Arbeitsspeicherverbrauch...

casual

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.01.2005
Beiträge
62
Hallo,

und zwar habe ich heute mein neues ibook erhalten. Und schon habe ich mein erstes Problem: Ich habe mir leider keine Aufstockung auf 512MB Arbeitsspeicher oder mehr leisten können und sitze nun mit meinem 256 Riegel fest.

Folgende Frage/Problem:
Ich habe teilweise mehrere Programme gleichzeitig laufen, bzw. auch teilweise im Dock offen verweilen. Und zuweilen ist mein Arbeitsspeicher dadurch ziemlich arg strapaziert und mein ibook manchmal sogar überlastet. (Neustart)
Wenn ich nun mein Arbeitsspeicher auf 512 Mb aufstocken würde könnte ich a) die bisherige Anzahl an gleichzeitig geöffneten Programme stabil zum laufen bringen und b) noch mehr gleichzeitig geöffnete programme zum laufen bringen oder?

MfG
casual
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
28.286
Je mehr Speicher du hast, desto weniger muss das System auslagern. Sprich du kannst auch besser mit mehreren Programmen gleichzeitig arbeiten! Oder halt mehr! Kommt immer drauf an, wie viel Speicher du hast!

Gruß
Mick
 
J

Junior-c

Besorg dir einen 512 MB Riegel für dein iBook. Kostet so um die 95 Euro und 768 MB bringen einiges an Leistung... ;)

MfG, juniorclub.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
28.286
juniorclub schrieb:
Besorg dir einen 512 MB Riegel für dein iBook. Kostet so um die 95 Euro und 768 MB bringen einiges an Leistung... ;)

MfG, juniorclub.
Das kann ich nur bestätigen! Hatte längere Zeit den direkten Vergleich (jetzt hat cbecker-nrw aufgerüstet ;)).
 

Punisher04

Mitglied
Mitglied seit
22.10.2004
Beiträge
58
juniorclub schrieb:
Besorg dir einen 512 MB Riegel für dein iBook. Kostet so um die 95 Euro und 768 MB bringen einiges an Leistung... ;)

MfG, juniorclub.
Hab meinen bei Reichelt für 68€ gekauft! Funktioniert wunderbar!
 

Marcel665

Registriert
Mitglied seit
14.01.2005
Beiträge
3
Die Systemabstürze sollten eigentlich nichts mit den 256MB zu tun haben - Prinzipiell gilt:

Um ein perfekt laufendes System zu erhalten folgendes:

Bei jeglicher Art von UPDATE oder SOFTWARE-INSTALL keinerlei Fremdgeräte (Firewire/USB) angeschlossen haben.

1. Nach der Systeminstallation "Rechte reparieren" und neu starten.

2. Nach JEDER Softwareinstallation "Rechte reparieren" und neu starten

3. Nach jedem Apple Update "Rechte reparieren" und neu starten

Klingt nervig - geht aber schnell.

Ich habe hier Rechner von der ersten bis zur letzten Generation laufen (PPM 9500 OS X Panther, IMAC 233/400 OS X Panther, IMAC G5 OS X Panther, 2.0 Dual PM OS X Panther, PB 17" OS X Panther und habe von allen Problemen mit Macs bisher nur gelesen...

Fazit: Ein bisschen Pflege tut dem Mac gut

PS: Onyx oder Cocktail kann ich nur wärmstens empfehlen.
PPS: Wenn möglich ab und an (1x Monat) die Kisten von externem Drive starten und alle Laufwerke mit dem Festplatten Dienstprogramm prüfen.
 

vincent0711

Mitglied
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
319
Gibt es nicht auch für Mac OS X ein Programm das den Speicher "frei" räumt?
Damals, bei XP gab es sowas.
Oder macht das OS das selbst?
 

avalon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.12.2003
Beiträge
28.394
Marcel665 schrieb:
.Um ein perfekt laufendes System zu erhalten folgendes:

Bei jeglicher Art von UPDATE oder SOFTWARE-INSTALL keinerlei Fremdgeräte (Firewire/USB) angeschlossen haben.

1. Nach der Systeminstallation "Rechte reparieren" und neu starten.

2. Nach JEDER Softwareinstallation "Rechte reparieren" und neu starten

3. Nach jedem Apple Update "Rechte reparieren" und neu starten

Klingt nervig - geht aber schnell.
Quatsch, noch nie gemacht (auch bei mehreren Systemen!) und keine Probleme..

Marcel665 schrieb:
Fazit: Ein bisschen Pflege tut dem Mac gut

PS: Onyx oder Cocktail kann ich nur wärmstens empfehlen.
PPS: Wenn möglich ab und an (1x Monat) die Kisten von externem Drive starten und alle Laufwerke mit dem Festplatten Dienstprogramm prüfen.
Ok, das kann nicht schaden!
 

avalon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.12.2003
Beiträge
28.394
vincent0711 schrieb:
Gibt es nicht auch für Mac OS X ein Programm das den Speicher "frei" räumt?
Damals, bei XP gab es sowas.
Oder macht das OS das selbst?
Hehe, OS X ist doch kein Windows mit einer miesen Speicherverwaltung :D

Nix Zusatztool, mal ab und an Onyx drüberlaufen lassen und gut ist.

Selbst das muss nicht sein, wenn man den Mac über nacht anläßt, dann macht das OS X die Cron Jobs, as ist eine Art aufräumen im System.
 

lundehundt

abgemeldet
Mitglied seit
22.02.2003
Beiträge
19.147
Um die Speicherverwaltung kuemmert sich Gott sei Dank das System ganz alleine. Es selbst laeuft in einem voelllig von den Anwendungen abgegrenzten Speicherberich und verwaltet die Speicheranforderungen der Anwendungen. Es unterscheidet zwischen active, inactive und free. Ausserdem gibt es wired memory das sowohl active oder inctive sein kann. Wired memory kann nicht vom RAM auf Platte ausgelagert und bei Bedarf wieder eingelesen werden.(paging oder auch swaping). Je knapper das RAM oberhalb des wired memory ist, desto haeufiger muss zeitaufwendig der Speicherinhalt hin und her kopiert werden, je mehr Programme danach verlangen.

Entweder weniger anwendungen oder mehr Speicher.

@Marcel665

warum reparierst du die Rechte nach einer Systeminstallation ?

Cheers,
Lunde
 

casual

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
17.01.2005
Beiträge
62
Hallo,

@marcel: Ich rede nicht von Systemabstürzen, sondern von totaler Systemüberlastung...

MfG
casual
 

elastico

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.08.2004
Beiträge
5.156
ricci007 schrieb:
Ich sage nur: reichelt.de rules :D
yo! Heute Nachmittag Tintenpatronen geordert. 1 Min. später Bestätigung. 1h Später Versandbestätigung! <staun>
 

ricci007

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.10.2004
Beiträge
2.547
elastico schrieb:
yo! Heute Nachmittag Tintenpatronen geordert. 1 Min. später Bestätigung. 1h Später Versandbestätigung! <staun>
Naja, fuer schnell habe ich die zwar noch nie empfunden, aber da *staun* ich jetzt auch :D
 
Oben