Sync-Pläne einmal eingerichtet hat, läuft das quasi
wie von selbst. Archivierungsoptionen sowie Erhalt von erweiterten Metadaten etc. kann man auch für
jeden Sync separat einstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

b25

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.04.2007
Beiträge
1.153
@Isegrim242

Danke für die ausführliche Beschreibung!!!


Aber ich verstehe es richtig – es ist ein LOKALER sync – nicht übers Internet???
Man muss IMMER die Platte hin und her stöpseln?

Das wollte ich eigentlich vermeiden!
 

Isegrim242

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge
3.302
Aber ich verstehe es richtig – es ist ein LOKALER sync – nicht übers Internet???
Man muss IMMER die Platte hin und her stöpseln?
Bei Netzwerk-Syncs kann CS die Server-Laufwerke auch selbstständig mounten.
Das geht auch mit Netzwerk-Volumes. Bei meinen Dateien reicht da aber oft der Upload nicht aus, weshalb ich das größtenteils mit der externen Platte gelöst habe. Kleinere Files/Ordner halte ich einfach per VPN synchron.
 

CRen

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.12.2003
Beiträge
2.690
Was spricht gegen iCloud?
 

Matrickser

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.06.2011
Beiträge
5.169
Was spricht gegen iCloud?
Die Frage hat dir der TE schon in seinem Eingangspost beantwortet.
Ich habe mir RESILIO SYNC angesehen – weil ich aus meiner Sicht keinen Clouddiesnt brauche, da beide MacMini Server ja 24/7 online sind.
Zudem wären die Daten dann bei einem Dritten gespeichert und die iCloud >5GB verursacht monatliche Kosten.
 

Hotze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.06.2003
Beiträge
14.875
Du kannst die entsprechenden Ordner per rsync abgleichen. Ist schon auf deinem Mac drauf. Aber damit es einfacher geht, kannst du eine GUI wie arSync installieren. Kostet auch nix.
 

Olivetti

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.12.2005
Beiträge
11.697
auch wenn der name irreführt, rsync ist nicht für 2-wege-synchronisation konzipiert – schon gar nicht "einfach über's internetz".

warum probiert der TS nicht einfach resilio oder alternativ syncthing aus?