1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Blogger.com-Konfiguration / Software?

Dieses Thema im Forum "Web-Design" wurde erstellt von Wuddel, 12.08.2003.

  1. Wuddel

    Wuddel Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    3.763
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    als WebDesign-Dilettant möchte ich meine Homepage über ein einen simplen Blogger.com-Blog aufbauen : Blog auf der Startseite, weiterer Inhalt auf von diesem "template" abgeleiteten Seiten.

    Das ganze funktioniert auch so weit. Auf meinen FTP-Server (GMXhome, kostenlos) wird die Blog-Datei (index.html) hochgeladen. Im meinem home-Verzeichnis auf dem Webserver (also da wo auch die index.html liegt) befindet sich auch noch das Verzeichnis "archives", in das Blogger.com die Archive lädt.

    1.
    Das ganze befindet sich unter wuddel.gmxhome.de. Leider wird von der index.html nicht korrekt auf die Archive verlinkt. Es fehlt das Unterverzeihnis "archives" in der URL.

    Meine Frage was mich ich in der Blogger-Konfiguration verstellen, damit korerkt verlinkt wird?

    Momentane Einstellungen:
    Archive Index File: No
    Archive Path: archives/ (Voreinstellung war /archives/, scheint aber mit beiden zu funktionieren)
    Archive URL: archives/
    Archive Filename: archive.html

    2.
    Gibt es empfehlenswerte OSX-Software mit gutem Funktionsumfag (wie blogger.com) die mir die Nutzung so eines Dienstes erspart. Evtl. mit .Mac-Integration? Ist ja schade um den ungenutzen Platz.

    Viele Dank im Voraus.
     
  2. neohh

    neohh MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.07.2003
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    1
    Zu 1 kann ich dir leider nix sagen, da ich Blogger für mein Weblog nicht benutze.

    Zu 2
    Falls ein Umstieg noch in Frage kommt, kann ich dir pmachine als Blog-Software nur empfehlen (www.pmachine.com). Dazu bräuchtest du allerdings php auf deinem Webserver laufen. Für die Software gibt es auch ein dt. Sprachfile (mit dt. Hilfe). Tja, und sie haben pmPost, ein Programm, mit dem man unter OS X seine Einträge erstellen kann (da braucht man das nicht über den Browser machen). Ich bin sehr zufrieden damit.

    Beste Grüsse. :)
     
  3. Wuddel

    Wuddel Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    3.763
    Zustimmungen:
    2
    Vielen Dank für deine Antwort.

    Leider kommt das für mich nicht in Frage. GMX kann AFAIK kein PHP und ich leiste mir schon .Mac und einen besseren GMX-Mail-Account. Ich möchte nicht noch mehr Geld (an monatlichen Gebühren) ausgeben. Das möchte ich schon mal vorrausschicken.
     
  4. wggf

    wggf MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.11.2002
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    hallo wuddel,


    schau dir einmal folgende software an:

    iBlog

    arbeitet auch mit .mac account.

    servas aus wien

    wolfgang ;-)
     
  5. Wuddel

    Wuddel Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    3.763
    Zustimmungen:
    2
    Geänderte URL

    Sorry das ich den Thread nach oben hole. Aber ich weis mir einfach keinen Rat. Außerdem hat sich die URL des betroffenen Blogs geändert. Er liegt jetzt auf http://wuddel.gmxhome.de/blog.html. Leider wird nicht auf das Unterverzeichniss "pba" verlinkt in dem die Archive auch wirklich liegen, sondern auf http://wuddel.gmxhome.de/2003_08_01_blogarchive.html. Wie bekomm ich also das "pba" dazwischen (also http://wuddel.gmxhome.de/pba/2003_08_01_blogarchive.html.)?
     
  6. Delmar

    Delmar MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.09.2002
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    1
    Guten Morgen,

    das einzige, was mir aufgefallen ist, ist die Zeile: Archive URL: archives/.
    Was Du da angibst, ist ja keine URL, sondern ein Verzeichnis. Du musst,
    also in diesem Punkt die komplette URL angeben:

    htttp://wuddel.gmxhome.de/pba/


    Wäre jetzt mein Vorschlag, so auf die Schnelle. Schreib mal, ob's klappt.


    Gruß
    Delmar
     
  7. zettel

    zettel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.10.2002
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Weblogtools

    Schau dir mal den <a href="http://www.blogworld.de/blogtools/">Blogtool-TÜV</a> an. Das ist ein ganz brauchbarer Überblick über die notwendigen Tools. Es sind zwar nicht alle drin, aber es reicht. Ich benutze Antville/Helma. Das läuft auf dem Mac wie geschmiert.
     
  8. Wuddel

    Wuddel Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.05.2002
    Beiträge:
    3.763
    Zustimmungen:
    2
    Ich hatte ja einen .Mac-Account.

    E-Mail für Geld bei GMX.

    Jetzt auch noch löhnen für einen Server um den Blog hochzuladen ist mir wie gesagt zu teuer. iBlog ist mir auch zu teuer.

    Und was lese ich heute: iBlog für alle .Mac-Subscriber kostenlos. Problem gelöst :D

    (vorher noch mal blogger.de testen wenns fertig ist, kA ob kostenpflichtig ist auch Antville/Helma-basiert)
     
  9. daemonb

    daemonb MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.01.2004
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    hi leute, habe mir bei blogger.com ein weblog angelegt, nun habe ich mit frickl mir auch die Verwaltung meiner Bilder ermöglicht, nun muss ich das aber immer per webbrowser machen, Bild uploaden, eintrag schreiben, fertig. Gibt es kein Tool, was es ermöglicht, das einfacher zu administrieren (ein frontend für alles)? mit iblog kann ich ja z.B. nicht auf die blogger.com dinger zugreifen oder?

    danke

    DaemonB
     
  10. kelli

    kelli MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.01.2004
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    0
    Also als Tools bieten sich 1001: flickr upload manager und ecto an. Beide zufinden unter http://kung-foo.tv/. Ecto kostet Geld ist aber jeden cent wert da es die volle iPhoto Unterstützung bietet. Blogger wird unterstützt, allerdings wie kann ich nicht sagen. iBlog habe ich mal benutzt war mir allerdings vom System her nicht leistungsfähig genug so dass ich auf Movable Type umgestiegen bin. Dies setzt allerdings eine mySQL Datenbank, php und cgi-bin voraus.