1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

CD-Sammlung auf MP3 umstellen - Wie vorgehen?

Dieses Thema im Forum "Audio" wurde erstellt von Maren, 28.09.2016.

  1. Snow Apple

    Snow Apple MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.03.2013
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    5
    Synchronisiert hatte ich. Zeigte die Alben an, aber die Titel grau hinterlegt.

    Lösung mit der Apple Hotline:
    unter Einstellungen, Musik die iTunes Mediathek einmal deaktiviert und wieder aktiviert :rolleyes:
     
  2. picknicker1971

    picknicker1971 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.06.2005
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    24
    An der Stelle mein mahnender Zeigefinger :Oldno: - Back-up bzw Sicherungskopie nicht vergessen.
    Alles philosophieren über Dateiformate ändert nichts, wenn die Platte den Geist aufgibt.
     
  3. Tuxtom007

    Tuxtom007 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.10.2016
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    59
    Ich werde meine CDs auch nach und nach neu rippen in Lossless-Format, wird nochmal ne spassige Aktion, aber für lange Winterabende ganz gut.

    Zu iTunes: Gehört eigentlich unter die Top10 bei "dreckstool.de"

    Ich nutze am MacbookPro ein externes BD-Laufwerk von Samsung und dBpoweramp, die beiden arbeiten ganz gut zusammen.
     
  4. Veritas

    Veritas MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    13.503
    Zustimmungen:
    1.915
    Und ich hab dafür ein Pioneer und LaCie Laufwerk. CDs, die iTunes fehlerhaft ausgelesen hatte, rippte dBpoweramp fehlerfrei. Aber als Ausgabepfad kann man den „automatisch zu iTunes hinzufügen“ Ordner nehmen, dann geht das halbwegs automatisch und kann mit Tune•Instructor die fehlenden Tags verfollständigen, die iTunes einfach verwirft. Es ginge auch einfacher.
     
  5. Schiffversenker

    Schiffversenker MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.06.2012
    Beiträge:
    6.688
    Zustimmungen:
    1.123
    Kann es sein, daß in iTunes neben vielem anderem auch die Rip-Qualität in den neuesten Versionen schlechter geworden ist?
    Ich habe meine CDs alle mit iTunes in Versionen bis maximal 10 gerippt und so gut wie keine Probleme gehabt. Bei Fehlern war die CD immer entweder defekt oder verdreckt.
     
  6. Tuxtom007

    Tuxtom007 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.10.2016
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    59
    Kann ich nicht sagen, ich nutze iTunes nur wenn unbedingt notwendig, fürs rippen definitiv nicht. Auf Windows gab es genug bessere Alternativen und unterm Mac mit dBpoweramp eben auch.

    Einzig die Titelanalyse bei dBpoweramp scheitern meist, letztes Mal hat er mir eine komplett andere CD angezeigt, gleichzeitig ging iTunes auf ( was ich dem noch abgewöhnen muss ) mit den richtigen Titeln.
     
  7. Tuxtom007

    Tuxtom007 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.10.2016
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    59
    Mal was anderes:

    kann jemand ein Mac-Programm empfehlen, womit man im nachhinein die Tags vorhandener MP3's einfach und schnell editieren kann, am besten mit Online-Abfrage, ändern der Dateinamen usw.

    Ich habe noch kein Programm gefunden, welches mir unterm MacOS den Leistungsumfang bietet, den ich von einem mittlerweile uralten Windows-Tool habe
     
  8. Olivetti

    Olivetti MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.12.2005
    Beiträge:
    7.297
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.345
    kid3 oder easytag.
     
  9. Tuxtom007

    Tuxtom007 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.10.2016
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    59
    Danke schon mal.

    kid3 hat mich noch nicht so überzeugt und zu easytag habe ich noch keinen funktioniereden Download gefunden.
     
  10. Tuxtom007

    Tuxtom007 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.10.2016
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    59
    Mal ein update: Ich nutze MP3Tag - der non-plus Ultra Tag-Editor aus der Windows-Welt nun auch auf dem Mac unter Wine