Bootcamp unter Leo stabiler als die Beta unter Tiger?

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von flosama, 20.03.2008.

  1. flosama

    flosama Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    35
    Mitglied seit:
    05.07.2005
    Entschuldigt den kryptischen Titel, aber mir fiel da leider keine andere Formulierung ein.
    Ich hab zuhause einen älteren (Intel-)iMac rumstehen, auf dem ich seit lämgerem OSx und Windows parallel via Bootcamp verwende. Als ich Windows damals vor ca. zwei Jahren installiert hab, gab es Bootcamp lediglich als Beta; trotzdem war ich eigentlich immer ganz zufrieden.
    Ab und zu lässt jedoch die Stabilität zu Wünschen übrig, sprich, das Gerät stürzt ab, die Tastatur meldet sich plötzlich ab etc...

    Nun meine Frage: Rentiert sich dahingehend ein Umstieg auf Leopard? Kann ich mir ein stabileres Windows mit besseren Treibern erhoffen? Und muss oder sollte ich den ganzen Mac neu aufsetzen, wenn ich dann auf Leo update?

    Danke!
     
  2. majka

    majka MacUser Mitglied

    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    02.05.2007
    An sich bin ich immer nur stiller Mitleser, aber da ich gerade die Prozedur hinter mir habe (oder eigentlich wohl immer noch dran bin), kann ich dir zumindest meine Erfahrung posten...

    Seinerzeit (vor 1 Jahr) habe ich BootCamp 1.2 Beta draufgespielt mit WinXP Prof. Die Installation war kinderleicht, alle Treiber dabei, und XP lief seitdem immer tadellos... keine Abstürze, Hänger... nichts... besser, als auf einem tatsächlichen Windows System :D

    Jetzt dachte ich mir, tauschen wir mal das MB gegen ein schönes neues mit 2,4Ghz und 4GB RAM.... und Leo :rolleyes: ...getan... WOW, das 10.5 ist wirklich schöner gemacht, ein paar nette Features sind dazugekommen... ABER: die leider immer noch notwendige Installation gestaltete sich bei mir als ziemlicher Zeitfresser... dauernd kam Medienfehler (trotz obligatorischer Formatierung, egal was ich auch tat). Nach einem Komplett-Reset mit nagelneuem OS X und nun mit Vista hat die Installation mit BootCamp geklappt...

    Und nun quäle ich mich mit Vista rum... das Bluetooth Gerät wird gar nicht erst erkannt, mein WLAN kriegt keine Freigabe und der USB Port wird auch nicht angesprochen... echt, ich sehne mich da fast nach meinem Tiger mit 10.4 und XP zurück, auf dem alles lief... :mad:

    Glücklich diejenigen, denen das alleinige Arbeiten mit Leopard gegönnt ist...
     
  3. Schokomilch

    Schokomilch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.497
    Zustimmungen:
    32
    Mitglied seit:
    21.11.2006
    hatte ebenfalls medienfehler usw usf, es gibt gute tutorials wie man win installien kann, jedoch:


    WAS GEHT AB? Die beta lief wie am schnürchen, und jetzt bei der Vollversion kann ich win xp nichtmal installieren ohne zeitraubendes neuboote mit entsprechenden tools usw, nix mit cd einfach rein und los... das ist echt das letzte von APPLE
     
  4. Bootcamp läuft gar nicht unter OS X, also hat das mal überhaupt nichts mit dem OS X zu tun, wie Windows unter Bootcamp läuft. Höchstens an der Bootcamp Version beim Installieren.
     
  5. flosama

    flosama Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    35
    Mitglied seit:
    05.07.2005
    Ich höre aus den ersten Posts raus, dass die Installation an sich schon mal umständlicher sein wird...
    Wie siehts mit mehr Erfahrungen zum täglichen Betrieb nach erfolgreicher Installation aus? Ich dachte immer, dass es doch stabiler sein MUSS, zumal die Treiber der Beta doch noch unausgereift waren (?).
     
  6. Schokomilch

    Schokomilch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.497
    Zustimmungen:
    32
    Mitglied seit:
    21.11.2006
    bei mir läuft alles wie geschmiert... also da kann man nicht meckern, aber das ist nicht Verdienst von Apple sondern von MS... also da mach dir keinen kopf winxp ist schon ordentlich ausgereift... is bei mir noch nicht abgestürzt bis jetzt
     
  7. Rothlicht

    Rothlicht MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.501
    Zustimmungen:
    415
    Mitglied seit:
    31.01.2004
    Also ich weiß ja nicht was ihr alles für Probleme habt, so ein bischen Bootcamp zu installieren. Hab das jetzt schon bestimmt auf 5 verschiedenen Rechnern aufgespielt und nur von der Installation keinerlei Probleme gehabt. Außer bei einem Mac Pro, aber das lag an der Firmware der Grafikkarte.

    Also man klickt unter Leopard auf Dienstprogramme, dann auf "Bootcamp-Assistent" - dann klickt man auf ausführen, dann glaub ich 1x auf weiter, wählt die Festplatte aus - dann kommt ein lustiges Bildchen wo man partitionieren kann (voreingestellt auf Windows = 5 GB) mit der Maus auf den Zwischenraum klicken und dann nach links ziehen um die Windows Partition zu vergrößern. Dann auf partitionieren klicken, dann Windows CD einlegen.

    Neustart macht er automatisch. Dann ist Windows-Installer aktiv. Nun wird die Partition ausgewählt (da wo Bootcamp in Klammern steht, ist meistens c: ) - danach noch auf NTFS schnell formatieren fürs Windows klicken.

    Installation läuft durch. Anschließend wird schon Windows gestartet, jetzt einfach die Windows CD auswerfen (rechtsklick auf cd --> cd auswerfen) und die Leopard CD einlegen. Nun werden automatisch alle Treiber installiert.

    FERTIG!

    Where's the Problem?
     
  8. Schokomilch

    Schokomilch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.497
    Zustimmungen:
    32
    Mitglied seit:
    21.11.2006
    ich war nicht auf der hauptschule...


    und vll glaubst du mir dann, das "wir" nicht allein sind.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen