Beste Komprimierung von DV Material

Dieses Thema im Forum "Blu-ray, DVD und (S)VCD" wurde erstellt von theworst, 03.12.2006.

  1. theworst

    theworst Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    22.11.2006
    Was ist der beste Weg Filmmaterial, was ich mit meiner DV Kamera aufgenommen habe, zu komprimieren, um es dann auf DVD brennen zu können?

    Hier 2 Methoden die ich anwende (Methode 1 bringt relativ schlechte Bildqualität; Methode 2 muss ich 20 mal versuchen, bis es endlich 1X klappt):

    1.Methode (von iMovie zu DV Pal, dann zu Mpeg 2):
    iMovie -> senden -> quicktime -> eigene Einstellungen

    exportieren als dv pal bzw.quicktime film
    höchste qualität
    stereo 48000 (oder 44100)
    keine komprimierung

    das exportieren, das dann in quicktime zu mpeg2 komprimieren (quicktime öffenen, datei öffnen, in mpeg2 kompirimieren)

    FAZIT: schlechte Qualität

    2.Methode (von iMovie direkt zu Mpeg2)
    iMovie -> senden -> quicktime -> eigene Einstellungen

    exportieren als mppg2

    PAL, 4:3, field order "bottom"

    2-pass VBR, target bitrate 7,5Mbps
    max bitrate 8,0 Mbps

    Motion estimation: BEST!
    FAZIT: Qualität ist gut, aber ich muss es sehr oft probieren. Meist sagt der Rechner 'Das Dokument kann nicht geöffnet werden'.

    Wer weiß RAT??!!
     
  2. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    Mitglied seit:
    14.06.2005
    Wenn es doch eh eine Video-DVD werden soll, warum sendest Du nicht an iDVD und überlässt dem die Umwandlung?
    Die Qualität ist auch nicht gerade berauschend, aber annehmbar. Mir ist allerdings schleierhaft, warum iDVD nicht die maximal zur Verfügung stehende Bitrate benutzt.

    Gruß
     
  3. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.721
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    30.05.2005
    ich würde den .dv film direkt mit toast 7 auf dvd brennen. der mpeg2 codec von toast ist extrem gut und veredammt schnell.
    ansonsten würde ich das mit compressor oder dvd studio pro machen. der normale mpeg2 codec ohne VBR und so von quicktime ist nicht grad der beste. der von idvd ist da schon besser, aber recht langsam gegen toast.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen