AVI direkt in SVCD

  1. stefant10

    stefant10 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.10.2003
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Gibt es en Programm, um AVI-Filme in eine SVCD oder DVD zu konvertieren. Toast 6 schein es zu können, schreit beim brennen dann aber, das der Datenträger (egal ob CD oder DVD) um über 1 GB zu klein sei.

    Vielen Dank für jede Hilfe!

    Stefan
     
    stefant10, 22.10.2003
  2. Macs Pain

    Macs PainMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    5.588
    Zustimmungen:
    428
    Ja, Toast 6 kann das. Du mußt den Film aber vorher teilen. Die meisten Filme auf SVCDs bestehen ja aus 2 oder 3 CDs.
     
    Macs Pain, 22.10.2003
  3. stefant10

    stefant10 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.10.2003
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Aber auf DVD sollte das dann doch gehen

    Also das AVI-File hat ca. 1 GB (manche auch kleiner), trotzdem kommt auch bei einem DVD-RW Rohling die Fehlermeldung?

    Wie teilt man ein AVI-File? (Die AVIs ligen als eine datei auf der Festplatte)

    Danke für die rasche Antwort.

    Stefan
     
    stefant10, 22.10.2003
  4. Macs Pain

    Macs PainMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    5.588
    Zustimmungen:
    428
    Zum Teilen wäre am besten Quicktime pro. Die Größe der AVIs ist gar ncht so entscheidend, denk ich. Die Länge ist wichtig. Auf eine SVCD bekommst Du mit Toast so zwischen 40-50 Minuten Film. Müßtest Du mal ausprobieren. Das konvertieren dauert aber eeeewig.
     
    Macs Pain, 22.10.2003
  5. stefant10

    stefant10 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.10.2003
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Und auf DVD

    Und hat jemand erfrahrung mit dem Brennen auf DVD-Rohlingen? Geht das überhaupt?
     
    stefant10, 22.10.2003
  6. Macs Pain

    Macs PainMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    5.588
    Zustimmungen:
    428
    Sollte gehn, mit nem DVD-Brenner. Kann aber nicht mehr dazu sagen da ich noch keinen habe.
     
    Macs Pain, 23.10.2003
  7. kay101011

    kay101011

    vergiß toast6 - der brauch 40000jahre zum konvertieren (ich denke toast benutzt quicktime dazu) - zum brennen ja - aber nicht zum konvertieren.
    dafür sollte man ffmpegx benutzen - ist immernoch das beste was es für den mac gibt. clap
     
    kay101011, 25.10.2003
  8. stefant10

    stefant10 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.10.2003
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mir ffmpegX_0.0.9a heruntergeladen und instaliert, aber egal welche Einstellungen ich versuche, das Ergebnis ist immer nur, das der gestreifte Fortschrittsbalken (ich nehme an "in Vorbereitung") läuft und läuft ... (... und hätte ich nicht nach ca. 9 Std. abgebrochen, würde er noch heute laufen).

    Hat irgendwer Tipps (deutsche, genaue Anleitung; die richtigen Einstellungen, ...)? Oder hat die Version einen Fehler?

    Danke für jeden Hinweis

    Stefan
     
    stefant10, 28.10.2003
  9. kay101011

    kay101011

    habe es auch mal versucht - sonst mache ich damit nur divx-avi's - siehe da es macht nur ärger, das video codiert er (->.m2v) aber beim ton bibts dann nur ne fehlermeldung ... so'n scheiß. irgentwie bekommt er den ton nicht aus dem vob-file.

    ich bleib dran! mal sehen vielleicht bekomme ich ihn noch dazu.
     
    kay101011, 29.10.2003
  10. drevil

    drevilMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.10.2003
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Probleme mit Konvertierung

    Das Hauptproblem mit AVI's liegt darin begründet, dass es ungefähr eine Million verschiedener Codecs gibt. Ein AVI, das 1GB groß ist wird wohl etwa einen Film von ca. 90 bis 100 Minuten enthalten. Ich würde folgendermaßen vorgehen, wenn ich kein Geld zur Verfügung hätte, mir teure Multimedia-Software zu kaufen:

    1. Versuchen, ob man aus Quicktime das AVI-File in ein QT-File konvertieren kann und mir ein dickes Buch ausleihen, um die Konvertierungszeit zu überbrücken.

    2. Sollte das nicht funzen, würde ich mal ConvertToQT ausprobieren. Das QT-File kann man als mpg-1 exportieren und über den VCD Builder als VCD erstellen. Es gibt noch andere Programme. Schau mal bei versiontracker.com rein und gib "AVI" ein.

    3. Wenn das File zu groß ist, lass es durch ffmpegX laufen. Dort gibt es die Möglichkeit Files zu splitten.

    4. Möglicherweise muß das AVI File für die Sichtung auf einem Macintosh repariert werden. Dafür eignet sich DIVX Tool

    5. Wenn das alles nicht klappt, würde ich mir einen anderen Film angucken.

    Gruß, Klaus
     
    drevil, 29.10.2003
Die Seite wird geladen...