C Programmieren (Tools und Compiler)

  1. derschie

    derschie Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.07.2003
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute, erstmal vorweg:

    JA, ich habe die Suchfunktion und diverse Threads zu diesem Thema gefunden und NEIN, die antworten reichen nicht, weswegen ich diesen Thread eröffne.

    Folgendes: werden gerade im Studium dazu genötigt C zu lernen. Jetzt brauche ich ein einfaches Tool, mit dem ich Code schreiben kann, Debuggen und einfach compilieren kann. Fertig. Metrowerks Codewarrior ist zu umfangreich, BBEdit ist schön, aber der Umweg über Konsole zu compilieren mit gcc nervt einfach.

    Gibt es nicht irgendein Tool, mit dem man einfach und ohne irgendwelche Projekte anzulegen nen *.c File erstellt, coded, und nen button zum compilieren drückt?? (vielleicht nen Plugin f. BBEdit oder so)? (Kommt nicht mit Eclipse und dem C Plugin, hab ich schon getestet, nervt auch wegen projekt etc...)

    danke schonmal!
     
    derschie, 24.09.2005
  2. -Nuke-

    -Nuke-MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.09.2003
    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    Hast du denn OS X?

    Wenn ja, dann wird doch Xcode mitgeliefert.
     
    -Nuke-, 24.09.2005
  3. derschie

    derschie Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.07.2003
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    jaaahaa... ich weiss.... da haben wir aber das problem der projekte... nochmal: ich möchte einfach nur: programm schreiben, button drücken zum compilieren...fertig bei xcode steig ich ja noch nicht mal durch, welche art von c programm ich brauch, es sind nur einfache programme die wir schreiben zur darstellung von algorithmen und datenstrukturen, ausgabe auf der Konsole (erstmal)...
     
    derschie, 24.09.2005
  4. dannycool

    dannycoolMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.02.2005
    Beiträge:
    1.489
    Zustimmungen:
    34
    Und wenn's nicht mitgeliefert wird, kann man es runterladen.

    Als etwas leichterer Editor eignet sich SubEthaEdit, hat auch Syntax Highlighting.

    So eine "vereinfachte Projektverwaltung" gibt es meines Wissens nicht. Aber Du kannst sicher auf irgendeine Taste den Aufruf "gcc -o test *.c" legen (im richtigen Verzeichnis auszuführen, versteht sich).
     
    dannycool, 24.09.2005
  5. autoexec.bat

    autoexec.batMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.01.2005
    Beiträge:
    2.113
    Zustimmungen:
    20
    Wie soll das ohne Projekte funktionieren?

    Woher soll das Tool wissen welche Dateien zusammen gehören?
    Woher soll es wissen, wie dein Programm heißen soll?
    ...

    Hast du dich schon mit Makefiles beschäftigt? Vielleicht hilft dir das ja. Denn in der Shell bist du wohl sowieso.
     
    autoexec.bat, 24.09.2005
  6. dannycool

    dannycoolMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.02.2005
    Beiträge:
    1.489
    Zustimmungen:
    34
    Das Xcode-Template für Konsolenprogramme in C ist unter "Command-Line" zu finden und heißt "Standard Tool" ... oder so ähnlich...
     
    dannycool, 24.09.2005
  7. oneOeight

    oneOeightMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    48.176
    Zustimmungen:
    3.891
    mach dir doch einfach ein skript und ruf das über das skript menu in bbedit auf...
     
    oneOeight, 24.09.2005
  8. Ulfrinn

    UlfrinnMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.01.2005
    Beiträge:
    6.684
    Zustimmungen:
    588
    Eigentlich ist das doch ganz einfach:
    Wenn dein Programm nur aus einer C-Datei besteht (Header werden ja dem Compiler nicht über die Shell genannt), so ist die einfachste Möglichkeit der „Umweg“ über das Terminal. Du kannst dir ja, damit du dir die Parameter nicht zu merken brauchst, ein entsprechendes Shellskript schreiben.
    Bei mehreren Dateien solltest du zu Xcode greifen, denn dann ist die Projektverwaltung durchaus sehr sinnvoll. Und in Xcode kann man sich eigentlich recht schnell einarbeiten. Selbst ich als ewiger CodeWarrior-Fan (meiner Meinung nach die beste Entwicklungsumgebung, die bisher erschienen ist ;)) habe mich innerhalb von weniger als einem Tag an Xcode verstanden. Eine Alternative zu Xcode wären noch die guten alten Makefiles –*aber von denen würde ich dir eher abraten …
     
    Ulfrinn, 24.09.2005
  9. dannycool

    dannycoolMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.02.2005
    Beiträge:
    1.489
    Zustimmungen:
    34
    Ulfrinn, Pfui! Hörst Du wohl auf, Leuten von Makefiles abzuraten! :p

    Meine präferierte Methode (nicht nur unter Mac OS X) ist übrigens Editieren mit nano im screen im Terminal. Dann kann ich mit ctrl-a-n auf einen anderen screen umschalten, dort zwei Tasten drücken und das Programm wird mit dem zuletzt benutzten Befehl neu übersetzt, usw.
     
    dannycool, 24.09.2005
  10. -Nuke-

    -Nuke-MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.09.2003
    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    Dooohoooch. C-Programme bestehen in den seltensten Fällen aus nur einer Datei.

    Wie soll ein Programm wissen, was es kompilieren soll, wenn du nur irgendwo auf "Compilieren" drückst.

    Mach es dir doch nicht schwerer als es ist.

    Xcode->New Project->Standard Tool->losschreiben
     
    -Nuke-, 24.09.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Programmieren (Tools Compiler)
  1. Juergen2
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    462
    thorstenhirsch
    13.12.2016
  2. Appleyou
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    890
    Appleyou
    20.07.2015
  3. mutonia
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    649
    mutonia
    10.05.2015
  4. slneu87
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.304
    TEXnician
    20.01.2015
  5. chrisbinder
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    1.892
    chrisbinder
    22.09.2014