Autokorrektur exportieren

tippa

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.10.2008
Beiträge
69
Hallo,

Ich habe zwar wenig Hoffnung, aber da dies für mich von sehr großem Interesse ist, frage ich trotzdem mal:

Hat irgend jemand eine Ahnung, ob man die Autorkorrektur von Word 2011 auf einen Windows-Rechner (Office 2010) übertragen kann??? Ich schreibe täglich an langen Texten und habe mir im Verlaufe der Zeit eine riesige Sammlung von Korrektur-Einträgen angelegt. Ich muß jetzt umständehalber zwischendurch immer mal auf meinem Windows-Notebook weiter schreiben. Ohne die vielen Einträge ist das für mich erstmal einfach grausig ... :rolleyes:

(Die älteren Beiträge, die beschreiben, wie man die .acl-Dateien zwischen zwei Macs verschiebt, habe ich natürlich vorher angeguckt. Aber irgendwie scheint es nichts zu bewirken, wenn man die auf einen Win-Rechner schubst.)
 

fa66

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
14.284
Spontan würde ich immer noch sagen, die ACL-Dateien der jeweiligen Sprache zu übertragen. Es handelt sich letztlich ja nur um Textdateien.

Da die genaue Benennung der Dateien zwischen MSO:mac und MSO-Win aber abweichen (wie genau, ist wohl zusätzlich noch von der MSO-Win-Version abhängig) und diese Benennungen (und deren auch dort benutzerspezifischen Ablage-Pfade) mir nicht alle bekannt sind, wirst du dazu lokal nachschauen müssen (Windows-Suche).

Die Umbenennungen müssen dann nach Muster des Zielsystems erfolgen. Meiner Erinnerung nach ist unter Windows der Windows-Sprachcode Teil des Dateinamens, etwa sowas wie *1031*.acl für Deutsch, 1033 dann für Englisch, usf.

Die benutzerspezifischen ACL-Dateinen für MSO2011 befinden sich standardmäßig in…

~/Library/Application Support/Microsoft/Office/Einstellungen/Office 2011/Microsoft Office ACL [sprache] (ab v14.2.x)
~/Library/Preferences/Microsoft/Office 2011/Microsoft Office ACL [sprache] (bis v14.1.x)

(Selbst unter MSO2011 musst du nach Wechsel des o.a. Pfades aufpassen. Da offenbar die bestehenden Voreinstellungsdateien nicht oder nicht alle automatisch in den neuen Pfad ab SP2 verschoben würden, müssten diese auch auf dem Mac ggf. manuell dorthin bewegt werden. Soll heißen: du muss bereits auf dem Mac nachschauen, welche ACL-Dateien tatsächlich diejenigen mit dem zu übertragen beabsichtigten Inhalt sind.)
______________

Aber mal was anderes:
Du meinst AutoKorrektur-Dateien (.acl) für die Autokorrektur? Und nicht etwa Benutzerwörterbücher (.dic) für die Korrekturhilfe?
 

McVienna

Mitglied
Mitglied seit
02.11.2006
Beiträge
450
Ich häng mich mal hier mit rein und wollte fragen ob das auch umgekehrt funktioniert? Die Rechtschreibung von Word 2011 (Mac) ist nämlich der von Word 2010 (Win) haushoch (!) unterlegen...
 

fa66

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
14.284
Ich häng mich mal hier mit rein und wollte fragen ob das auch umgekehrt funktioniert? Die Rechtschreibung von Word 2011 (Mac) ist nämlich der von Word 2010 (Win) haushoch (!) unterlegen...
Das ist eine völlig anderes Thema. tippas Problem dreht sich 'nur' um Textdateien, die man immer 'irgendwie' hüben wie drüben zur Verwendung und zum Laufen bekommt.

Die Korrekturhilfe-Ressourcen hingegen sind zum großen Teil Binärdateien (vulgo Programme, Bibliotheken), die dem System, auf dem sie laufen sollen, angepasst sein müssen.

Die Qualität der Rechtschreibkorrekturhilfe ist übrigens im starken Maße davon abhängig, wie gut du diese durch eigene Eintragungen in Benutzerwörterbüchern und ggf. noch einem Ausschlusswörterbuch angereichert hast. Oder in wieweit du etwa fachbereichsspezifische Wortlisten eben in Form ggf. bereits vorgefertigter Benutzerwörterbücher dazulädst. Auch das gilt auf beiden Plattformen.
 

tippa

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.10.2008
Beiträge
69
Danke, für die ausführliche Antwort, fa66! Ja, ich meine in der Tat die Autokorrektur. Ich vertippe mich ständig. Und da gibt es ja in Office (im Gegensatz zu iWork) diese schöne Funktion, die korrekte Schreibweise gleich beim Berichtigen in die Autokorrektur zu übernehmen. Am Anfang ist es nervig, das ständig zu machen. Aber es zahlt sich aus. Ich kann jetzt immer lustig zugucken, wie sich der vor mir entfaltende Wörterteppich ständig selber berichtigt ;-)

So, ich habe jetzt alles genauso gemacht. Die Microsoft Office ACL [German] liegt nun, in MSO.ACL umbenannt, auf dem Win-Rechner im Unterordner 1031. Und ... Es klappt überwiegend! Es scheinen komischerweise nicht alle Einträge in Word 2010 zu funktionieren, aber doch immerhin offensichtlich die meißten. Und damit bin ich ganz zufrieden :p

Ich wünsche ein schönes Wochenende
tippa
 
Zuletzt bearbeitet:

pizzaservice

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2005
Beiträge
151
Wenn ich hier aus aktuellem Anlass nachfragen darf:
Microsoft hat mir ein Update auf Word 16.16 nahegelegt, was ich auch gemacht habe. Nun ist die Autokorrektur in allen Office-Anwendungen leer, d.h. sowohl die voreingestellten Autokorrekturen (z.B. "Hochshcule" > "Hochschule") als auch die von mir selber angefügten Autokorrekturen sind verschwunden. Die Liste unter Einstellungen > Autokorrektur ist leer.
Nun: Wo finde ich für Office2016 die Datei der Autokorrekturen, und wie kann ich sie neu verknüpfen? Falls ich wüsste, wo sie ist, könnte ich sie mit TimeMachine wiederherstellen. Den oben genannte Pfad via Office2011 habe ich gefunden, jene Datei ist vorhanden, aber ist dies die zu verknüpfende Datei?
Vielen Dank für einen Hinweis.
 

fa66

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
14.284
Dem Sandboxing unter aktuellen MacOSXen sei dank, dass du jetzt unter Pfaden wie…

~/Library/Containers/com.microsoft.Word/Data/Library/Preferences/

~/Library/Group Containers/...
UBF8T346G9.ms/
UBF8T346G9.Office/


o.ä. suchen musst.

Da ich selber kein MSO2016 habe, kann ich genauere Pfade nicht nennen.
Prinzipiell sind dann die bei MSO2011 vorliegenden ACL-Dateien (Autokorrektur) und Benutzerwörterbücher (Korrekturhilfe) an die aktuellen Orte zu verlagern.

Ggf. sind vom Standard abweichen sollende Pfade auch unter Word > Einstellungen… > Dateispeicherorte (bzw. bei Word2016 ggf. sinngemäß suchen) einzustellen.
 

pizzaservice

Mitglied
Mitglied seit
30.10.2005
Beiträge
151
Auf fa66 ist immer Verlass, danke!! Hilfreiche Ferndiagnose, ohne Office 2016 selber installiert zu haben... chapeau!

Lösung des Problems in meinem Fall:
Unter Library>Group Containers>UBF8T346G9.Office finde ich zwei relevante ACL-Dateien:
- Microsoft Office ACL [German]
- Microsoft Office-Autokorrekturliste [German]

Witzigerweise wird nach dem Update die bisherige Datei (Microsoft Office ACL [German]) nicht mehr erkannt - sie enthält alle gespeicherten Autokorrekturen.
Die neu generierte Datei (Microsoft Office-Autokorrekturliste [German]) ist aber leer. Das Umbenennen der Datei bringt nichts.

Ich habe deshalb die "alte" ACL-Datei mit TextEdit geöffnet und den gesamten Inhalt in die neue Datei reinkopiert, die mit Microsoft Office-Autokorrekturliste [German] angeschrieben ist.

Funktioniert, alle Autokorrekturen wiederhergestellt!
 

Nicolas1965

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.02.2007
Beiträge
2.622
Gerade bemerkt: Gleicher Fehler bei mir. Da habt Ihr beiden richtig gut vorgearbeitet.
Danke Euch.

Falls mehrere User diese Probleme haben (könnte sein), sollte man den Thread oben anheften.

(Unglaublich: Aus Langeweile hier gestern mal den Thread gelesen und gleich 'ne Lösung für den nächsten Tag gefunden.)
 
Oben