[Catalina] SSD lässt sich nicht partitionieren

BalthasarBux

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.01.2020
Beiträge
662
Ich will mir mit BootCamp oder rEFInd mehrere OSse auf das MacBook installieren. Doch das Festplattendienstprogramm und auch der BootCamp-Assistent lassen mich nicht partitionieren.

Ich habe eine OWC 1TB SSD, die ungefähr zu 50% gefüllt ist. Es sind noch über 400GB frei, aber der BootCamp-Assistent meckert, dass er mindestens 42 GB freien Speicherplatz bräuchte.

Das Festplattendienstprogramm meldet beim Partitionieren, dass die minimale Größe der SSD 960 GB wäre und ich sie daher nicht verkleinern darf. Ich hatte mal hier im Forum gelesen, dass man CMD drücken kann und dann ein Regler auftaucht. Das passiert bei mir auch, aber leider kann ich den nicht bewegen. Kann ich irgendwo die minimale Größe des APFS-Containers beeinflussen?

Screenshot 2020-06-04 at 12.19.32.png

Screenshot 2020-06-04 at 12.20.08.png
 

Stribbl

Mitglied
Mitglied seit
04.08.2011
Beiträge
140
ich habe das gleiche Problem, gibt es denn hierfür keine Erklärung?
 

Mangawingo

Registriert
Mitglied seit
05.06.2020
Beiträge
1
Kannst Du die minimale Größe des Containers nicht verkleinern? Wenn als minimale Größe Deine ganze Platte angegeben ist, dann geht das natürlich nicht, noch eine Partition anzulegen. Und die nächste Frage ist, warum Du eine zweite Partition anlegen willst? Warum keinen zweiten Container? Was für Systeme willst Du denn noch installieren?
 

BalthasarBux

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.01.2020
Beiträge
662
Kannst Du die minimale Größe des Containers nicht verkleinern? Wenn als minimale Größe Deine ganze Platte angegeben ist, dann geht das natürlich nicht, noch eine Partition anzulegen.
Ich hatte gehofft, dass ich da irgendwas übersehen hab, denn ich habe nie eine minimale Größe für die Platte definiert. Anscheinend muss ich aber ins Terminal abtauchen. Ich probier morgen mal das hier aus: https://www.macobserver.com/tips/deep-dive/resize-your-apfs-container/

Und die nächste Frage ist, warum Du eine zweite Partition anlegen willst? Warum keinen zweiten Container? Was für Systeme willst Du denn noch installieren?
Primär erstmal eine Linux-Partition. Deswegen Partition statt Container.
 

BalthasarBux

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.01.2020
Beiträge
662
Update: Es waren die (bösen) Snapshots.
Mit dem Tinker Tool System 6 kann man sehen, welcher Snapshot die minimale Größe festlegt. Das ist allerdings witzlos, weil es immer der erste ist. Wenn man den löscht, legt der neue erste Snapshot die Größe fest. Es müssen also alle weg.
Das geht mit dem bekannten Weg über das Terminal mit listlocalsnapshots / und deletelocalsnapshots (z.B.: https://blog.macsales.com/56681-working-with-macos-snapshots/)
Danach ist Partitionieren kein Problem mehr und der gestern von mir gefundene Weg ist nicht nötig.
 
Oben