Aufnahme von Tapedeck

Dieses Thema im Forum "Mac Zubehör" wurde erstellt von fuzzy logic, 10.03.2008.

  1. fuzzy logic

    fuzzy logic Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    04.04.2007
    Ähnliches ist zwar schon gefragt worden, aber mir ist in meinem speziellen Fall immer noch nicht ganz klar, woran es hängt.
    Ich möchte vom analogen Tapedeck Kassetten mit meinem MacBook Pro aufnehmen. Ich habe den Cinch-Ausgang des Tapedecks mit dem Audio-Eingang des MBP verbunden und erhalte im "Ton/Eingabe"-Panel der Systemeinstellungen einen SICHTBAREN Ausschlag des Signals auf der Anzeige, aber kein HÖRBARES Signal! Das wundert mich schon sehr. Daher meine Fragen:

    1. Braucht man UNBEDINGT Zusatzsoftware nur um etwas zu hören?
    2. Oder hab ich vielleicht eine wichtige Einstellung übersehen?
    3. Oder kann der Eingang gar keine Analogsignale verarbeiten (meines Wissens schon)?
    4. Falls jemand Erfahrung mit beiden Systemen hat: Ist es sinnvoller unter MAC OS X oder unter Windows (2000) aufzunehmen (eventl. wegen der Auswahl an Software)?

    Für jeden Hinweis dankbar ...
    fl
     
  2. neo0077

    neo0077 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    05.04.2005
    du brauchst nen vorverstärker zwischen kassettendeck und dem book, da das book "nur" nen line in hat. Am besten tape an verstärker, verstärker ans book dann gets.
    Aufnehmen mit Audacity unter OSX, get problemlos
     
  3. Edelstoff

    Edelstoff MacUser Mitglied

    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    26.11.2004
    Zu 1. Bilde mir ein, hier erst gelesen zu haben, dass ein reines "Durchschleifen" eines Signals nicht möglich ist ohne irgendein Audioprogramm offen zu haben. Ist schon so lang her, dass ich das letzte mal selber was aufgenommen habe (Platte über Line-In). Bin mir deshalb nicht sicher.
    Zu 2. siehe 1.
    Zu 3. Kann er auf jeden Fall. Du kannst nur nicht ohne weiteres ein Mikrofon oder einen Plattenspieler direkt anschließen, aber alle anderen Audio-Geräte schon. Beim Tapedeck musst Du imho nicht den Umweg über einen Verstärker gehen, kann mich aber auch irren...
    Zu 4. Audacity ist ein gutes Programm zur Aufnahme, wurde Dir ja auch schon von neo0077 empfohlen. Kann nicht sagen, ob das besser unter Windows klappt, sowas hab ich nicht.
     
  4. neo0077

    neo0077 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    05.04.2005
    Zu 4. Audacity ist ein gutes Programm zur Aufnahme, wurde Dir ja auch schon von neo0077 empfohlen. Kann nicht sagen, ob das besser unter Windows klappt, sowas hab ich nicht.

    klappt mit beiden Systemen problemlos dh: kein unterschied in qualität. Ausser OSX ist noch ein bisschen schneller beim decodieren.
     
  5. fuzzy logic

    fuzzy logic Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    04.04.2007
    Danke für Deinen Hinweis. Aber vielleicht kannst Du mir noch sagen, was du mit "nur Line-in" meinst. Wenn ich audio-files im MacBook selbst abspiele höre ich ja was. Also müsste doch die Soundkarte auch verstärken, oder? Ich muss ehrlicherweise hinzufügen, dass meine Kenntnisse auf dem Gebiet eher rudimentär sind.

    Grüße, fl
     
  6. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    49.496
    Zustimmungen:
    4.304
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    für ein tapedeck braucht man keinen vorverstärker, den braucht man nur für mikros....
    ein tapedeck liefert einen line-pegel...
     
  7. neo0077

    neo0077 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    05.04.2005
    Hmm schwirig; also als beispiel, das signal des kassetten deks ist relativ schwach du hast zwar nen leichten pegel, der ist aber zu schwach das du was hörst. Also musst du nen verstärker dafor hängen. Bei sogenannten "Billigsoundkarten" ist so ein wandler schon eingebaut, was aber zu quallitätsverlust führt.

    ich hoffe ich erzähl jetzt keinen misst.
    Soll mich jemand korrigieren falls es so ist.
     
  8. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    49.496
    Zustimmungen:
    4.304
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    jede soundkarte mit analogen eingang hat einen "verstärker" eingebaut, sonst könntest du nicht den pegel regeln ;)
     
  9. DonaldMacRonald

    DonaldMacRonald MacUser Mitglied

    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    11
    Mitglied seit:
    23.01.2008
    Du brauchst eigentlich nur ein Cinch auf MiniKlinke Kabel, Audacity (Freeware) und eventuell Soundflower (Freeware) (das kann man immer brauchen, falls Du mal Streams, oder Radioshows aufnehmen möchtest)

    und schon kannst du all Deine Tapes archivieren!!
     
  10. tocotronaut

    tocotronaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.517
    Zustimmungen:
    2.465
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    angeschlossen schein ja alles richtig zu sein.

    schnell audacity installieren oder notfalls geht auch garageband zum aufnehmen, das ist meistens schon drauf
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen