1. Willkommen in der MacUser-Community!
    Seit 2001 sind wir ein Treffpunkt und Austausch-Forum rund um alle Apple Produkte.
    Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos.
    Information ausblenden

Bald in den USA - was nun?

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von marti, 24.05.2004.

  1. marti

    marti Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.03.2004
    Beiträge:
    3.121
    Zustimmungen:
    219
    Guten Abend miteinander

    Morgen werde ich endgültig wissen ob ich in der zweiten Juni Woche beruflich nach New York verreisen darf(muss) Dauer zwischen 5 Tagen und drei Wochen.

    Als MAC User habe ich mir natürlich dabei auch Gedanken macht dort einen neuen 17 Zoll Powerbook zu kaufen.

    Es schwebt mir dabei folgendes vor:

    Im Moment habe ich seit ca. 2 Monaten einen G5 mit folgender Konfiguration:

    1.6 GHz
    3 GB Ram !!!
    160 GB Serial ATA Festplatte
    Rest der Konfiguration gemäss Apple-Store

    mit 2 GB Ram kostet diese Konfiguration hier in der Schweiz im Moment CHF 4'593.-- (und ich habe 3 GB, 2 x 1 GB, 2 x 512 GB). Ich habe meinen MAC bei eBay für den Preis von CHF 2'510.-- ersteigert - er ist absolut neuwertig.

    Also; ich verkaufe meinen G5 wieder bei eBay - sollte ja eigentlich mehr als CHF 2'510.-- erhalten und kaufe mir aus dem Erlös einen schönen neuen Powerbook 17 Zoll mit allen Schikanen.

    Was meint Ihr dazu?
    Wie würdet Ihr vorgehen?
    Ist der Unterschied G4/G5 gewaltig? - ich denke dass die Leistung meines G5 für mich sowieso überdimensioniert ist (mache Word, Excel, Powerpoint, dazu meine privaten Videofilme einspielen und nachbearbeiten via iMovie, Photobearbeitung, Surfen und Homepage bearbeiten)
    Wie sieht es mit dem Zoll aus?
    Wieviel bekomme ich realistisch noch für meinen G5?
    Was gäbe es bei einem amerikanischen Gerät alles zu beachten (klar Ami-Tastatur, Netzteil ???????)

    oder soll ich mir lieber einfach etwas 'Zubehör' oder etwa Software für meinen G5 kaufen.

    Danke für alle Tipps, Ermunterungen zum Kauf- nicht Kauf etc. etc.

    Gruss
    Marti

    PS: Vielleicht sind ja im Juni bereits neue Modelle raus...... hehehe
     
  2. Hi!

    Nur mal um die Sache mit dem Zoll zu erläutern (wurde schon mehrfach hier besprochen):

    Du KANNST Dein Powerbook bei der Rueckreise einfach so mitnehmen und tust so, als ob Du es schon mitgebracht haettest. Die Unterlagen/Verpackung schickst Du in einem grossen Umschlag nach Haus.

    Das Ami-Book hat - wie schon angedeutet- logischerweise eine amerikanische Tastatur. D.h. z.B. keine Umlaute. Ich habe mich sehr schnell daran gewoehnt. Umlaute schreibe ich schon kaum noch - auch auf normalen Tastaturen. Der Stecker vom Netzteil (logischerweise 230V kompatibel) ist natürlich ein amerikanisches SchuKo-Ding. Aber dafuer gibt es Adapter. Oder Du nimmst einfach - so wie ich - ein anderes Kabel. That´s it!

    So, zuviel dazu. Zu den anderen Themen: Freiwillige vor!

    Ciao,
    data :)
     
  3. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    24.868
    Zustimmungen:
    2.325
    Ich habe letztes Jahr auch im Apple Store in Atlanta so ein jucken bekommen, aber nach ein paar Infos von den Jungs dort, habe ich festgestellt das es trotz Superkurs im Endeffekt für mich nicht preiswerter kam. Liegt allerdings auch daran, das die Deutsche Mehrwertsteuer für mich als Selbständiger nicht anfällt.
    Ich habe es hier gekauft, keine US Tastatur und und und..

    so long
    avalon
     
  4. Wenn Compis kaufen, dann bei uns in der Schweiz. Z.T. erheblich günstiger, da wir viel weniger Mehrwersteuer haben.
    Schon klar, geht nur locker wenn man grenznah wohnt oder mal in CH ist.

    Checkt mal Apple und Apple (Deutschland) und geht dann in den Shop

    Gruss
    Discovery
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen