dateimanager ala win-explorer?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von d-apple, 16.06.2005.

  1. d-apple

    d-apple Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    15.06.2005
    ich glaub` in dieser kategorie darf man solche fragen unbescholten bringen:

    gibts für den mac einen ordentlichen, nicht überfrachteten, dateimager (bereits im system oder als freeware)?
     
  2. :D

    Du solltest versuchen, dich auf die Bedienung von OS X einzulassen.
    Du hast den Finder und Spotlight, damit kann man hervorragend arbeiten.

    Zugegeben, der Explorer ist das einzig Gute an Windows.
     
  3. Mauki

    Mauki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.791
    Zustimmungen:
    138
    Mitglied seit:
    24.07.2002
    es gibt den Macintosh Explorer, der ist aber Shareware. Der ist ähnlich wie der WIn-Eplorer.

    Ich benutze selbst den Finder nicht und habe ich täglichen Einsatz Path Finder 3. Der kostet zwar 34 Euro, ist aber jeden Cent wert. Es lohnt sich auf jeden Fall ihn mal anzuschauen.

    Ob man ihn dann nutzt, bleibt Geschmackssache.
     
  4. XVCD

    XVCD MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    51
    Mitglied seit:
    21.01.2005
    Disk Order
    Path Finder
    muCommander
    Mac Explorer
    XFolders
    .
    .
    .
     
  5. orgonaut

    orgonaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.236
    Zustimmungen:
    768
    Mitglied seit:
    09.08.2004
    Probier's zuerst mit den ganz normalen Fenstern von Mac OS X. Glaub mir da gibt's so vieles zu entdecken, dass Du bis jetzt bestimmt von Windows nicht kanntest!

    Klick oder Doppelklick z.B. mal mit gehaltener Befehlstaste (Apfel-Taste) auf Ordner in der Seitenleiste oder in einem Fenster. Dann das Selbe nochmals mit gehaltener Wahltaste (Alt-Taste). So jetzt kick dich z.B. mal in einen Unter-Unter-Unterordner und klicke jetzt mit gehaltener Befehlstaste auf den Fenstertitel. Du kannst auch auf das Icon neben dem Fenstertitel klicken und es in einen anderen Ordner verschieben! Hältst Du während des Verschiebens die Wahltaste gedrückt erscheint neben dem Mauspfeil ein grünes plus und der Ordner/die Datei wird kopiert.

    So das waren jetzt nur ca. 1/3 der ganzen Tricks die der Finder noch so drauf hat. Also erforsche doch zuerst einmal den Finder bevor Du es mit einem Windows ähnlichen Zeug probierst!
    Mein Tipp: Exposé mit aktiven Ecken, die aufspringenden Ordner und die Leertaste.
    :D :D :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2005
  6. floAty

    floAty MacUser Mitglied

    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    16.05.2004
    was fehlt dir denn am finder?
     
  7. Ulfrinn

    Ulfrinn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.678
    Zustimmungen:
    587
    Mitglied seit:
    30.01.2005
    Mich persönlich stört das mir aufgezwungene Bürstmetall, weil sich das leider nicht zuverlässig und auf Dauer unterdrücken läßt. Mir persönlich hat der Finder unter Classic noch am besten gefallen. :rolleyes:
     
  8. Darii

    Darii MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    110
    Mitglied seit:
    24.02.2004
    Also ich kann nur sagen was mich stört.

    - SAMBA-Freigaben sollten einfach durchsucht werden können(ohne den Auswahldialog nach dem Identifizieren)
    - mehr multi-threading, wenn ein Prozess den Finder beansprucht(Stichwort: Netzwerk) möchte ich ihn trotzdem weiterbenutzen können

    das wären erstmal die Hauptaspekte, aber die sind glaube ich nichts neues ^^
     
  9. weebee

    weebee MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.095
    Zustimmungen:
    39
    Mitglied seit:
    09.02.2004
    Ist zwar schon gesagt worden, aber ich würd's gerne noch mal wiederholen/bestätigen: der Pathfinder ist echt klasse!
     
  10. floAty

    floAty MacUser Mitglied

    Beiträge:
    372
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    16.05.2004
    tja, ich hab mich an den OS X finder gewöhnt und mir die 35€ gespart :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen