„Auflösung“ 5.1 System - was noch zu gebrauchen?

picknicker1971

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
4.044
Nach dem mein Onkyo (TX-NR807) in die „ewigen Beschallungsgründe“ gegangen ist, habe ich mich entschlossen mein HKTS 11 abzubauen und im Zweifel eine Soundbar zu kaufen.

Frage:
Ich habe noch das Audyssey-Einmessmikrofon, ist das noch für irgendetwas zu gebrauchen?
Ist der Bass vom Harman Kardon (Sub TS11) noch für irgendetwas zu gebrauchen? Könnte ich den z.B. an die Soundbar anschliessen?
 

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
26.889
Klassische Antwort: Es kommt drauf an. ;) Es gibt ja nicht die Soundbar.
 

picknicker1971

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
4.044
Ich meine damit eine Soundbar, welche den Anschluss eines Sub erlaubt
 

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
26.889
Ja, dann kannst du ihn wahrscheinlich noch gebrauchen. Wenn du eine ohne die Möglichkeit nimmst, nicht. Was für eine Frage?
 

picknicker1971

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
4.044
Die Frage bzgl Mic war allgemein.
Andersherum gefragt - auf was kommt es dann bei einer Soundbar an, ausser Anschlussmöglichkeit?
 
Zuletzt bearbeitet:

Homebrew

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2008
Beiträge
2.042
Wenn der Subwoofer über einen Digitalen Anschluss verfügt, sollte eigentlich jeder x-Beliebige daran passen.
Das Messmikrofon allerdings wird sicher nur an Onkyo Geräte aus derselben Generation zu verwenden sein.

HK bietet doch auch Geräuschbalken an oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

picknicker1971

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
4.044
Wenn der Subwoofer über einen Digitalen Anschluss verfügt, sollte eigentlich jeder x-Beliebige daran passen.
Gute Frage - ist ein aktiver Sub mit "Chinch"-Kabelanschluss für die üblichen AV Receiver... ist das dann ein Digitaler Anschluss?
 

tomric

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2003
Beiträge
2.843
Es gibt Soundbars wie z.B. die Focal Dimension, die über einen Cinch-Output für den Subwoofer verfügen, da könntest Du den Sub dann anschliessen und weiterverwenden.
 

Roman78

Mitglied
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
4.213
Lohnt sich eine Reparatur nicht mehr?

Meines Erachtens nach, kommt eine Soundbar nie an einem 5.1 System heran.
 

tomric

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2003
Beiträge
2.843
Ich bin aber auch die LS im Raum leid. Möchte das alles so diskret wie möglich haben.
Dann würde ich aber evtl. überlegen, das bestehende Surround-Set incl. dem alten Sub komplett zu verkaufen und mir nur eine Soundbar zu holen, oder ggf. eine mit passendem Sub per wireless-Anbindung.
 

picknicker1971

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
4.044
Dann würde ich aber evtl. überlegen, das bestehende Surround-Set incl. dem alten Sub komplett zu verkaufen und mir nur eine Soundbar zu holen, oder ggf. eine mit passendem Sub per wireless-Anbindung.
Ja, das ist sicherlich eine Option.
War mir nur nicht sicher was man für ein gebrauchtes System bekommt bzw ob sich dann ein Verkauf lohnt.
Und es eventuell nicht sinnvoller ist den Sub weiter zubenutzen (wenn eben möglich) und somit eine Soundbar zu "pimpen", weil zB ein Sub von Sonos kein Schäppchen ist
 

tomric

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2003
Beiträge
2.843
weil zB ein Sub von Sonos kein Schäppchen ist
Alternativ zu den üblichen Verdächtigen (Sonos, Teufel, Nubert, usw) würde ich auch mal bei LG (z.B. DSN8YG) & Co gucken...
Bzgl. Gebrauchtpreisen bekommst Du evtl. über Ebay/Ebay Kleinanzeigen einen Eindruck, um die 100 Euronen dürftest Du für Dein altes System schon bekommen -> allemal besser als wegwerfen.
 

lisanet

Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
2.357
Kann sein - oder wahrscheinlich. Bei Soundbars haben wenige eine gute Bewertung
Ich bin aber auch die LS im Raum leid. Möchte das alles so diskret wie möglich haben.
Ich habe auch vor Kurzem von einer 5.1 Anlage auf eine Soundbar mit Subwoofer gewechselt und zwar auf die Bose Soundbar 700 mit Bass Module 700. Klar war hier der wesentliche Kaufgrund, dass das nicht so "aufträgt" wie eine 5.1 Anlage und einfach besser ins Design des Zimmers passt.

Der Raumeindruck der Bose ist für mich schon überraschend gut für eine Soundbar. Das hatte ich nicht erwartet. Die Breite des Raumes/Signals finde ich sogar besser als bei der 5.1- Anlage. Daraufhin ist auch der Center nicht überpräsent. Lediglich die Rear-Kanäle kommen nicht 100%-ig von hinten, sondern eher von der Seite, sind aber zu erkennen. Wobei 5.1 ja im Grunde ohnehin eher Side-Kanäle sind und nicht Rear-Kanäle.

Die Einmessung bei der Bose fand ich auch sehr gelungen, da nicht nur an 1 Position gemessen wird, sondern der Raum neben der Hauptposition an verschiedenen Positionen gemessen wird.
 

Homebrew

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2008
Beiträge
2.042
Mit dem Cinch Anschluss ist der "eine" schwarze gemeint, der mit SUB-out gekennzeichnet ist.
Der "andere" ist rot/weiß und analog.
Das bedeutet, leider nicht für Geräuschbalken geeignet, gute arbeiten mit HDMI und sind intern rein digital.