Dateien nicht mehr bzw. nur zum Teil lesbar

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von lengy, 18.02.2007.

  1. lengy

    lengy Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    28.12.2004
    servus,
    auf meinem iBook G3 mit OS X 10.2 hab ich im Laufe der Jahre so einige Word und Excel Dateien angefertig. Nach meinem Wechsel auf ein MacBook sind jedoch die meisten dieser Dateien nicht mehr lesebar... ich hab die gleiche Office Software (gekaufte Software) auf mein MacBook installiert, hinter den Dateien sind auch immernoch die richtigen Endungen (.doc, usw) und trotzdem lassen sich meine Dateien nicht öffnen. Einige jedoch lass sich öffnen, jedoch ohne jegliche Formatierung des Textes und mit irgendwelchem Quellcode versehen...

    Warum ist das Problem entstanden und wie kann ich es beheben???

    Vielen Dank für Eure Mühe!
     
  2. peterg

    peterg MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.752
    Zustimmungen:
    184
    Mitglied seit:
    02.03.2005
    Hallo,

    zunächst gehe ich mal davon aus, dass Du office:mac X verwendet hast - also den Vorläufer des aktuellen office:2004. Die Dateien ließen sich auf Deinem MacBook mit diesem Programm lesen und schreiben.

    Nun verwendest Du einen intel-Mac mit Mac OS X 10.4.x und Du hast Dich darüber informiert, dass Dein Office auf dem System überhaupt funktioniert und hast natürlich alle Updates für Dein Office installiert.

    Dann stellt sich jetzt die Frage, wie die Dateien von Deinem iBook auf das MacBook gekommen sind. Denn der Fehler kann nun nur hoch hier liegen.

    Peter
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen