Backup-Lösung

  1. sbreit

    sbreit Thread Starterunregistriert

    Mitglied seit:
    28.12.2005
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    1
    Hi!

    Ich suche eine Backup-Lösung, die mir ein bootfähiges Image erstellt, aus welchem ich trotzdem Dateien extrahieren kann (also Container-Format).

    Vergleich mit Windows (vielleicht wirds dann eindeutiger): Ghost, DriveImage o.ä.

    Angesehen habe ich mir bisher:
    • Intego Personal BackUp X4
    • Dantz- Retrospect 6.0 Desktop
    • Prosoft Data Backup

    Oder wird das mit Time Machine evtl. hinfällig? Anschaffung 10.5 ist sowieso geplant und wenn ich mit Time Machine zu einem ähnlichen Ergebnis kommen kann, würde ich mir gerne die Ausgabe für eine Backupsoftware sparen...

    Danke schonmal für eure Meinung!

    Bis denn...
    Steffen
     
    sbreit, 10.11.2006
  2. Chicago Whistle

    Chicago WhistleMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    2.377
    Zustimmungen:
    14
    Festplattendienstprogramm
    Carbon CopyCloner
    Super!Duper
     
    Chicago Whistle, 10.11.2006
  3. sbreit

    sbreit Thread Starterunregistriert

    Mitglied seit:
    28.12.2005
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    1
    Festplattendienstprogramm kann clonen?
    Carbon CopyCloner kenne ich nicht, aber SuperDuper zum Beispiel kann IMHO einfach nur Files kopieren, sonst nichts...?
     
    sbreit, 10.11.2006
  4. JürgenggB

    JürgenggBMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.11.2005
    Beiträge:
    8.032
    Zustimmungen:
    585
    Guten Abend Steffen,

    ich weiss zwar nicht, was mit „Container”
    gemeint ist. Aber bootfähige Updates macht
    ausser den genannten Programmen auch
    SilverKeeper von LaCie.

    Gruss Jürgen

    Nachtrag: Willst Du es professionell und/oder
    für Raid, dann nehme Dantz Retrospect
     
    JürgenggB, 10.11.2006
  5. catvarlog

    catvarlogMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.01.2005
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    1
    catvarlog, 10.11.2006
  6. sbreit

    sbreit Thread Starterunregistriert

    Mitglied seit:
    28.12.2005
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    1
    Ein Container ist halt ein File, welches die eigentlichen Daten enthält, also quasi sowas wie ein .sit oder .dmg. Man kommt aber (über die Backup-Software z.B.) noch an die einzelnen Files 'ran, kann die extrahieren etc.

    Bei einer Lösung, die einfach nur Files kopiert, brauche ich ein HFS+ Dateisystem im Ziel. Und eine Lösung, die ein Backup in irgend ein Image erstellt, habe ich evtl. das Problem, daß ich an die einzelnen Files nicht mehr herankomme.

    Aber SilverKeeper schau ich mir mal an...
     
    sbreit, 11.11.2006
  7. JürgenggB

    JürgenggBMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.11.2005
    Beiträge:
    8.032
    Zustimmungen:
    585
    Guten Tag Sbreit,

    wieder etwas gelernt! Um an ein Image ran
    zukommen um Files zu extrahieren, benötigst
    Du z.B. Pacifist:

    http://www.charlessoft.com/

    Gruss

    Jürgen
     
    JürgenggB, 11.11.2006
  8. QWallyTy

    QWallyTyMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.02.2005
    Beiträge:
    2.992
    Zustimmungen:
    33
    das ist definitiv falsch.

    SuperDuper kann Backups ganzer Platten machen die Bootfähig sind. Es kann inkrementelle und (mir fällt der Fachausdruck grad nicht mehr ein) Smart Backups machen (da wird das Backup genau auf den gleichen Stand wie die Quelle gebracht und nicht nur die Änderungen gesichert.

    Das entstandene Backup ist dann bis auf nen paar Kleinigkeiten (Tempfiles, Papierkorb, ...) einen hundertprozentige Kopie deines Systems.

    Das Programm lohnt sich auf jedenfall schau dir mal die Demo an.
     
    QWallyTy, 11.11.2006
  9. tau

    tauMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    9.802
    Zustimmungen:
    185
    Klone das System auf eine externe Firewire-Festplatte. (Dateisystem: MacOS Extended)
    Programme wurden schon genannt. (CCC, Superdingsda, Festplattendienstprogramm)
    Images/Container sind nicht wirklich notwendig.

    Mit gedrückter alt-Taste kannst Du im Schadensfall davon booten und das Backupsystem benutzen.


    Ein richtiges Backup ist das eh noch nicht. Das ist erstmal ein Spiegel von Deinem System. Wenn Du Deine tägliche Arbeit sichern willst, sowie Mails, Bookmarks, Programmeinstellungen und alle anderen persönlichen Daten, dannn solltest Du regelmäßig das Homeverzeichnis mit dessen Klon aktualisieren.

    Programme die das automatisch im Hintergrund machen sind z.B. PSyncX und RSyncX (Free)
     
  10. sbreit

    sbreit Thread Starterunregistriert

    Mitglied seit:
    28.12.2005
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    1
    Für mich halt schon, da meine Backups vermutlich nicht auf einer HFS+ Partition liegen werden und schon gar nicht auf einer FireWire-Platte.

    Ich werde mir mal SuperDuper ansehen ;)
     
    sbreit, 11.11.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Backup Lösung
  1. DerFloe
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    323
    Schiffversenker
    08.02.2017
  2. 2010jan
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    303
    agrajag
    05.10.2016
  3. JohnSculley
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    223
    Matrickser
    10.04.2016
  4. mrzuton
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    510
  5. apfelmaennchen
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    5.557
    apfelmaennchen
    15.08.2011