CPU-Benchmarks G4/G5 gegen Intel/AMD

  1. ulenz

    ulenz Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.11.2003
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Hier habe ich einige Benchmarks aufgelistet:


    http://www.ulenzhanse.de/benchmark.rtf

    Kommentare dazu ?
     
    ulenz, 10.10.2004
  2. morten

    morten

    Ich denke, solche Zahlen sagen im Prinzip rein gar nichts aus.

    Mag sein, daß die PCs schneller sind, aber sind sie auch benutzerfreundlicher?
    Wieviel Zeit wird für die Administration benötigt? usw usw
     
    morten, 10.10.2004
  3. otis

    otisMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.09.2002
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    0
    nun ja, eigentlich nix neues... denke mal, dass es auch darauf ankommt auf was der test zugeschnitten ist... konnte auch schon von über wesentlich bessere werte für den mac lesen...
     
    otis, 10.10.2004
  4. 2nd

    2ndMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.07.2004
    Beiträge:
    8.901
    Zustimmungen:
    242
    Und? Sagt mir gar nix. In After Effects ist mein 2.5er so schnell wie ein P4 mit 2.8 GHz. Dafür hab ich kein zusammengeflicktes OS, muss nicht jeden Tag mir irgendwelche Patches zusammensuchen und nach dem Aufspielen merken, dass irgendetwas wieder nicht funktioniert... zu guter Letzt ist Steve Ballmer Abschreckung genug :D

    Frank
     
  5. snady

    snadyMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.02.2004
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Wenn es um Number-Crunching geht sind die x86 überhaupt ziemlich gut ( auch im vergleich mit diversen HP, SUN, DEC,... Workstations ). Aber die PowerPC's fühlen sich beim Arbeiten imho irgendwie besser an :D

    Grüße Sebastian
     
    snady, 10.10.2004
  6. ulenz

    ulenz Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.11.2003
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    Auch c't weisst darauf hin, daß dies nur grobe Werte sind. Trotzdem ist ein Pentium M 1,6 von der CPU-Leistung her ca. 2,5 mal so schnell wie mein Powerbook. Und der M 1,6 ist nicht der schnellste Pentium M auf dem Markt.
    Ich würde trotzdem nicht tauschen wollen, aber wenn ich wirklich pure Leistung brauche, ist das mit den Apple-CPUs nicht so berauschend.

    Ich hatte mich schon gewundert, warum die PowerMac nur noch als SMP-Systeme mit Doppelprozessor ausgeliefert werden. Jetzt weiß ich warum.
    Das Problem bei derartigen SMP-Systemen besteht darin, daß die Anwendung speziell für den Einsatz von zwei Prozessoren gleichzeitig programmiert sein muß. Dies führt dann zu Leistungssteigerungen zwischen 50 und 80% gegenüber demselben System mit nur einem Prozessor. Die restliche Mehrleistung der zweiten CPU wird für den Verwaltungs-Overhead des Systems verbraucht.
    Und diese spezielle Programmierung wird nur bei einigen teuren Profi-Programmen eingesetzt. :(
     
    ulenz, 10.10.2004
  7. saki

    sakiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.09.2004
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    als Switcher hatte ich bezüglich der Geschwindigkeit im Hinblick auf Benchmark-Ergebnisse auch so meine bedenken. Bislang haben sich diese auch bei einem größeren Projekt nicht bewahrheitet, der 2x2.0er hat mich bislang eher überrascht :)

    Das übersetzen des gleichen Projektes unter Linux und Mac OS brachte sogar leichte Vorteile für den Mac. Allerdings kommt es beim Compilieren eher auf IO-Leistung an als auf die CPU.

    Abgesehen von vereinzelten Spezialanwendungen ist CPU-Leistung im Moment wohl ein eher geringeres Problem. Und ich muss sagen mit dem Mac zu arbeiten macht mir einfach mehr Spaß als mit dem PC :)

    Meinen P4 am Schreibtisch schalte ich schon mit einem gewissen Wiederwillen ein - meist um nur ein paar vergessene Dateien zu kopieren und dann auch so schnell wie möglich wieder aus :)

    Gruß
    Sascha
     
    saki, 10.10.2004
  8. TNC

    TNCMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.01.2003
    Beiträge:
    1.881
    Zustimmungen:
    0
    Manche verstehen es nicht dass es unpraktisch ist, dass Startdisketten, Installationscds und Schraubenziehern ständig griffbereit liegen müssen. ;)

    Man vermutet wohl, dass ein "einfaches" System nicht gut sein kann.
     
  9. abgemeldeter Benutzer

    abgemeldeter Benutzer

    Wenn es um SPEC-Punkte sammeln geht, sind x86-Systeme ziemlich gut. Mit tatsächlichen Arbeits-Geschwindigkeit hat das aber rein gar nichts zu tun. (Mal davon abgesehen, dass die SPEC-Werte von Intel getürkt sind. Intel benutzt einen Compiler speziell für SPEC, der zu enorm hohen Werten führt, aber kaum in der Lage ist normale Programme zu erzeugen. Was innerhalb der Regeln von SPEC sogar erlaubt ist.)
    Die von Dir geposteten Benchmarks sind ganz einfach eine Nullaussage.

    Bei rc5 oder Blast erreicht Dein PowerBook den 3-4-fachen Wert, wie der aktuell schnellste Pentium. (Was genausowenig mit der Arbeitsgeschwindigkeit über alles zu tun hat, es hier jedoch zu wirklichen Ergebnissen kommt und nicht nur zu Punkten in einem Benchmark.)

    Und, nein, unter Mac OS X müssen Programme nicht speziell für SMP-Systeme programmiert werden, das System übernimmt das von sich aus. (Außer CarbonCFM, da müssen die Multiprozessorlibrarys des Code Fragment Managers extra angesprochen und die Programme entsprechend angepasst werden.)

    Diese Diskussionen hatten wir eh schon mehrfach, benutze mal die Suchfunktion.
     
    abgemeldeter Benutzer, 10.10.2004
  10. ulenz

    ulenz Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.11.2003
    Beiträge:
    544
    Zustimmungen:
    0
    quote:
    -------------------
    Und, nein, unter Mac OS X müssen Programme nicht speziell für SMP-Systeme programmiert werden, das System übernimmt das von sich aus.
    ------------
    .ut:
    Das ist mir neu, und ich werde es mal nachprüfen. Für dieses Feature habe ich damals das BeOS so sehr bewundert. Schade, daß BeOS nicht auf den Mac portiert wurde, aber das ist eine andere Geschichte.

    Und bei der Auswahl von plattformübergreifenden Benchmarks verlasse ich persönlich mich lieber auf "c't - magazin für computertechnik". Wenn man dort diesen Benchmark akzeptiert hat, ist er mir persönlich auch recht.
     
    ulenz, 10.10.2004
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - CPU Benchmarks gegen
  1. SteveHH
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    689
  2. hutzi20
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    768
    hilikus
    23.01.2015
  3. Rain
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    800
    doubleh
    03.10.2013
  4. Plutonika
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    820
  5. efx
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    392
    abgemeldeter Benutzer
    16.03.2005