Dateien kopieren - wie umgehe ich Einzelkopien??

  1. john_j

    john_j Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    2
    Hi,

    ich versuche gerade einige Daten auf eine Netzwerkfestplatte zu sichern. Dabei gibt es einige Ordner, die z.T. mehrere tausend Einzeldateien enthalten (z.B. Mail - da werden ja mittlerweile alle Nachrichten als Einzeldateien abgelegt). Dummerweise wird beim normalen Kopieren jede Datei einzeln übertragen - und das dauert eeeeeeeewig. Ich habe es auch mit Synk probiert, aber das kopiert auch alles einzeln. Unter DOS (okok....) habe ich sowas mit xcopy kopiert. Da werden a soviele Dateien wie möglich in den Hauptspeicher geladen und dann enbloc kopiert. Ist viel schneller... Gibt es vergleichbares auch auf dem Mac?

    cu, Heiko
     
    john_j, 31.05.2006
    #1
  2. Pinacolada

    Pinacolada MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.04.2005
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    41
    probiers mal mit:
    cp
    bin mir aber nicht sicher ob das den gewünschten effekt erbringt.

    Ansonsten kurz in ein Image packen, rüber schieben und wieder auspaken. Dürft ihmo schneller laufen.
     
    Pinacolada, 31.05.2006
    #2
  3. john_j

    john_j Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    2
    Hm, cp - hast recht. In der Kommandozeile wird es sicher etwas analoges zu xcopy geben. Ich hätte aber gern eine "einfachere" Lösung im GUI. Kann ich mit osx-Bordmitteln ein Image erstellen?

    cu, Heiko
     
    john_j, 31.05.2006
    #3
  4. hoppelmoppel

    hoppelmoppel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    2
    Mach nen Archiv aus den Dateien und kopier sie.

    zb im terminal mit

    tar -cvf test.tar folder | file [file | folder]*

    Dann kobierst das tar file.

    Und am ziel machst dann: tar -xvf test.tar
     
    hoppelmoppel, 31.05.2006
    #4
  5. hoppelmoppel

    hoppelmoppel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    2
    Ja mit den Festplattendienstprogramm kannst nen image erstellen.
     
    hoppelmoppel, 31.05.2006
    #5
  6. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Beiträge:
    16.696
    Zustimmungen:
    602
    ctrl-Klick auf den Ordner (z.B. Mail):
    Archiv von "Mail" erstellen.
    Das Archiv wird komprimiert und spart auch dadurch Übertragungszeit.
    Am Ziel einfach durch Doppelklick auspacken.

    HTH
     
    maceis, 31.05.2006
    #6
  7. xell2202

    xell2202 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.12.2005
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    14
    Bei einem Netzlaufwerk wird das alles nichts ändern, das hat prinzipbedingt einen höheren Overhead pro Datei! Die einzige Lösung wird wirklich ein Archiv sein, tar behält alle Rechte und Metadaten, und komprimiert auch nicht, wenn man das nicht will.
     
    xell2202, 31.05.2006
    #7
  8. john_j

    john_j Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.06.2004
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    2
    Hi,

    vielen Dank für die Tips! Ich werde das heute abend zuhause ausprobieren.

    cu, Heiko
     
    john_j, 31.05.2006
    #8
  9. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Beiträge:
    16.696
    Zustimmungen:
    602
    Achtung!
    Das mit den Metadaten stimmt nur im aktuellen tar unter Tiger.
    Bei Panther und davor sind die Metadaten zumindest teilweise futsch, was sehr ärgerlich sein kann.
     
    maceis, 31.05.2006
    #9
  10. xell2202

    xell2202 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.12.2005
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    14
    Stimmt, ganz vergessen, dass das nicht immer so war... Bin selbst in Tiger eingestiegen und kann mir gar nicht vorstellen, wie das früher anders gewesen sein könnte :D
    Aber guter Hinweis für alle mit früheren Versionen! Das gleiche gilt aber auch, wenn tar z.B. mit fink installiert wurde, nur wenn "type tar" im Terminal "/usr/bin/tar" ergibt, kann man sich darauf verlassen, dass die Atttribute und Forks am Leben bleiben!
     
    xell2202, 31.05.2006
    #10
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Dateien kopieren umgehe
  1. taeb.de
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    647
    electricdawn
    23.12.2016
  2. Alpima
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    434
    bernie313
    19.08.2016
  3. heavyloddar
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    403
    heavyloddar
    01.05.2016
  4. Philkeke
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.963
    stonefred
    24.08.2015
  5. franonym
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    399
    SwissBigTwin
    11.01.2015