Brauche superschnelles Windows auf dem MacBook

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von leselicht, 12.03.2008.

  1. leselicht

    leselicht Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    08.10.2002
    Hallo Leute,

    habe ein MacBook 1,8 mit Tiger und die vorletzte Version von Parallels.

    Ich brauche aber auch eine superschnelle Version von XP für ein 3D-Programm, 3D-Studio-Max, das unter Parallels garnicht richtig startet, unter Bootcamp auf zweiter Festplatte, die ich ins MacBook schiebe, wunderbar läuft.
    Das ist aber umständlich. Daher möchte ich jetzt auf der bisherigen Festplatte mit OSX und Parallels mit XP auch das Bootcamp aufspielen.
    Da wird aber das bisherige XP von Parallels vom Bootcamp nicht erkannt, richtig?
    In welcher Reihenfolge sollte man das aufspielen, damit ich sowohl Parallels verwenden kann, also auch für mehr Performance Bootcamp nutzen kann.

    Oder kann ich Bootcamp auch auf einer Firewirefestplatte installieren und damit das Macbook hochfahren? Das wäre eine Notlösung, denn unterwegs würde dann die zweite Platte herumbamseln und Strom verbrauchen.

    Oder sollte ich gleich auf Leopard und die neueste Parallelsversion updaten, damit das alles besser läuft?

    Wie wäre die optimale Konfiguration? Ein oder zwei Partitionen? Die Partition von Bootcamp anlegen lassen und die von Parallels mitnutzen lassen? (Da gab es doch ein Problem, daß man XP jedes mal neu lizensieren muß, wenn wieder mal Parallels verwendet wird. Ist das behoben?)

    Sorry, viele Fragen, ich weiß. Aber ich denke, ein Fachmann hat das mit drei Sätzen beantwortet.. ;-) Ich hoffe zumindest.

    Danke vorab!
     
  2. arona.at

    arona.at Mitglied

    Beiträge:
    2.988
    Zustimmungen:
    173
    Mitglied seit:
    27.10.2005
    1) den bootcamp assisten kannst du mit tiger nicht mehr verwenden, da musst du dir dann leo kaufen

    2) mit leo ist es einfach, bootcamp assistent aufmachen, festplatte partitionieren lassen, windows dort installieren, in parallels dann diese bootcamp part. auswählen, damit parallels auch damit arbeitet (ka, ob das mit der alten geht)

    3) winodws von firewire bzw usb booten zu lassen geht nicht ohne probleme, windows mag das nicht sehr gerne, aber es ist moeglich
     
  3. dooyou

    dooyou Mitglied

    Beiträge:
    4.453
    Zustimmungen:
    319
    Mitglied seit:
    03.12.2006
    Per USB gibt es eine Lösung, von Firewire habe ich noch nichts gelesen, wäre aber toll.

    Wenn er aber ein "superschnelles" Windows braucht, ist sicher USB die falsche Wahl. Da ist er mit der internen HDD besser dran, wobei auch Firewire 400 nicht extrem schneller ist, aber immerhin etwas.
     
  4. kakashi

    kakashi Mitglied

    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    99
    Mitglied seit:
    19.12.2006
    hmm...also ich hatte mal die folgende konfig. als ich parallels und vmware getestet hatte.

    zuerst mit bootcamp windows auf eine eigene partition installiert.
    dann für parallels (in deinem fall) die einstellung so genommen, dass parallels die bootcamp partition genutzt hat. ich empfand das als sehr praktisch, aus hd platz gründen.
    ich habe öfters mal von den lizenz bug gehört aber selber hatte ich ihn bei meiner konfig nicht.

    edit: zwingend notwendig ist leo nicht um bootcamp nutzen zu können.
    wenn du deine system uhr vor den 31.12.07 stellst solltest du bootcamp beta noch nutzen können.
     
  5. leselicht

    leselicht Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    08.10.2002
    Auch mit heutigem Datum läuft Bootcamp bei meinem MacBook. Einzig die Installationssoftware lief nur mit Rückstellung des Datums.
    Ok, ansonsten muß ich wohl Leopard und die neue Parallelsversion kaufen, damit alles gut klappt.
    Dann habe ich alle Anwendungen in Parallels und auch in Bootcamp im XP. So, wie ich das erträumt habe. Dankeschön für die Hilfe.
     
  6. leselicht

    leselicht Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    08.10.2002
    Würde ich mir alle Möglichkeiten offenhalten, wenn ich ne neue Partition anlege und darauf Windows laufen lasse?

    Erkennt das neue Parallels denn Windows auf richtigen Partitionen und verwendet dies? Die Bootcamp-Partition ist ja nicht richtig vorhanden.
     
  7. kakashi

    kakashi Mitglied

    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    99
    Mitglied seit:
    19.12.2006
    ???
    wenn du windows auf eine bootcamp partition installierst ist es wirklich vorhanden.
    bootcamp ist kein programm, dass ständig mitläuft sondern nur ein assistant, der eine partition anlegt.
    insofern sollte dein parallels das auch erkennen.
     
  8. flosse

    flosse unregistriert

    Beiträge:
    3.984
    Zustimmungen:
    323
    Mitglied seit:
    27.05.2006
    Nur zur Info: Eine mit Hilfe von Parallels gestartete BootCamp-Installation hat die gleiche Performance wie eine normale virtuelle Maschine.
    Nur falls du vorhast, deine 3D-Software im unter Parallels gebooteten Windows zu verwenden.
     
  9. Tzunami

    Tzunami Mitglied

    Beiträge:
    5.615
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    723
    Mitglied seit:
    18.10.2003
    Parallels nutzt auch nur 1 CPU, VMware kann maximal 2 nutzen.
     
  10. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    19.793
    Zustimmungen:
    2.584
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    igitt, du hast dir windows erträumt? ;)

    viel spaß
    toco
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.