Bericht im Spiegel

sleeping-bot

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.05.2003
Beiträge
132
Auf Spiegel.de ist ein intererssanter Bericht zur Lage Apple´s zu lesen.

Hier ein Auszug : "Auch Apples zweite Domäne, die Verlage und Werbeagenturen, ist schon seit Jahren keine sichere Bank mehr. 1999 wurden noch 38 Prozent aller Macs in dieser Sparte verkauft, 2002 waren es nur noch 25 Prozent. Dafür gibt es mehrere Gründe: Zugesetzt hat Apple mehr als anderen Computerherstellern die strukturelle Krise der Medienbranche. Allerdings hat der Konzern seiner Kernklientel in jüngster Vergangenheit auch nicht allzu viel geboten: Viele der klammen Kreativen hatten wenig Lust, auf das neue Betriebssystem OS X umzustellen, solange wichtige Produkte wie die Publishing-Software Quark Xpress nicht verfügbar waren. Auch das neue Profi-Gerät Power-Mac G5, das Jobs als den schnellsten Rechner der Welt preist, kam reichlich spät. Schon seit längerem müssen sich Besitzer des Vorgängermodells G4 als lahme Enten verspotten lassen."

Was meint ihr dazu ?

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,256685,00.html
 

sleeping-bot

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.05.2003
Beiträge
132
ups...naja doppelt hält besser !;)