Bin total erstaunt!!!

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von zerozero, 01.11.2004.

  1. zerozero

    zerozero Thread Starter Banned

    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.07.2004
    Hallo Leute habe was zur Leistung meines Macs zu sagen

    Ich habe aus einem html_open_book einen super
    langen text in Word2004 kopiert, der, wenn ich ihn in Word einfüge
    ca. 67 Seiten lang ist.
    mein ibook g3 800Mhz 640 Mb hatte nur ein Augenzwinkern dafür
    gebraucht. Hatte zwar nur den Safari und Word offen, aber trotzdem.

    Mit meinem P4 2,4 1Gb ram dauert das viel länger...

    Komisch!?

    Fazit: ein Hoch auf den Mac!
     
  2. GermanUK

    GermanUK MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.051
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.05.2003
    Nichts fuer ungut, aber dafuer gleich einen neuen Thread? Das haette man doch auch in einen der anderen Mac-Lob-Threads kleben koennen.

    Gruss,

    der GermanUK
     
  3. v-X

    v-X

    Na das muntert mich ja richtig auf...ich kann nicht mehr warten...aber es dauert noch bis mein iBook kommt
    :(
     
  4. mj

    mj MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.488
    Zustimmungen:
    332
    MacUser seit:
    19.11.2002
    Hmm... kopfkratz Wayne?
     
  5. peterli

    peterli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    15.10.2004
    John, D'Espice, John :D
     
  6. Thorongil

    Thorongil MacUser Mitglied

    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.08.2004
    Vor allem ist interessant, wie er es unter Windows angestellt hat, einen "superlangen Text" in Word 2004 zu kopieren banana
     
  7. nak

    nak MacUser Mitglied

    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.05.2004
    64 Seiten sind doch nicht lang.
     
  8. Das ist das Memory-Management des Mach-Kernels. Der kann nämlich Copy-on-write. Der Kernel kopiert beim Kopieren über die Zwischenablage gar keine riesigen Datenmengen durch den Speicher, sondern setzt einfach nur einen Hinweis, dass die Daten im Speicher an der Stelle, wo sie eingesetzt wurden, auch verwendet werden sollen.
     
  9. interessierts?
     
  10. Thorongil

    Thorongil MacUser Mitglied

    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.08.2004
    Ja, genau. Die Zwischenablage des OS ist eine eindeutige Kernel-Funktion. carro banana cumber

    Macht der Kernel auch gleich die Formatkonversionen, wenn du zwischen verschiedenen Anwendungen rumkopierst?

    Und vor allem: DER MACH-KERNEL IST EIN MICROKERNEL!

    Ein Microkernel kann FAST GAR NIX, der macht nur die einfachsten Funktionen, wie Taskmanagement und Scheduling, der hat mit "Zwischenablage" kopieren oder gar "Speicherinhalte kopieren" GAR NIX zu tun.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen