Autorenliste zum Eintrag

Diskutiere das Thema Autorenliste zum Eintrag im Forum MacUser Bar

  1. WTsChNuLLa

    WTsChNuLLa Thread Starter

    Hallo!
    Ich muss auf der Abendschule eine Buchpräsentation machen, weiß aber nicht welcher zu mir passt!

    Könnt ihr mir Tipps geben, einen der leicht verständliche Bücher schreibt und über ihn viel im Internet zu finden ist.

    Danke im voraus

    Bauer Wolfgang
    Bernhard Thomas, Barte
    Böll Heinrich
    Borchert Wolfgang
    Brandstetter Alois
    Brecht Berthold
    Dürrenmatt Friedrich
    Frisch Max
    Geiger Arno
    Glavinic Thomas, Dick
    Grän Christine
    Grass Günther
    Gruber Reinhard
    Gstrein Norbert
    Haas Wolf
    Hackl Erich
    Handke Peter
    Haslinger Josef
    Haushofer Marlen
    Hesse Hermann
    Hofmannsthal Hugo von
    Horvath Ödön von
    Innerhofer Franz
    Jelinek Elfriede
    Kehlmann Daniel
    Lenz Siegfried
    Köhlmeier Michael
    Kolleritsch Alfred
    Mann Heinrich
    Mann Thomas, Ada
    Mitgutsch Waltraud
    Mitterer Felix
    Muschg Adolf
    Röggla Kathrin, Feldbacher
    Roth Gerhard
    Schlink Bernhard
    Schneider Robert
    Seghers Anna
    Streeruwitz Marlene
    Torberg Friedrich
    Turini Peter
    Walser Martin
    Werfel Franz
    Wolf Christa
    Wolfgruber Gernot
    Zuckmayer Carl
    Zweig Stefan, Jäger
     
  2. Bom0815

    Bom0815 Mitglied

    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    78
    Mitglied seit:
    11.12.2006
    Das dürfte für uns schwierig werden - wir wissen ja nichts über Dich, über Deine Interessen, Deine Einstellungen etc. etc..... Oder was hast Du bisher gelesen, was hat Dir gefallen, was nicht... ?
     
  3. WTsChNuLLa

    WTsChNuLLa Thread Starter

    Naja, Goethe eher nicht! *kreisch*
    Sollte schon mehr Philosophie sein!

    Glavinic war gut, ist aber schon vergeben an einen anderen Studierenden :(

    und wäre super, wenn ich in dem Buch nicht viel zum Lesen habe ;)
     
  4. Holger_

    Holger_ Mitglied

    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    37
    Mitglied seit:
    28.06.2007
    Heinrich Bölls Die verlorene Ehre der Katharina Blum ist spannend und kurzweilig, über den Autor wurde schon viel publiziert, auch im Internet, von Doktorarbeiten bis zu Schülerreferaten. Evtl sind auch Thomas Manns Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull etwas für dich, ist mehr zu lesen und etwas komplexer, jedoch auch Pflichtlektüre in vielen Bundesländern und daher findest du auch hier viel im Netz.
     
  5. halessa

    halessa Mitglied

    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    14.05.2004
    "Leicht verständlich" ist wohl keiner der Autoren da oben, schliesslich ist das keine gewöhnliche Belletristik.

    Da du ja in Salzburg lebst :D wäre Hugos "Jedermann" natürlich schon ein Pflichtwerk. Da kann man warscheinlich auch Tonnen an Material im Netz finden, du könntest auch auf die diversen Interpretationen und Inszenierungen bei den Festspielen eingehen. Philosophisch ist das Werk ja allemal.

    Bücher haben das nun mal ansich, dass man drinnen lesen muss und auch das Gelesene rezipieren und verstehen. Das ist ja der Punkt dabei. es ist eben kein einfach nur berieseln lassen so wie im Fernsehen. Ausserdem schult lesen die Kompetenz, was Sprache und Ausdruck betrifft.
     
  6. Holger_

    Holger_ Mitglied

    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    37
    Mitglied seit:
    28.06.2007
    Ich hab grad nochmal auf die Liste gesehen und Robert Schneider steht auch zur Wahl. Schlafes Bruder von ihm ist sehr gut zu lesen, war ja auch kommerziell ein großer Erfolg. Wurde sogar schlecht verfilmt, aber um nen Überblick zu bekommen langt der Film.
     
  7. s.bach

    s.bach Mitglied

    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    102
    Mitglied seit:
    18.07.2007
    Friedrich Dürrenmatt

    Wobei ich Max Frisch sehr mag, dieser aber oft nicht sooo einfach ist. :jaja:
     
  8. Holger_

    Holger_ Mitglied

    Beiträge:
    643
    Zustimmungen:
    37
    Mitglied seit:
    28.06.2007
    Im Allgemeinen erscheint mir die Liste nicht wirklich ausgewogen. Scheiß Dozent. ;)
     
  9. tim-campo

    tim-campo Mitglied

    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    01.08.2005
    Wenn Daniel Kehlmann schon dasteht, dann nimm halt "Die Vermessung der Welt". Das Buch ist sehr dünn, recht einfach zu lesen und erscheint mir von den oben genannten Autoren das einfachste zu sein. (Obwohl ich zugegebenermaßen nicht alle kenne.)

    Ich mag Stefan Zweig sehr gerne, aber keine Ahnung ob das bei dir auch so ist. Abraten würde ich hingegen von Thomas Bernhard, das liest sich nicht so nebenher.

    Edit: Ach so, wenn ein Name daneben steht, sind die schon vergeben? Schade, dann fällt Zweig auch weg.
     
  10. WTsChNuLLa

    WTsChNuLLa Thread Starter

    Was haltet ihr von dem hier beschriebenen Buch?
     

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...