Bildschirm bleibt schwarz - nichts geht

anciano63

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
18.01.2011
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,

bisher habe ich hier nur gelesen und meist auch gefunden - heute brauche ich mal Eure Hilfe.
Mein MacBook Pro hat bis gestern noch klaglos seinen Dienst versehen und wurde normal herungergefahren. Heute morgen lässt es sich nicht mehr einschalten. Das heißt im Klartext, ich höre wie das CD-Laufwerk angesprochen wird und das war's. Der Bildschirm bleibt schwarz und es kommt auch kein Ton.
Ich bin ratlos - was ist da über nacht passiert?
Ich habe auch schon versucht die MacOS CD zu füttern - die ist jetzt im Laufwerk und dreht sich offensichtlich, aber das war's dann auch.

Kann mir evtl. jemand weiterhelfen?

Vielen Dank :)

Lieber Gruß
Wolfgang
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
15.763
Punkte Reaktionen
1.367
willkommen im Forum :)

. Heute morgen lässt es sich nicht mehr einschalten. Das heißt im Klartext, ich höre wie das CD-Laufwerk angesprochen wird und das war's. Der Bildschirm bleibt schwarz und es kommt auch kein Ton.v

hört sich nicht gut an, aber welches MBP ist es, welches system ist aktuell drauf, wie alt ist der Mac, hast du noch garantie ? das sind grundsätzliche Angaben, die es erleichtern könnten, dass Problem einzugrenzen ;)

das hier könntest du mal versuchen

sicherer Start: beim Neustart die shift taste gedrückt halten, dann abwarten wie weit er bootet, dann nochmal neu starten

http://support.apple.com/kb/HT3964?viewlocale=de_DE&locale=de_DE SMC

http://support.apple.com/kb/HT1379?viewlocale=de_DE&locale=de_DE PRAM

wenn du dir sicher bist, was du da tust, aber wenn du den Anweisungen folgst, kann eigentlich nichts schiefgehen, hiermit wird ggf. ein defektes Filesystem repariert,

######
mac neu starten mit gedrückten tasten CMD + S,
Sobald der Bildschirm schwarz mit weisser Schrift erscheint, sofort loslassen,

ganz unten steht dann Root:

da gibst du ein : fsck (1xleertaste) ßfz, daraus wird -fy, ( oder gleich -fy eingeben , an stelle von ßfz) ist richtig so, dann drückst du Enter und wartest, bis dann kommt :
The Volume Macintosh HD appears to be ok

wenn nicht, Prozedere solange wiederholen, bis ok kommt,
zum Schluss gibst du dann ganz unten bei root : reboot ein, Enter drücken und warten, dann bootet der Mac neu

###################

falls das nicht hilft, solltest du besser zum ASP gehen


Ich habe auch schon versucht die MacOS CD zu füttern - die ist jetzt im Laufwerk und dreht sich offensichtlich, aber das war's dann auch.

die DVD bekommst du heraus, wenn du beim Neustart das Trackpad/maus gedrückt hälst,

hast du evtl. eine ext. HD mit bootfähigem system drauf ? dann mit alt neu starten und dies auswählen,
 

dirkt

Aktives Mitglied
Dabei seit
22.06.2011
Beiträge
3.320
Punkte Reaktionen
402
Ich habe auch schon versucht die MacOS CD zu füttern - die ist jetzt im Laufwerk und dreht sich offensichtlich, aber das war's dann auch.

Nu, damits von der DVD startet, musste schon entweder die taste "c" oder "alt" beim start gedrückt halten ;)
 

anciano63

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
18.01.2011
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
0
Danke mal für die Antworten. Leider funktioniert nicht von alledem und ich war jetzt beim nächsten Apple Service und man sagte mir, daß es entweder der Speicher oder die Platine ist.

Da MacBook ist aus 2008 und könnte einer Serie mit einem Defekt entstammen, dann hätte ich Glück und Apple würde das übernehmen - wenn's der Speicher ist, muß ich das wohl bezahlen.

Das Gerät ist praktisch schon am Anfang der Systemanalyse stehen geblieben, somit keine Tasten- oder Mausbefehle gingen.

Danke für Eure Hilfe ;-)

Lieber Gruß
Wolfgang
 

Fotostudio

Aktives Mitglied
Dabei seit
17.07.2007
Beiträge
2.045
Punkte Reaktionen
129
Du wohnst jetzt in welcher Gegend?
 

MacMech

Mitglied
Dabei seit
11.10.2006
Beiträge
122
Punkte Reaktionen
3
Ja, ja, die 8600M GT Geräte :) Wenn Apple nicht reparieren will, kaufe ich es dir ab.
 

hgef

Mitglied
Dabei seit
22.07.2006
Beiträge
190
Punkte Reaktionen
0
auch, wenn der thread schon einen monat alt ist. fyi
bei mir tauchte das gleiche problem auf.
nach festplattencheck, habe ich die rückwand aufgemacht, die ram's einmal raus und wieder reingesteckt und den stecker zum kleinen kabel, das zum screen geht, auf und zu geklappt (ist so ein kleiner bogen den man hochziehen kann, ohne das kabel zu lösen und beim zumachten klackt er ein).
dummerweise habe ich alles in einem atemzug gemacht, so dass ich nun nicht weiß, ob die speicher lose waren oder der kleine stecker nicht richtig eingeklappt und deshalb kein kontakt da war.
jedenfalls ging der screen dann wieder wie vorher.
hinzuzufügen ist, dass der computer schon zweimal runtergefallen ist, einmal davon ungeschuetzt am flughafen, so dass sich da vielleicht was geloest hat.
gruß
 
Oben Unten