Arq oder Backblaze (Unlimited Backup)

Diskutiere das Thema Arq oder Backblaze (Unlimited Backup) im Forum Sicherheit.

Schlagworte:
  1. Matrickser

    Matrickser Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    5.131
    Zustimmungen:
    827
    Mitglied seit:
    29.06.2011
    Hallo,

    könnt ihr mir sagen ob Backblaze (Unlimited Backup 60$/Jahr) die Daten vor dem Hochladen direkt auf dem Mac verschlüsselt, so wie es bei Arq der Fall ist. Ich möchte für eine der beiden Lösungen entscheiden und will unter keinen Umständen, dass der geheime Schlüssel auf den Server eines Cloud-Anbieters landet.

    Vielen Dank für eure Ratschläge!
     
  2. Kutzi

    Kutzi Mitglied

    Beiträge:
    689
    Zustimmungen:
    126
    Mitglied seit:
    22.08.2007
    Wieso machst du denn dein Backup nicht mit Arq zu Backblaze?
     
  3. Matrickser

    Matrickser Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    5.131
    Zustimmungen:
    827
    Mitglied seit:
    29.06.2011
    Weil, wenn ich Backblaze nutzen würde, 'Backblaze Personal Backup' verwenden möchte, da ich dort unbegrenzten Speicherplatz für 60$ pro Jahr erhalte. Aber das war ja eigentlich nicht meine Ausgangsfrage.
     
  4. Tobich

    Tobich Mitglied

    Beiträge:
    2.786
    Zustimmungen:
    126
    Mitglied seit:
    01.01.2010
    Ich werfe da einmal eine Frage in den "Raum": Kann mann den Server Standort wählen ? oder wie sieht es damit aus ?
     
  5. AgentMax

    AgentMax Super Moderator

    Beiträge:
    43.853
    Zustimmungen:
    6.467
    Mitglied seit:
    03.08.2005
    USA. Und es wird vorher verschlüsselt.
    Allerdings kann Backblaze kein Netzwerkquellen sichern. Also nur den Rechner und externe Festplatten.
     
  6. Matrickser

    Matrickser Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    5.131
    Zustimmungen:
    827
    Mitglied seit:
    29.06.2011
    Ok, guter Hinweis mit dem Serverstandort. Gibt es europäische Cloudanbieter bzw. Anbieter wo man den Serverstandort Europa auswählen kann, die in etwa preislich dem von 60$/Jahr liegen?
     
  7. AgentMax

    AgentMax Super Moderator

    Beiträge:
    43.853
    Zustimmungen:
    6.467
    Mitglied seit:
    03.08.2005
    Nichts was unlimited wäre...
     
  8. Matrickser

    Matrickser Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    5.131
    Zustimmungen:
    827
    Mitglied seit:
    29.06.2011
    Ok, bis 1TB bzw. unterste Grenze wären 500GB.
     
  9. Tobich

    Tobich Mitglied

    Beiträge:
    2.786
    Zustimmungen:
    126
    Mitglied seit:
    01.01.2010
    @AgentMax
    Ich will ja den Teufel nicht an die Wand malen, aber bei Server Standort USA nein Danke. Was nützt dir eine Verschlüsselung wen "Behörden" einen Generalschlüssel haben ? Nichts.
    Jedoch hat der Anbieter Backblaze lat seiner Page auch server in Europa schade das mann die nicht buchen kann..
     
  10. Matrickser

    Matrickser Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    5.131
    Zustimmungen:
    827
    Mitglied seit:
    29.06.2011
    Wenn aber die Verschlüsselung der Dateien zuvor auf dem heimischen Rechner erfolgt und der geheime Schlüssel (Generalschlüssel) bei mir verbleibt, sollte es auch in den USA sicher sein, oder irre ich da? Aber mir wäre trotzdem ein europäischer Standort lieber - Serverstandort ausserhalb der EU bereitet mir dennoch etwas Unbehagen.
     
  11. minc

    minc Mitglied

    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    72
    Mitglied seit:
    05.11.2016
    Bildschirmfoto 2019-09-10 um 22.20.07.jpg
     
  12. minc

    minc Mitglied

    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    72
    Mitglied seit:
    05.11.2016
    So zumindest auf deren Homepage. War jetzt nicht soooo schwer ;)
     
  13. Olivetti

    Olivetti Mitglied

    Beiträge:
    10.477
    Zustimmungen:
    3.159
    Mitglied seit:
    09.12.2005
    in der backblaze.app sollte man aber einen eigenen schlüssel (private encryption key) erstellen, weil die software einen account-basis-schlüssel automatisch erstellt, der auch BB bekannt ist.
     
  14. Matrickser

    Matrickser Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    5.131
    Zustimmungen:
    827
    Mitglied seit:
    29.06.2011
    Ja, ich habe die Backblaze-App zu Testzwecken mal heruntergeladen. In einem hinteren 'Reiter' bei den Einstellungen kann man selbst ein Passwort vergeben, tut man das nicht, startet die App mit dem Backup und Backblaze verwendet einen eigenen Schluessel - nicht gerade transparent :mad:
     
  15. lisanet

    lisanet Mitglied

    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    431
    Mitglied seit:
    05.12.2006
    Hast du dir schon mal angesehen, wie du überhaupt ein Backup und einen Restore bei backblaze machen musst (so habe ich es zumindest verstanden)

    Es wird immer das ganze und nur dein Homeverzeichnis gesichert. Nix mit externen Platten, Programmen oder dem Ausschluss von Downloads, Cahes u. dgl.

    Beim Restore kannst du nur 1 File jeweils einzeln downloaden, oder mehrere Files nur als zip-Datei. Und auf diese Art wird ein Restore deines Homeverzeichnisses schon verdammt schwer zu bewerkstelligen sein.

    Alternative kannst du auch eine HDD mit deinen wiederhergestellten Daten per Fed-Ex kriegen, kostet aber extra und kommt aus den USA.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...