Datei lässt sich nicht löschen

Lohjoh

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
08.01.2005
Beiträge
3
Hallo,

ich habe eine Simple Text Datei die ich nicht löschen kann, Der Schreibschutz lässt sich nicht aufheben und ich kann auch mit den bekannten Mitteln aus OS 9.1 den Papierkorb nicht lehren.

Gibt es irgendein kleines Programm mit dem ich die Datei killen kann? :rolleyes:

Gruß lohjoh
 

Difool

Frontend Admin
Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge
11.247
Lasse sie via StuffIt komprimieren und stelle vorher ein: Original nach dem "stuffen" löschen.
Das .sit kannste herkömmlich loswerden.
 

Lohjoh

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
08.01.2005
Beiträge
3
Hallo,

danke für die Hinweise, aber beide haben nicht geholfen. Auch mit der richtigen Einstellung in StuffIt wird die Datei nicht gelöscht und die Software Force Delete gibt es nur für Os X
 

Difool

Frontend Admin
Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge
11.247
Lohjoh schrieb:
Hallo,

danke für die Hinweise, aber beide haben nicht geholfen. Auch mit der richtigen Einstellung in StuffIt wird die Datei nicht gelöscht und die Software Force Delete gibt es nur für Os X
Nimm mal DropStuff Version 5.5 *klick* und das "unlöschbare" File muß im
Papierkorb liegen. Mit Doppelklick den Papierkorb öffnen, die Datei auf das
StuffIt-Icon ziehen. Dann poppt die Meldung auf, daß die Datei momentan
"schreibgeschützt" wäre... ist aber egal.
Es wird "gestufft" – das .sit landet auf dem Desktop und die Originaldatei
wird gelöscht.

Bei mir gehts wunderbar.

Gruß Difool
 

Damballa-Wedo

Mitglied
Mitglied seit
05.02.2005
Beiträge
66
Hardwarefehler?

Hallo liebe Mac User,
Bei mir kam so etwas auch 2004 vor, das eine Datei sich partaut nicht löschen ließ. Letztendlich war es die G3 Karte in meinen 7300er mit MacOS 8.6, die defekt war. Nach Einbau einer neuen G3 Karte ließ sich auch die Datei löschen. Die defekte G3 Karte wurde vom Händler geprüft. Die G3 Karte war wirklich defekt.
Wenn also keine Programme helfen, würde ich mal die Hardware untersuchen.

Liebe Grüße

Damballa Wedo