Backup auf NAS: Beste Lösung in 2020?

Diskutiere das Thema Backup auf NAS: Beste Lösung in 2020?. So, (eigentlich) einfache Frage: Was ist aktuell die sinnvollste Lösung, um Backups von einem...

Fl0r!an

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.09.2015
Beiträge
4.168
So, (eigentlich) einfache Frage: Was ist aktuell die sinnvollste Lösung, um Backups von einem MBP auf ein NAS zu machen?

Ich hab zu dem Zweck eine WD MyCloud im Haus stehen, die aktuell das TimeMachine-Ziel von drei Macs (2x Wifi, 1x LAN) ist. Eigentlich ein sehr primitives Gerät, hat aber jahrelang mit guter Performance genau das gemacht was ich von ihm wollte.

Seit ich nun ein neues MBP habe. Mein 15" MBP ist nicht nur bei der Arbeit sauschnell, es schreddert meine Backups auch in einer nie gekannten Geschwindigkeit. "TimeMachine hat eine Prüfug durchgeführt und muss ein neues Backup erstellen".

Während ich das an meinem alten MBP innerhalb vieler Jahre vielleicht 1-2x hatte (und an den beiden anderen Rechnern noch nie), passiert das bei meinem neuen MBP nach dem neu anlegen eines Backups innerhalb von einer Woche, meist sogar innerhalb von 1-2 Tagen. Ich vermute einen Zusammenhang mit Backups, die (z.B. durch Zuklappen) abgebrochen werden. Das macht mich aktuell wahnsinnig. Ist für mich kein wahnsinnig großes Sicherheitsproblem, da ich alles was mir wirklich wichtig ist nochmal irgendwo anders liegen habe, aber nerven tut es trotzdem.

Die Lösungen zum Reparieren des Sparsebundle auf dem NAS kenne ich, allerdings dauert das recht lang und ich hab darauf auch überhaupt keine Lust.

Meine Recherchen haben ergeben, dass es wohl an der wackligen Netatalk AFP-Implementierung liegt, die praktisch alle NAS-Hersteller nutzen. Damit käme man mit einem Synology oder Qnap vom Regen in die Traufe (einfache Google-Suche vermeldet eine Vielzahl ein Posts zu demselben Problem).
Das "einzig wahre" ist also eine Lösung von Apple (TimeCapsule), die es dankenswerterweise nicht mehr zu kaufen gibt.

So, lange Rede, kurzer Sinn: Wie macht ihr das aktuell?

Lokale Backups (USB-Platte oder was auch immer) sind keinne Option, wenn TimeMachine nicht geht nehme ich auch was anderes. Was bietet sich da für NAS-Backups an? CCC?
 

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.615
Ich nutze eine Synology NAS und habe selten bis gar keine Probleme. Dazu TM oder CCC.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pk2061 und Carmageddon

Macschrauber

Mitglied
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
5.983
Ich hab ne flache TimeCapsule der letzten Generation. Platte neu und die Elkos im Netzteil erneuert. Läuft ohne Problem mit alten und neuen Systemen bis Mojave.

Allerdings verlasse ich mich nicht darauf, sehe es eher als Sicherung gegen versehentliches Löschen / verlieren von Dateien.

Als Sicherung mach ich vor Updates ein Full Backup per ccc auf nackte 2,5 Zoll Platten per USB Sata Adapter. Da genügen mir ausgemusterte Dreher die ich entweder übrig habe oder für ein paar Euro gebraucht kaufe.

Archive habe ich eh zig fach und aktuelle Projekte in der Cloud.

TimeMachine ist schon toll, aber verlassen würde ich mich nicht 100 prozentig drauf.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fl0r!an und dg2rbf

Fl0r!an

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.09.2015
Beiträge
4.168
Okay. "Dazu TM oder CCC" bedeutet, dass du damit Backups auf dein Synology machst?

Ist dein Anwendungsszenario vergleichbar zu meinem, d.h. Backups über Wifi ggf. mit Unterbrechungen, wenn man das MacBook zuklappt?
 

Fl0r!an

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.09.2015
Beiträge
4.168
Hab noch ein bisschen Recherche zu dem Thema betrieben:

Für TimeMachine auf ein NAS ist SMB the way to go und inzwischen offiziell unterstützt. Das war mir nicht klar.
Überraschenderweise hat WD die Änderungen sogar implementiert und in die aktuelle Firmware meiner MyCloud gepackt. Nutzen lässt sich das allerdings nur per Terminal, da sich sonst das AFP-Share immer wieder dazwischen drängelt.
Was da nicht steht: Man muss die Freigabe im Webinterface scheinbar einmal bei der TimeMachine-Konfiguration auswählen & eine Maximalgröße zuweisen, sonst meldet tmutil Fehler -45.

Habe ich nun aber so gemacht, und das initiale Backup läuft. Bin gespannt. :D
 

RealRusty

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
2.615
Okay. "Dazu TM oder CCC" bedeutet, dass du damit Backups auf dein Synology machst?

Ist dein Anwendungsszenario vergleichbar zu meinem, d.h. Backups über Wifi ggf. mit Unterbrechungen, wenn man das MacBook zuklappt?
Ja. Ich nutze aber AFP nicht SMB. Geht aber beides wahlweise. NAS Synology.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Fl0r!an

Fl0r!an

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.09.2015
Beiträge
4.168
Kurzes Update dazu: Habe die WD MyCloud nun seit meinem Post im April über SMB laufen, und seit dem läuft TimeMachine robust & flott, so wie es soll. Damit darf die WD erstmal bleiben. :i:):
 
Oben