Dank M$ Word kurz vorm Suizid ......

Dieses Thema im Forum "Office Software" wurde erstellt von linuk, 22.11.2005.

  1. linuk

    linuk Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    03.04.2004
    .... Hi,
    also ich versuche es ganz kurz zu machen .... Man schreibt
    einen Text in Word, das Programm verabschidet sich auf nimmer
    wiedersehen aus unerklärbaren Gründen im Nirvana und das *.doc
    File ist leer! ja ... so viel dazu, Acht/Neun Stunden Arbeit im Eimer und
    die Nerven am Boden ...... (Trotz zwischen Speicherns!!!)

    ..... gibt es irgendeine Möglichkeit auf Temporäre Dateinen zurück
    zu greifen oder so ......

    Ich bin für jede Hilfe Dankbar, und ja wenn es irgendwie weiterhilft
    das ganze ist auf einem ibook 1Ghz mit Tiger und Word 2004 (Version 11.1)
    passiert.

    gude, ... und schöneren abend als meinen noch ...

    linuk
     
  2. fogrider

    fogrider MacUser Mitglied

    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    11.11.2002
    kopiere mal die temp...in ein anderes verzeichniss....benenne sie mal um...
    vielleicht hilft es....

    fogrider
     
  3. bebo

    bebo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.593
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.11.2003
    Mann kann es immer wieder sagen..... oder man lässt es ....
     
  4. fogrider

    fogrider MacUser Mitglied

    Beiträge:
    678
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    11.11.2002
    @bebo

    wie war gesprochen....

    fogrider
     
  5. macsurfer

    macsurfer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    17.01.2005
    Sind denn unter Tiger auch für Word (Office 2004) alle Updates installiert? Ich hatte mal ähnliche Probleme mit Office 2004, die sich nach dem letzten Update erledigt haben... Wie ich lese hast Du 11.1. aktuell wäre 11.2.0...
     
  6. quack

    quack MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.334
    Zustimmungen:
    141
    Mitglied seit:
    29.12.2004
    Komisch, wenn bei mir ein MS-Office Programm abstürzt öffnet es beim nächsten Start eine "rekonstruierte Datei" in der auch (fast) alle letzten Änderungne enthalten sind.
    Du hast doch nicht etwa auch diese Funktion abgschaltet, nach dem du schon so erfolgreich auf das obligatorische Zwischenspeichern verzichtet hast...
     
  7. 93noddy

    93noddy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.116
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    31.05.2003
    Hat er doch nicht! Bei office lohnt es immer(!) "speichern unter" statt "speichern" zu verwenden(1) und am besten 2-3 Dateien/Tag.

    (1) dadurch werden z.B. die dateien kleiner
     
  8. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    23.07.2005
    Ja, das ist normal, deshalb:

    Immer mind. 2 aktuelle Dateien mitführen!
     
  9. jlepthien

    jlepthien MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.858
    Zustimmungen:
    118
    Mitglied seit:
    05.04.2004
    Oder gleich Latex verwenden und den Schrott wegschmeissen *duck* ;)
     
  10. jmatterna

    jmatterna MacUser Mitglied

    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    16.10.2004
    Das das Word - oder auch andere MS Programme in unregelmässigen Abständen hängen oder Abstürzen ist doch ein eigens von Microsoft implementiertes Fearture. Uns werte Kundschaft soll doch die Abstinenz vom Windows nicht zu schwer fallen.
    Wie steht es schon in der ersten Zeile des Windows XP Pro:

    "if Windows XP running correctly - Printout nice blue screen"

    :D :D :D :D

    Da hilft nur eins: immer in Abständen von 5-10 Minuten speichern, auch wenn es schwer fällt. Ein Grund für einen Selbtsmord ist das aber nicht. Davon wird das Word auch nicht stabiler, und der Text Schreibt sich ebenfalls nicht selbst.

    Und wenn doch: Bei Praktiker gibt es jetzt zum Börsengang ein Sonderangebot: Ein Strick 15m für nur 8,99€! :D :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen