Backup PPC -> Intel

  1. Kajover

    Kajover Thread Starter unregistriert

    Mitglied seit:
    22.11.2004
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    Habe vor in ein paar Monaten einen Intelmac zu kaufen und da ich wahrscheinlich meinen PPCmac davor verkaufe und keine Möglichkeit habe meine Daten mit Hilfe des Assistenten zu migrieren, dachte ich mir das ein Backup das Beste ist^

    Funktioniert das Backupen von PPC auf Intel überhaupt? Immerhin gibt es untersch. Updates die spez. für PPC oder Intel optimiert sind.

    Falls es funktionieren sollte - welche Programme sind dafür geeignet und bewährt?

    Habe hier gelesen das Apple ein Backuptool im OS integriert hat. Unter Spotlight finde ich leider nichts dazu. Könnte mir jemand den Pfad posten.

    Danke im Voraus
    Philipp
     
  2. Du kannst jedes geklonte System auch auf Intel-Macs booten. Die bewährten Programme sind neben dem Festplattendienstprogramm: Super Duper und Carbon Copy Cloner.
     
  3. Bananenbieger

    Bananenbieger MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.08.2005
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    7
    -Interne Platte auf externe Platte klonen.
    -Neuen Mac kaufen.
    -Externe Platte anschließen
    -Mac starten
    -Migrationsassisten sagen, dass er von der externen Platte wiederherstellen soll
    -Den Rechner einige Stunden arbeiten lassen...
    -Mit dem neuen Mac Spaß haben
     
  4. Wahrscheinlich spielst du auf Timemachine an. Das kommt aber erst unter Leopard.
     
  5. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    10.463
    Zustimmungen:
    465
    Ein PPC Klon auf einem Intel booten? Das wäre mir allerdings neu.
     
  6. XtreX

    XtreX MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.05.2004
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Da würd ich mich BirdOfPrey anschliessen... Auch wenn man annimmt, dass das ganze System als Unversal Binary vorliegt, gibts, wie Kajover schon angedeutet hat, noch die Updates... Die sind jeweils spezifisch. Bei einem Update wird doch immernoch die Architektur in Klammern angezeigt. -> "xyz-update (PPC)"...
     
  7. ok, ihr habt recht, ich hab da etwas wenig überlegt.
    Hier ein Kommentar zur PPC-Intel Migrations-Frage: http://212.227.150.187/forum/beitrag.shtml?hid=36509&uid=101953&th=0&se=3&su=
     
  8. CRen

    CRen MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.12.2003
    Beiträge:
    2.526
    Zustimmungen:
    138
    Wenn ich Dich richtig verstanden habe, kannst Du den alten Mac nicht direkt an den neuen hängen?

    Da hilft nur der Umweg über Klonen und eine externe FW-Festplatte. Dann sollte das aber klappen per Migrationsassistent.
     
  9. Kajover

    Kajover Thread Starter unregistriert

    Mitglied seit:
    22.11.2004
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Angenommen ich würde die interne Festplatte jetzt auf eine externe Festplatte klonen, ist es egal mit welchem Programm ich dies erledige oder ist der Migrationsassistent in diesem Fall etwas penibel und verlangt ausschließlich ein "Festplattendienstprogramm-Backup"?

    Bei den IntelMacs kann man doch auch per USB-Festplatte booten/migrieren?
     
  10. TaC_

    TaC_ MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.06.2004
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    grüße,

    also ich habe es gerade selber mal live gemacht. von einem g4 auf ein intel system mit hilfe des migrations-assi. hatte halt vorher nicht hier rumgelesen und mich auf den assi verlassen.
    pustekuchen!!
    läuft zwar alles irgendwie - aber eben nur irgendwie.

    ende vom lied ist nun die neuinstallation des intels und dann werden die daten "von hand" übernommen und gut. das ist mir irgendwie sauberer.
     
Die Seite wird geladen...