Benutzerdefinierte Suche

Chemische/mathematische Formeln

  1. murasame

    murasame Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.01.2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich muss für diverse Präsentationen usw. mit meinem Mac chemische und mathematische Formeln darstellen, hab aber leider nicht herausgefunden wie das geht. Im "Grapher" kann ich mathematische Formeln zwar super erstellen und auch als u.a. TIFF kopieren, was mir aber leider nicht viel bringt, weil ich die nicht als Bilddatei sondern als Text brauche.

    Gibt es sonst irgendeine Möglichkeit, eben genanntes (besonders im Office Paket für Mac) darzustellen?

    Wäre super, wenn mir jemand von euch helfen könnte.
     
    murasame, 31.01.2006
  2. Aprilscherz

    AprilscherzMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.12.2005
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Aprilscherz, 31.01.2006
  3. MahatmaGlück

    MahatmaGlückMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.10.2003
    Beiträge:
    6.510
    Zustimmungen:
    62
    Hm, mir ist auch kein Programm bekannt, mit dem man math. Formeln eintippen und automatisch formatieren kann.
    Evtl geht das mit LaTex, allerdings kenne ich mich mit dem Programm nicht aus, da ich zu faul bin, mir erst noch den (die, das?) Syntax dafür anzueignen.

    Von welcher Art chemischer Formeln redest du? Valenzstrich oder Summenformeln? (Oder meinst du Glichungen?)
    Summenformeln kann man ziemlich einfach mit nahezu jedem Office-Programm erzeugen. Für Valenzstrich brauchst du schon was spezielles (was aber wiederum auch kein Textformat sondern Bilder verwendet).

    Ich verwende für mathematische Formeln MathType. Da kannst du aus den Formeln .pict Dateien (Vektorgrafik) herstellen, die sich in Office Dokumente einfügen lassen, die aber auch im nachhinein noch editierbar sind.
    Das Programm funzt auch für chem. Summenformeln (oder ganze Gleichungen)

    Für Valenzstrich nehme ich ChemDraw ... allerdings vom Institut aus - wäre privat etwas happig.

    :)
     
    MahatmaGlück, 31.01.2006
  4. murasame

    murasame Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.01.2005
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Anwort! Prinzipiell wäre es natürlich gut, wenn ich Valenz und Summenformeln darstellen könnte, aber fürs erste würden mir auch schonmal nur die Summenformeln reichen (wie kann ich in Office Indizes erstellen?)
    ChemDraw haben wir bei uns glaube ich auch, allerdings nur als Windows Version...

    Das mit MathType hört sich gut an, vor allem da es Vektorgrafiken sind und sich editieren lassen. Werd mich mal danach umschauen.
    Na dann schonmal danke!
     
    murasame, 31.01.2006
  5. tras

    trasMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.01.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    also unter microsoft word mac geht das ziemlich einfach einfügen->objekt->equation dann hast du einen formeleditor. die fertige formel kannst du ja dann kopieren und einfügen wo du sie brauchst.
    falls es noch anspruchsvoller sein soll dann mit dem mupad addin. das lässt echt keine wünsche offen
    mupad kannst du hier testen für 30 tage http://www.mupad.de
     
    tras, 31.01.2006
  6. Sl0815

    Sl0815MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.04.2005
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Sl0815, 31.01.2006
  7. MahatmaGlück

    MahatmaGlückMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.10.2003
    Beiträge:
    6.510
    Zustimmungen:
    62
    Es gibt zum einen den genannten Formel Editor im Office Paket (der übrigens MathType sehr ähnlich ist), zum anderen kannst du in Word auch mit der Formatierungspalette Schriftabschnitte mit einem einzigen Klick hoch- oder tiefstellen.

    Solange du nur in Word arbeitest, reicht das völlig aus.
    Ich verwende MathType lieber, weil ich die Formeln in verschiedenen Programmen (Word, Keynote, eine Mindmap, ...) verwenden können will und der Formeleditor ist eben auf Word beschränkt.
    Es gibt sicher noch andere Programme, die das können, aber mit MathType fahre ich ganz gut.

    Für Valenzstrichformalen habe ich für Mac als ChemDraw Alternative nur noch XDrawChem gefunden, war aber nicht sonderlich zufrieden damit.
     
    MahatmaGlück, 31.01.2006
  8. Sl0815

    Sl0815MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.04.2005
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Ich nutzte auch MathType. Ist schnell und einfach zu bedienen. Ich habs sogar früher schon auf meinem WinPc benutzt ;)
     
    Sl0815, 31.01.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Chemische mathematische Formeln
  1. iPad Mini
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.426
  2. Antoine187
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.256
    Antoine187
    03.03.2012
  3. akuenzler

    Formeln

    akuenzler, 28.03.2011, im Forum: Mac OS
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    1.723
  4. Heini3000
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    648