Das Programm "Konsole"

nameac

Mitglied
Thread Starter
Registriert
20.01.2007
Beiträge
537
hi,

wozu dient denn das prog konsole auf meinem mac?
 

dylan

Aktives Mitglied
Registriert
18.12.2002
Beiträge
6.444
Um z. B. Logs, Fehlermeldungen und Abstürze zu analysieren.
 

nameac

Mitglied
Thread Starter
Registriert
20.01.2007
Beiträge
537
bei mir öffnet sich da automatisch ipfw.log das hat irgend was mit der firewall zutun, da stehen lauter solcher einträge ähnlich wie der unten:

Jan 20 18:05:08 mein-computer ipfw: Stealth Mode connection attempt to UDP meine_ip:mein_port from 134.130.50.6:42614

weißt du was diese zeile bedeutet?
 
J

Junior-c

Hast du in den Firewalleinstellungen (Systemeinstellungen / Sharing / Firewall / weitere Optionen) die Tarnkappe (Stealthmode) auf und den UDP Verkehr blockiert?

MfG, juniorclub.
 

dylan

Aktives Mitglied
Registriert
18.12.2002
Beiträge
6.444
Hast du irgendwas mit dem Rechen- und Kommunikationszentrum der RWTH Aachen zu tun?
 

nameac

Mitglied
Thread Starter
Registriert
20.01.2007
Beiträge
537
ja wie hastn das rausgekriegt? gibts ne website wo man sieht die ip gehört da und da zu?
 

dylan

Aktives Mitglied
Registriert
18.12.2002
Beiträge
6.444
/Applications/Utilities/Terminal.app öffnen und folgendes eingeben:

whois 134.130.50.6
 

nameac

Mitglied
Thread Starter
Registriert
20.01.2007
Beiträge
537
ah interessantes tool dieses whoise. dieses terminel hat ja auch ssh ich hab mal gelesen das man damit sicher emails verschicken kann weißt du wie das geht? wie das per telnet geht konnte ich nachlesen aber ich verstehe das nicht wie das ssh funktioniert.
 

dylan

Aktives Mitglied
Registriert
18.12.2002
Beiträge
6.444
Das Netzwerkdienstprogramm hat mich schon so manches Mal enttäuscht, daher benutze ich es überhaupt nicht mehr...

nameac: was hast du denn genau vor? Also du könntest z. B. einen ssh-Tunnel zu einem Rechner innerhalb des geschützten Netzes, in dem auch der Mail-Server steht, aufbauen und dann eine Mail verschicken. Lies dir mal die manpage von ssh durch, besonders in Zusammenang mit der Option -L
 

nameac

Mitglied
Thread Starter
Registriert
20.01.2007
Beiträge
537
ja genau so einen tunnel zum mailserver würde ich gerne erstelle, da müsste dieser allerdings solch einen dienst anbieten oder. wie gesagt per telnet ging das jetz würde ich gerne meinen datenverkehr für ausgehende mails gerne sicherer machen. das zu [-L [bind_address:]port:host:hostport] ich brauch da immer en bsp. ich versteh die computer-sprache nicht so gut
 

dylan

Aktives Mitglied
Registriert
18.12.2002
Beiträge
6.444
Also, dass der Admin deines Mailservers eine ssh-Verbindung direkt zum Mailserver zulässt, kann ich mir nicht vorstellen, das ist eher ...äh... nennen wir es "unüblich". Wenn, dann musst du eher über einen Rechner gehen, der im gleichen Netz steht wie der Mailserver. Dennoch glaube ich nicht, dass es genau dein Anliegen befriedigt.

Beispiel aber trotzdem gerne:

ssh -L 25:MAILSERVER:25 dylan@SSHLOGIN

bzw.

ssh -L 25:MAILSERVER:25 dylan@SSHLOGIN

Wobei SSHLOGIN der oben genannte Rechner wäre. Dadurch findet ein Login per ssh auf dem Rechner SSHLOGIN statt, wobei zusätzlich ein ssh-Tunnel vom lokalen Port 25 zum Rechner SSHLOGIN aufgebaut wird. Die durch diesen Tunnel übertragenen Daten werden vom besagten Rechner an den Port 25 des Servers MAILSERVER weitergeleitet. Soviel dazu, aber:

Wenn du dir Gedanken über sicheren Mailverkehr machst, solltest du dich m. E. eher mit pgp etc. auseinandersetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

tzztmm

Mitglied
Registriert
14.06.2005
Beiträge
308
Hallo Leute, wollte nicht extra einen Fred aufmachen.

Wenn ich unter /Users/micmei/Library/Logs/ ein logfile doppelklicke öffnet sich zwar die Konsole, jedoch wird im sich öffnenden Fenster nichts angezeigt. In der Statusleiste steht nur, wie groß das logfile ist.
Wenn ich hingegen das logfile mit Textedit öffne, steht alles im Fenster.
Ist das Programm "Konsole" bei mir wohl irgendwie beschädigt? Sonstige logfiles aus /var/... werden durch auswahl aus der Liste (links im Fenster) angezeigt.

Ach ja, verwende Leopard 10.5.1. (war bei 10.5.0 auch schon so)
 
Oben Unten