bash und de-iso-8859-1

enux

Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.08.2005
Beiträge
53
Moin,

gibt es einen Weg, der bash beizubringen, dass sie de-iso-8859-1(latin1) sprechen soll?
Hintergrund der Geschichte ist, dass ich Datenbankabfragen über die bash machen möchte und zerhackte Umlaute bekomme.
Und wenn sogar die Popel-Shell von WindowsXP das richtig kann, dann geht das doch unter MacOS 10.3 bestimmt auch, oder?

Danke schonmal :)
 

enux

Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.08.2005
Beiträge
53
Hat mein eigentliches Problem nicht gelöst, aber die bash spricht jetzt latin1 (zumindest in Terminalsitzungen). Danke :)
 

maceis

Aktives Mitglied
Registriert
24.09.2003
Beiträge
16.879
Dann hast Du die Frage vielleicht falsch gestellt ;).
Will sagen, das Problem liegt nicht bei der Shell sondern bei deiner MySQl Umgebung.

Bei mir klappt jedenfalls mysql mit Umlauten.
Kleiner Wink: my.cnf

HTH - ansonsten reden wir am Abend weiter.
 

enux

Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.08.2005
Beiträge
53
Das klappt bei mir im Prinzip auch, nur dass bei mir noch Applescript im Spiel ist, siehe hier .
Meine Datenbankabfrage im Terminal ist Top, auch mit Umlauten, dank deiner Hilfe.
Wie du aber dem verlinkten Thread entnehmen kannst, funktioniert das unter Applescript mit "do shell script" nicht mehr.

Vielleicht hast du ja noch eine Idee, was ich Applescript mitteilen muss, damit der richtige Zeichensatz verwendet wird?
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
58.070
entweder schreibst du das in die ~/.bashrc oder du gibst als erstes kommando in dem do shell script ein "export LANG=de_DE.ISO8859-1;"
 

enux

Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.08.2005
Beiträge
53
@oneOeight
Das hat leider auch nichts geholfen, oder ich stelle mich zu blöd an.
Ich habe die entsprechenden fünf Zeilen aus diesem Thread in die ~/.bashrc eingetragen.
Ist es eigentlich normal, dass diese Datei nicht existiert oder leer ist?
Nachdem das nichts gebracht hat, habe ich "export LANG..." an den Anfang meines Befehls gesetzt, aber das Ergebnis ist genauso falsch wie vorher :confused:
 
Oben