Begrenzte Anzahl Schreibzugriffe auf Flash-Sticks - wie rechtzeitig erkennen ?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von Flupp, 02.06.2006.

  1. Flupp

    Flupp Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.707
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    27.07.2004
    Flash kann ja nicht beliebig oft beschrieben werden, wie kann man das feststellen bevor es kaputt geht ?
     
  2. StruppiMac

    StruppiMac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.831
    Zustimmungen:
    39
    MacUser seit:
    18.05.2006
    Gar nicht
     
  3. ThaHammer

    ThaHammer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.277
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    01.06.2004
    Höre ich heute das erstemal!
     
  4. richej

    richej MacUser Mitglied

    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    26.10.2005
    Wenn du dein Flash-Medium jeden Tag 10x beschreibst und wieder löschst, hast du trotzdem noch minimal 3,5 Jahre bis es nicht mehr geht!
     
  5. Flupp

    Flupp Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.707
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    27.07.2004
    Es geht darum, ob man das irgendwie messen kann, z.B. wenn es immer mehr defekte Blöcke gibt ? (Nicht dass man plötzlich nicht mehr speichern kann)
     
  6. StruppiMac

    StruppiMac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.831
    Zustimmungen:
    39
    MacUser seit:
    18.05.2006
    Nicht unbedingt. Wenn man zb FAT benutzt, dann hat man viel weniger, da das Dateisystem auf bestimmte Stellen bei einem Schreibvorgang zig mal schreibt. Deswegen haben quasi alle Kamerahersteller, die FAT-Karten benutzen einen Algorithmus eingebaut, der dem entgegenwirken soll
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen