Bug oder Feature? - Mac OS X 10.3.x

  1. Rothlicht

    Rothlicht Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.01.2004
    Beiträge:
    5.482
    Zustimmungen:
    411
    Hallo zusammen.

    Ja. ich weiß, es kommt jetzt ein bischen spät so 1 Woche vor Tiger, aber ich habe doch tatsächlich etwas in Mac OS X 10.3.x gefunden, was eigentlich nicht so einfach gehen dürfte.

    Und zwar: Mein Bekannter der 0 (null) Ahnung von Computern hat, wollte unbedingt auf Apple und Mac OS X umsteigen. O.K. Er kauft sich Rechner und ich habe hm alles eingerichtet u. eingestellt und ihm das auch gezeigt.

    Keine 2 Tage später ruft er an und meint: "Wenn ich den Rechner neu starte, dann sind meine ganzen Einstellungen weg." Dockeinstellungen, Icons etc.

    Ich fragte: Hast du in den Systemeinstellungen unter "Benutzer" etwas verstellt?". Er verneinte und sagte, das er dort nichts verändert hatte.

    Ich grübelte wie er denn das gesamte OSX ohne die Systemeinstellungen zu bemühen zurück gesetzt haben könnte. Bin aber nicht drauf gekommen. Also bin ich nochmal bei ihm vorbeigefahren um mir das anzugucken. Und während ich so vor mir hingrübelte, Da sagte er auf einmal:"Ach, wenn du schon da bist. Ich versuche die ganze Zeit in der linken Finderleiste den Namen von "schusterfranz" auf "Apfel Franz" zu ändern. Aber das geht nicht. Kannst du mir das zeigen?"

    Tja, da ward er gefunden - der kleine Fehler :)

    Wenn man in der linken Finderleiste die ja eigentlich "frei konfigurierbar" sein sollte, den Namen des Benutzers ändert, legt Mac OS X auch gleich einen neuen Benutzer an und löscht den alten. Und beim nächsten Neustart ist alles wieder beim alten.

    Das ärgerlich daran ist, das dann auch die ganzen Daten weg sind.

    Einerseits ist es schon logisch, aber andererseits ist es fast zu einfach. Und jemand der sich damit gar nicht auskennt, versteht das sowieso nicht.
    Da sollte von Mac OS X zumindest ein Warnhinweis oder ähnliches kommen.

    Ich hoffe Ihr wißt, was ich meine.

    Das dürfte eigentlich nicht sein, was meint Ihr?

    Sowas kostet einfach nur Nerven.

    So long.

    Alex
     
  2. simusch

    simusch MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.09.2004
    Beiträge:
    2.239
    Zustimmungen:
    188
    also ich probier das jetzt nicht aus ;-)
     
  3. tau

    tau MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    9.802
    Zustimmungen:
    185
    Das geht nur, wenn man als Admin unterwegs ist.


    Aber stimmt schon, das passiert völlig ohne Hinweis und sofort.
     
  4. iLover

    iLover MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    @Alex24

    kann ich jetzt nicht glauben ....

    aber nachmachen mag ich das jetzt direkt auch nicht an einem meiner user ...

    wenn das aber wirklich so sein sollte wie du sagst, so ist das sicher ein böser bug der da am werkeln ist ...

    alles was in der finderleiste so rumliegt, sollte eigentlich nur einen wert eines aliases oder einer verlinkung haben, nicht einem original entsprechen ... und schon gar nicht änderungen an einem original-zustand ändern ...

    da hast du wohl echt einen fehler entdeckt ...

    (andere die es dir nicht gönnen, werden nun behaupten: "wieso, das ist und geht doch schon so lange bei mir". mach dir nichts draus, den preis bekommst du ...)
     
  5. tau

    tau MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    9.802
    Zustimmungen:
    185
    Ich habs ausprobiert. Am Admin.
    Man muß es halt wieder rückgängig machen, indem man den alten Ordner im Finder auf irgendwas umbenennt und den neuen wieder in den alten.


    Also ein Feature is das nicht..
     
  6. Rupp

    Rupp MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.10.2004
    Beiträge:
    7.557
    Zustimmungen:
    603
    ma nen neuen user anlegen und testen :D
     
  7. tau

    tau MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    9.802
    Zustimmungen:
    185
    Das geht nicht bei „normalen“ Usern
     
  8. Rothlicht

    Rothlicht Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.01.2004
    Beiträge:
    5.482
    Zustimmungen:
    411
    nun ja. er hatte freilich nur 1 Hauptaccount angelegt und das ist ja auch der Admin. Bzw. wenn man Mac OS X einfach in Betrieb nimmt wenn der Rechner neu kommt, dann wird auch gleich wenn das System steht damit gearbeitet und man ist automatisch mit dem Admin drin - wie gesagt, mein Bekannter ist ja absoluter Anfänger. Er hat das Ding eingeschaltet, seine Daten eingegeben und zum Arbeiten begonnen.

    Ich hab ihm gestern abend dann schon noch einen normalen User angelegt und ihm das mit Admin u. Normal-User erklärt und ihm gesagt, er solle nur mit dem "Normal"-User arbeiten. Mal gucken, ob`s hilft :)

    So long.

    Alex
     
  9. joachim14

    joachim14 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.02.2005
    Beiträge:
    7.295
    Zustimmungen:
    433
    Üblicherweise landen die Einstellungsdaten eines gelöschten User im Benutzerordner beim admin.
    Das müsste doch wenigstens bei Deinem Beispiel auch so sein, so dass sie wieder herstellbar wären.
     
  10. tau

    tau MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    9.802
    Zustimmungen:
    185
    Sind ja auch nicht gelöscht.

    Ich hab meinen „admin“ in „admi“ umbenannt.

    Folge:

    /Benutzer/admin
    /Benutzer/admi
    /Benutzer/tau

    Mußte man halt nur den „admin“ in „admini“ umbenennen, den „admi“ wieder in „admin“.

    Verständlich ausgedrückt? :D
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Bug oder Feature
  1. UdoG
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    258
  2. domemvs
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    356
  3. stadtlandfluss
    Antworten:
    42
    Aufrufe:
    1.818
  4. Perm1990
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    575