chinesische, japananische und koreanische Schriften

  1. archelon

    archelon Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    6
    Wofür benötigt man chinesische, japananische und koreanische Schriften?
    Kann man die nicht löschen?
     
    archelon, 09.03.2006
  2. blue apple

    blue appleMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.12.2005
    Beiträge:
    17.254
    Zustimmungen:
    1.315
    Ich weiß es leider nicht, aber ich weiß nur dass man diese Fonts in der Schriftsammlung oder wo auch immer nicht löschen bzw. deaktivieren soll! Das ganze System spinnt dann auf einmal, in Mail sind auf einmal große Lücken zwischen die Zeilen Absender, Kopie, Betreff usw., in Safari wird der Inhalt der Seiten nicht mehr richtig dargestellt, man sieht nur komische Zeichen. Lass die einfach dort, sind eh nicht viele! ;)

    lg
    blue apple
     
    blue apple, 09.03.2006
  3. phoenix2004

    phoenix2004MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.06.2005
    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    2
    das geht prima mit monolingual
    schau dich hier diesbezüglich vorab aber noch etwas um, wirst du viel finden.
    Ich habs auch gemacht, hab zwar gelesen, dass einige dann problemchen mit
    bspw. der tastatur hatten, bei mir aber alles bestens und 2GB "freigeschaufelt"!
     
    phoenix2004, 09.03.2006
  4. archelon

    archelon Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    6

    Mir geht es nicht um den Festplattenplatz.
    Ich find es halt nur nervig, dass ich diese ganzen Schriften in Word sehe, so auch diese "UCS" und "UC" Schriften.
    Kann man diese Schriften denn unter Word und anderen Anwendungen unsichtbar machen?

    Wird das System eigentlich nicht schneller, wenn weniger Schriften auf dem Mac installiert sind (war früher unter Windows zumindest so)?
     
    archelon, 09.03.2006
  5. williamcave

    williamcaveunregistriert

    Mitglied seit:
    30.01.2006
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    24
    Schneller gehts ohne die Schriften nicht. Hatte danach aber auch keine Probleme.
     
    williamcave, 09.03.2006
  6. archelon

    archelon Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    6
    ...also, schneller (spürbar schneller!) bootet mein iBook aber jetzt auf jeden Fall. :)

    Ich hatte vorher ca 300 Schriften installiert, den größten Teil auf
    /System/Library/Fonts/.
    Dort habe ich jetzt lediglich die Systemschriften gelassen, meine anderen Schriften liegen jetzt in
    /Librarys/Fonts/.
     
    archelon, 19.03.2006
  7. mac12

    mac12MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.10.2005
    Beiträge:
    1.115
    Zustimmungen:
    4
    Ich zum Beispiel brauchte für ein Artwork erst letzte Woche die chinesischen Schriftsätze ;) Da habe ich mich gefreut, dass sie drauf sind.

    Aber klar kannst du sie löschen. Einfach aus dem Schriftsätze Ordner ziehen. Viel macht das aber nicht aus.
     
    mac12, 19.03.2006
  8. Fat Mike

    Fat MikeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.04.2006
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Nach dem Löschen der asiatischen, arabischen, hebräischen, etc... Fonts hatte ich zwar keine Probleme mit Safari und Mail, jedoch wollte InDesign nicht mehr stabil laufen (alle paar Minuten Absturz!). Illustrator hat's besser vertragen, zumindest in einem kurzen Testlauf.

    Ich lasse es jetzt aber auch einfach sein, sollen sie halt da sein, auch wenn man nur einmal im Leben was davon braucht.
     
    Fat Mike, 18.04.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - chinesische japananische koreanische
  1. Stesch
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    2.388
  2. manjana
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    862
    JürgenggB
    10.07.2006
  3. philcroft
    Antworten:
    21
    Aufrufe:
    2.843
  4. odo_waldo
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    2.584