Bootprobleme mit OS X nach Gentoo-Installation

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von Ganto, 12.12.2003.

  1. Ganto

    Ganto Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    22.07.2003
    ich habe mir die letzten nächte durch auf meinem ibook ein gentoo system von stage1 her zusammengestellt (kernel 2.4.22-r3). leider kann ich aber jetzt mac os x nicht mehr booten.

    hier als erstes einmal meine partitionstabelle:
    dev/hda1 Apple_partition_map Apple 63 @ 1 ( 31.5k) Partition map
    /dev/hda2 Apple_Bootstrap bootstrap 1600 @ 64 (800.0k) NewWorld bootblock
    /dev/hda3 Apple_UNIX_SVR2 boot 153600 @ 1664 ( 75.0M) Linux native
    /dev/hda4 Apple_UNIX_SVR2 swap 1228800 @ 155264 (600.0M) Linux swap
    /dev/hda5 Apple_UNIX_SVR2 root 7004608 @ 1384064 ( 3.3G) Linux native
    /dev/hda6 Apple_HFS OS X 50216440 @ 8388672 ( 23.9G) HFS
    /dev/hda7 Apple_Free 8 @ 58605112 ( 4.0k) Free space


    im yaboot.conf habe ich macosx=/dev/hda6 eingegeben, was ja soweit auch stimmen müsste. die osx partition sollte eigentlich unverändert sein, aber leider kann auch das von CD gebootete Disk Utility nicht mehr auf die HFS+ partition zugreifen. dort erscheint die ganze festplatte als unpartitioniert :confused:

    gibt es eine bootcd, wo ich die partition nachträglich nochmals korrekt mit hfs/hfs+ formatieren kann? ist es evt. aus dem linux möglich?

    vielen dank schonmal
    ganto
     
    Anzeige
  • Ganto

    Ganto Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    22.07.2003
    yuhu, konnte die partition mit den hfsutils mit hfs formatieren. jetzt wird die partition auch im disk utility der os x installations cd wieder erkannt.

    nun aber noch eine frage. überschreibe ich jetzt den bootloader, wenn ich osx installiere? naja, wäre ja nicht allzuschlimm, wird wohl mit der live-cd wieder zu fixen sein.

    ganto
     
  • HangLoose

    HangLoose MacUser Mitglied

    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.05.2003
    moin

    ja der bootloader wird dir wieder überschrieben. aber die lösung kennst du ja schon ;) => live cd booten


    Gruß HL
     
  • Nono

    Nono Registriert

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.12.2003
    Hi!

    Solltest Du nicht lieber
    "macosx=/dev/hda1" in die yaboot.conf
    eingeben, da hier der "bootstrap" von OSX liegt. (spekuliere ich mal)

    ansonsten schon mal versucht
    mit "Apfel-c" zu starten und das Apple-Angebot der Startsystem-Auswahl anzunehmen (hier sollte jetzt "OSX" oder "Linux" anwählbar sein)

    Grüße
     
    Anzeige
    Anzeige
  • Die Seite wird geladen...
    Ähnliche Themen - Bootprobleme nach Gentoo Forum Datum
    VMWare nach Parallels konvertieren möglich ? ( spezielle Linux Installation ) Linux auf dem Mac 19.11.2016
    Nach Installation von Ubuntu geht Windows nicht mehr Linux auf dem Mac 14.04.2014
    MacMini (late 2006) nach Linux Install kein Startton und keine Tastatur eingabe Linux auf dem Mac 09.04.2012
    Ubuntu nach Lion-Installation Linux auf dem Mac 04.08.2011
    Mac OS X startet nicht mehr nach der Installation von Kubuntu Linux auf dem Mac 28.04.2011
    Nach Ubuntu - interne Platte 50gb zu klein Linux auf dem Mac 14.03.2010
    Partitionen Problem nach Boot Camp (Ubuntu) Linux auf dem Mac 13.01.2010
    Ubuntu unter Parallels: Bildschirmfehler nach Änderung der Auflösung Linux auf dem Mac 30.11.2008
    Config bei Gentoo auf Alu iMac Linux auf dem Mac 25.11.2007