Benutzerdefinierte Suche

Brauche Hilfe mit imovie und DV-Film exportieren

  1. chrisking

    chrisking Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.06.2005
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    1
    hi,

    habs schon über die Suchfunktion probiert.. aber die threads waren mir alle viel zu kompliziert mit den ganzen codecs und Formaten... Habe auf dem Gebiet null Ahnung!

    Habe etwa eine halbe Stunde DV-Film per imovie geschnitten und muss es jetz noch exportieren. Das wichtigste ist die Qualität - man sollte bei einem großen Videofenster bzw. Vollbild eine gute bis sehr gute Qualität haben. In etwa so, wie wenn ich in Imovie den geschnittenen Film ankucke, also in dem Projekt..
    Die Dateigröße ist relativ unwichtig, sollte aber unter 500MB bleiben, da es runtergeladen werden muss.

    Welches Format und welchen Codec soll ich da nehmen? Habe schon einiges probiert, aber bis jetzt noch nichts zufriedenstellendes herausgebracht.. vielleicht, weil ich bei den Einstellungen einfach wild herumexperimentiert hab..

    Ich hoff mir kann jemand helfen!

    Chris
     
    chrisking, 27.11.2005
  2. nicolas-eric

    nicolas-ericMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.05.2005
    Beiträge:
    7.721
    Zustimmungen:
    10
    mach einfach mpeg4 in 640x480 oder wenns nur für quicktime7 nutzer sichtbar sein soll H.264 in der selben grösse.

    hier ein beispiel in H.264 (ca.5-8 MB / Minute):
    http://www.audio-visual-services.de/download/H264.mov

    hier in mpeg4 (ca. 10-15 MB/ Minute):
    http://www.audio-visual-services.de/download/MPEG4.mp4

    die letztere datei mit rechtem mausklick oder ctrl-klick sichern, das der browser sie nicht sofort wiedergibt.
     
    nicolas-eric, 27.11.2005
  3. chrisking

    chrisking Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.06.2005
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    1
    hm die Qualität is bei mpeg4 end schlecht, total pixelig :( Was is mit divx als codec? Hab mir den runtergeladen, aber wo muss ich den hinspeichern? Kann den in imovie nicht auswählen.. Is irgendwie alles doch nich so einfach wie ich dachte..
     
    chrisking, 27.11.2005
  4. nodojo

    nodojoMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.03.2005
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    7
    Eine Stunde DV Film so umzuwandeln, daß es unter 500 MB bleibt ist schwierig zumal die Qualität gleich bleiben soll. DivX ist eine Alternative. Der Codec wird ganz normal installiert und sollte dann in iMovie unter dem Punkt "Datei Senden" zu finden sein. Dort wählst Du "Quicktime Film". In den weiteren Einstellungen gibt es dann diverse Codecs u.a. auch dann der vorher installierte divx Codec. Er kann auch die Bezeichnung "mpg4 avi" oder ähnlich haben.
    Die beste Qualität bei kleiner Datenmenge erreicht man mit dem Codec h.264 unter Quicktime 7 oder höher. Das erfordert aber auch genug Rechenpower.
    Wahlweise würde ich das normale VCD Format empfehlen. Einfach unter senden als CD anklicken.
     
    nodojo, 28.11.2005
  5. chrisking

    chrisking Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.06.2005
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    1
    edit: da war ich zu langsam.. danke für den Tip, werd das jetz mal probiern.
     
    chrisking, 28.11.2005
  6. chrisking

    chrisking Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.06.2005
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    1
    hm ich hab divx schon mal runtergeladen.. aber das ließ sich nich richtig installiern, erschien auch nicht in imovie.. Auf der divx Seite hab ich grad gelesen, dass divx5 Mac OS 10.4 nicht unterstützt :(


    Edit: ah jetz gings.. ich hoff dass mit "mpeg4 video" dieser divx gemeint ist.. hm ich glaub das ging schief.. n 2min testvideo hat jetz über 1GB, schlechte Qualität und ruckelt wie sau :(
     
    chrisking, 28.11.2005
  7. nicolas-eric

    nicolas-ericMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.05.2005
    Beiträge:
    7.721
    Zustimmungen:
    10
    divx ist doch totaler mist und ird nur von armen win usern genutzt die nichts besseres haben.,

    h.264 ist um ein vielfaches kleiner bei der selben quali.
     
    nicolas-eric, 28.11.2005
  8. NetNic

    NetNicMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    1.954
    Zustimmungen:
    16
    Funzt den h.264 auch auf Win-Rechner (sofern sie Quicktime 7 drauf haben)?
    Ja, oder?
     
    NetNic, 28.11.2005
  9. nicolas-eric

    nicolas-ericMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.05.2005
    Beiträge:
    7.721
    Zustimmungen:
    10
    Jaaaaa....!!!

    Lol
     
    nicolas-eric, 28.11.2005
  10. nodojo

    nodojoMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.03.2005
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    7
    ..aber nur wenn die Windose ordentlich CPU und RAM Power hat.

    Mit Toast 7 geht es einfach als VCD. Qualität entspräche VHS, aber es wären so um die 500 MB (denke aber eher 700 MB).
    Ansonsten führt kein Weg an h.264 vorbei, wenn Qualität sehr gut sein soll. Es geht immerhin um eine Komprimierung um Faktor 10. Da muss es schon ein sehr guter Codec sein. Und das ist nur h.264. Zum Encodieren mit Quicktime und h.264 benötigt man aber die Quicktime Pro Lizenz.
     
    nodojo, 28.11.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Brauche Hilfe imovie
  1. Draqz
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    1.687
    jhsenator
    11.09.2014
  2. Steve-Jobs
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    439
    piccool
    19.01.2013
  3. alexserikow
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    822
    hodinix
    05.08.2012
  4. ppat
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    473
  5. cheekybellagirl
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    366
    cheekybellagirl
    20.04.2008