Backlight und DVD-Brenner ausgefallen nach Öffnen des Macbook G4 12" Aluminium 1.5GHz. Kurzschluss?

floogy

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.04.2009
Beiträge
105
Hallo,

Ich öffnete das G4 powerbook, wegen Problemen mit der Festplatte und einem eindeutigen Fehler 2STF/1/4 bzw. unter lubuntu ebenfalls dokumentierte Lesefehler und schrecklichen Geräuschen, zeitweise aber ansprechbarer Festplatte, die sich aber nicht reparieren ließ und nun kaum noch Geräusche außer ein Brummen von sich gibt.

Ich öffnete dann die Festplatte, da sie sich in letzter Zeit nicht mehr meldete, also auch nie mehr angezeigt wurde, in der Hoffnung den Lesekopf nicht mehr in der Parkposition vorzufinden. Das war leider nicht der Fall. Das Festplattenproblem lies sich also auch nicht per Öffnen und zurücksetzen des Lesekopfes in die Parkposition kurzfristig wiederbeleben, um sie ein letztes mal auslesen zu können.

Leider ist es eine 44polige IDE-Festplatte, für die ich keinen IDE2SATA-Adapter hatte, um sie an meinem Linux-Rechner mit gddrecue auszulesen. Also baute ich alles wieder zusammen um per lubuntu und sshfs ein Image per gddrescue auf mein FreeNAS abzulegen.

Nachdem ich das Mac powerbook G4 12" wieder zusammenbaute, machte auch noch der DVD-Brenner screckliche Geräusche und ich konnte nur noch einmal unter sichtlichen Mühen des optischen Laufwerks die Hardware-Analyse der Mac OS X DVD aufrufen. Diese schloss so wie zuvor mit 2STF/1/4. Das Motherboard war nicht beschädigt.

Leider fiel dann noch das Backlight aus. Beim Neustart mir der Alt-Taste konnte ich aber mit einer Taschenlampe die beiden Symbole für Wiederholung und Fortfahren sehen. Es kann also nur das Backlight, dessen Zuleitungen oder der Inverter(?, Röhren-Starter?) sein.

Nun kommt mir ein Verdacht, weil, obwohl der Akku gestern bei 89 und 82% geladen war (Per OpenFirmware wurde mir das angezeigt), das MacBook heute keinen Mucks (Startsound) von sich gab. Erst nachdem ich das Ladekabel einsteckte, ging das wieder, nur um danach die schrecklichen Sounds des DVD-Brenners, der Festplatte zu hören und den schwarzbleibenden Bildschirm zu bewundern.

Offensichtlich hatte sich der Akku schnell entladen.

Nun habe ich die Vermutung, beim Zusammenbau könne ich eine Art Kurzschluss (also nicht komplett) verursacht haben, der zum schnellen Entladen führt, das Backlight und den DVD-Brenner den Saft abdreht, so dass diese nur noch klägliche Versuche machen, aber nicht mehr arbeiten.

Ist das Denkbar? Dann würde ich das nochmals öffnen und nach Kabelbrüchen, Kurzschlüssen oder ähnlichem sehen.

Ein Inverter oder die Röhre werde ich wohl nur durch ein Ersatzgerät besorgen können. Die Idee war die Festplatte per Adapter (mSATA, SATA, M2 auf 44pol. IDE) durch eine SSD zu ersetzen und dieDaten der Festplatte noch zu sichern. Ich hatte mich bereit erklärt das Notebook zu refurbishen, damit ein Freund es dann noch verkaufen kann ...

Ist nun natürlich blöd. Es war ursprünglich ja nur die defekte Festplatte auszutauschen. Vielleicht hilft die Haftpflichtversicherung.
 

floogy

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.04.2009
Beiträge
105
Naja, ich verlange nichts dafür. Dann ist das Pech wohl nur noch größer.

Das stellt natürlich so ein Forum wie dieses in ein neues Licht. Sind Antworten hier Gefälligkeiten, oder schon Schwarzarbeit? scnr

Die Frage ist mit der Unterstellung(?) der Schwarzarbeit aber noch nicht beantwortet.

Offensichtlich hatte sich der Akku schnell entladen.

Nun habe ich die Vermutung, beim Zusammenbau könne ich eine Art Kurzschluss (also nicht komplett) verursacht haben, der zum schnellen Entladen führt, das Backlight und den DVD-Brenner den Saft abdreht, so dass diese nur noch klägliche Versuche machen, aber nicht mehr arbeiten.

Ist das Denkbar? Dann würde ich das nochmals öffnen und nach Kabelbrüchen, Kurzschlüssen oder ähnlichem sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: mausfang

floogy

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
01.04.2009
Beiträge
105
Naja, nicht ganz: https://www.ebay.de/i/254504516019
Aber defekt, ohne Festplatte und nicht startend, gibt es das powerbook von 2004 auch schon mal für 100$ + 90$ shipping.

Vielleicht stimmt es aber auch, nur sind die gerade bei ebay knapp ...
 
Oben