Bitte Hilfe: HD mit Fehler

achimgr

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2004
Beiträge
1.768
Hallo und Katastrophe!

Mein Powerbook startet mit dem traurigen Mac-Symbol. Start mit DVD und Festplattendienstprg. ergibt: ein Fehler auf der HDD, kann nicht überprüft und reparier werden (er bricht die Rep. ab). Links in der Leiste ist die Festplatte noch zusehen, das Volume "Macintosh HD" ist nur hellgrau sichtbar.
Nun habe ich meinen iMac ausgemottet, mir ein FireWire-Kabel besorgt ("Schauen Sie mal im dt. Museum nach so was": Verkäufer). Ich starte also den iMac. Start das Powerbook und drücke gleich "T". Alles klar. Das PB ist im Target-Modus. Nur: kein Symbol aufm iMac.
Was kann ich noch tun?
Ist die HD schon wieder im Sack?

Bitte HILFE!

Danke,
ein verzweifelter
Achim
 

achimgr

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2004
Beiträge
1.768
Ok,

ich hab sie übers Festplattendienstprg. des iMac.
Aber aufm Schreibtisch ist sie immer noch nicht.
Wie bekomme ich die Daten auf den iMac?
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
15.505
Hallo und Katastrophe!

Nur: kein Symbol aufm iMac.
Was kann ich noch tun?
Ist die HD schon wieder im Sack?
wird wohl so sein, wenn sie nicht auf dem schreibtisch erscheint, dann ist sie wohl ganz dahin,
hoffenltlich hast du ein Backup,

welches system ist den auf dem Book ?
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
15.505
Ok,

ich hab sie übers Festplattendienstprg. des iMac.
Aber aufm Schreibtisch ist sie immer noch nicht.
Wie bekomme ich die Daten auf den iMac?
versuche doch mal aus der seitenleiste das HD symbol des Books auf den schreibtisch, oder in einen vorher angelegten Ordner auf dem schreibtisch zu ziehen

hast du eine LEERE ext. HD zur verfügung ? dann könntest du diese auch noch mit anschliessen und im FPDP die Option "wiederherstellen" nutzen, damit erstellst du einen 1:1 klon deiner Book HD , denn du dann auf genau diese weise wieder auf eine neue HD klonen könntest
 

chaos_inc

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.05.2005
Beiträge
3.056
Kannst Du per FPDP vom iMac aus die HDD reparieren?
Disk Warrior wäre jetzt nicht schlecht, bzw. CopyCatX um erstmal, wenn noch möglich, eine Sicherungskopie zu erstellen.

Wenn Du Glück hast, hast Du nur den mount point verloren.
 

achimgr

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2004
Beiträge
1.768
Ne,
die "Sack"-Lsg. akzeptiere ich nicht mehr.
FPDP bringt:
"Katalog wird überprüft.
Ungültige Knotenstruktur
B-Baum (Katalog) wird wiederhergestellt." und da rackert er sich gerade ohne Erg. ab. Ich warte noch zu.
Abgebrochen. Da rührt sich nix.
Rüberziehen geht nicht. Sie lässt sich nirgends ablegen.
Diese Info bringt er über das Volume :
Medien-Identifikation : disk1s3
Mount-Point : Nicht aktiviert
Dateisystem : Mac OS Extended (Journaled)
Verbindungs-Bus : FireWire
usw.

Hilft das?
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
15.505
klemme mal ab von iMac- FW und versuch das mal:

mac neu starten mit gedrückten tasten CMD + S,
Solbad der Bildschirm schwarz mit weisser Schrift erscheint, sofort loslassen,

ganz unten steht dann Root:

da gibst du ein : fsck (1xleertaste) ßfz, daraus wird fy, ist richtig so, dann drückst du Enter und wartest, bis dann kommt : The Volume Macintosh HD appears to be ok

wenn nicht, Prozedere solange wiederholen, bis ok kommt,
zum Schluss gibst du dann ganz unten bei root : reboot ein, Enter drücken und warten, dann bootet der Mac neu
 

chaos_inc

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.05.2005
Beiträge
3.056
Sag ich doch :D

Das Problem kann man mit etwas Geschick lösen, aber das FPDP reicht da nicht. Bei defektem B-Baum kann Disk Warrior normalerweise helfen, aber ein Backup ist trotzdem Pflicht.

Wenn Du eines hast, dann einfach platt machen und neu partitionieren. Danach kannst Dein Backup einspielen.

Du kannst es natürlich auch so versuchen, kann halt sein, die Daten sind weg :noplan:

Ich würde:

- mit CopyCatX eine Kopie der Platte machen
- mit Disk Warrior versuchen zu reparieren
 

achimgr

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2004
Beiträge
1.768
Bin am warten:
Er braucht eewig, um was auf die Reihe zu bekommen. Erbringt I/O-Fehler auf dem Volume. Aber noch keine Möglichkeit zur Eingabe...
 

chaos_inc

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.05.2005
Beiträge
3.056
I/Os sind kein gutes Zeichen :(

Vermutlich auch defekte Sektoren / Blöcke im Spiel.
 

achimgr

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2004
Beiträge
1.768
Er hat von selbst resetet ?????

Jetzt hab ichs beobachtet:
Es fängt an eine lange Liste gleiches Zeug runterzulaufen, dann
reset
Keine Möglichkeit also zur Eingabe
 
Zuletzt bearbeitet:

achimgr

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2004
Beiträge
1.768
Also bei jedem Neustart mit anschliessendem CMD-S kommt er etwas weiter, hat aber bis jetzt immer wider von selber resetet. Da kommen mir unbekannte Sachen, wie:
MAc-OS Version: not yet set.
disk=s3: I/O error
jnl: unknown dev
und was weiss ich noch was
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
15.505
unbekannte Sachen, wie:
disk=s3: I/O error
das sieht nicht gut aus, entweder HD im "Sack" oder viele einzelne Sektoren defekt,
dennoch würde ich es weiter versuchen, wenn du glück hast kannst du wenigstens die wichtigsten daten retten
 

achimgr

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2004
Beiträge
1.768
diskwarrior ist ganz schön teuer. Gibt´s was günstigeres, wenn das hier nix wird?

Eben hat er sich aufgehängt.
 

achimgr

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2004
Beiträge
1.768
Also,
stellar phoenix hängt sich auf beim Finden von Volumes etc.
Ich danke Euch jedenfalls furchtbar arg fürs mithirnen und für die Tipps und wünsche mir viel Erfolg :)
Einen schönen Abend noch,
Achim
 

achimgr

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2004
Beiträge
1.768
Sodele,
folgendes Ergebnis:
Datenrettung 250€ (mit 6 Tagen bis die Daten runter waren: Mechanik war defekt)
Lösung zur künftigen Sicherung: 160€

Gruß,
Achim
 
Oben