Canon Pixma ip 4000R und Photoshop

Cora2392

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.01.2004
Beiträge
257
Hallo

Ist wahrscheinlich eine Frage für die Photoshopspezialisten, aber ich versuchs trotzdem mal hier. Habe mir den Tintenstrahler von Canon ip4000R gegönnt (Weihn!). Bin auch schwer beeindruckt über Geschwindigkeit, Farbe und Lautstärke des Gerätes. Bei Photoshop, von dem ich allerdings nur ein Bruchteil verstehe und auch nutze, fallen mir aber nun Einstellungsmöglichkeiten für diesen Drucker auf.
Da gibt es Farbprofile bezeichet Canon IP4000 MP, PR 1, - SP2 usw. (Insg. 5). Nebenbei gibt es natürlich auch noch andere tausend Profile. Habe schon begriffen, natürlich die Profile von diesem Drucker zu nutzen. Aber welches von diesen 5 Prof. ist nun richtig, bzw. wo liegt der Unterschied. In der kurzen Anleitung findet man dazu nichts.
Oder ist es für mich egal und nur was für High-End Profis. Aber einstellen muß ich ja nun was.
 

jofamac

Mitglied
Mitglied seit
01.07.2004
Beiträge
2.110
Setz das Thema eher zu Photoshop, da gibts eher Spezis.
 

Cora2392

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.01.2004
Beiträge
257
Meinst du doch, ich dachte es ist eher was spezifisches für diesen Drucker.
Aber wie macht man das. Habe noch nie einen Fred in ein anderes Forum verschoben.
Muß auch leider los, Lebensunterhalt verdienen. Das muß dann bis Dienstag warten.
 
C

Capitan Nemo

Das Profil sagt deinem Computer auf was er druckt. Und in diesem Profil werden Farbraumtransformationen & Veränderungen an der Datei vorgenommen um eine optimale & einheitliche Ausgabe auf diesem Gerät zu erziehlen.

Ob das dann wirklich der Fall ist, naja, ich kenne den Drucker nicht. Meistens bringt so etwas auf den Desktopprintern nichts. Ist er den PostScript fähig?

Timo
 

Cora2392

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.01.2004
Beiträge
257
Obwohl der Drucker bei verschiedenen Angeboten im Netz unter postcriptfähig eingeteilt, glaube ich nicht, das er postscriptfähig ist. In den Beschreibungen und Bewertungen wird dazu nichts gesagt. Beim Drucken erhalte ich aber eine Meldung, das der Postscriptdruck nicht möglich ist. Aber was hat das für eine Konsequenz?