AppleWorks und .doc

GermanUK

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.05.2003
Beiträge
2.099
Moin zusammen!

Hab leider per Suche nichts Aktuelles finden koennen, deswegen hier meine Frage:

Kann das momentane AppleWorks, das z.B. auch mit iBooks ausgeliefert wird, ordentlich Word Dokumente (.doc) lesen / bearbeiten / erstellen?

Ich bin ja z.Z. bei der mentalen :D und finanziellen Vorbereitung meines Switch von PC zu Mac, und das Einzige, das mir noch grosse Kopfzerbrechen bereitet, ist die Sache mit den .doc bzw. Word Dokumenten. Als Noch-Student und generelles Arbeitstier brauch ich naemlich Word Dokumente. Ich muss also einfach nur wissen, ob AppleWoks ausreichen wird, oder ob ich MS Office kaufen muss (was ja auch recht teuer ist; selbst als Student-S/W)... Bei Apple steht zwar, dass Works das koennen muesste, doch habe ich schon Gegenteiliges gehoert.

Schoen waere auch, wenn mir eine/r von Euch von seinen/ihren Erfahrungen mit AppleWorks berichten koennte.

Danke schon mal im Voraus.

Mit sonnigen Gruessen,


der GermanUK :cool:
 

stuart

Aktives Mitglied
Registriert
29.12.2002
Beiträge
3.292
Grundsätzlich kann es das alles, nur wenn Word-eigene Formatierungen wie die lausige WordArt oder so ein Zeugs drin ist, wirds leicht problematisch.

Mir gefällt AW sehr gut, ich muß aber auch nicht so oft Word-Doks austauschen. Zum Arbeiten ist es recht angenehm, nur an manchen Stellen etwas schwach, wie z.B. bei den altmodischen unschönen Diagrammtypen.
 

mackay

Aktives Mitglied
Registriert
05.01.2003
Beiträge
2.513
Formate zum Teufel

Also mir verhaut es meine eigenen Formatierungen

eingerichtete Seite
eig. Standard, Überschriftenebenen 1 - 6 Kopf- u. Fußzeilen
was etwas anstrengend ist ab 25 Seiten aufwärts :mad:
Sonst läßt es sich aber gut damit arbeiten.

Kay ;)
 

GermanUK

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.05.2003
Beiträge
2.099
Nachtrag

Was mir gerade noch einfaellt: Waere u.U. das Hin und Her zwischen PC und Mac einfacher mit dem .rtf (Rich Text Format)? Das benutze ich zwar ueberhaupt nicht, doch wie es scheint sind die Dateigroessen als .rtf auch kleiner... Ich haette naemlich auch kein Problem damit ab meinem Switch Alles im .rtf Format zu speichern...

Danke.

GermanUK
 
A

abgemeldeter Benutzer

RTF ist sogar das native Format für formatierten Text in Cocoa-Programmen. RTF kannst Du also z.B. mit TextEdit öffnen.
 

GermanUK

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.05.2003
Beiträge
2.099
Original geschrieben von ._ut
RTF ist sogar das native Format für formatierten Text in Cocoa-Programmen. RTF kannst Du also z.B. mit TextEdit öffnen.
 

Cool, danke Euch allen! Dann kann ich das Geld fuer MS Office ja lieber in ein paar kuehle Blonde (Biere) investieren... :D

Gruss,

der GermanUK
 
L

Lynhirr

Ohne Word ...

Ich habe im Februar statt Word auf X zu upgraden, alles auf AppleWorks umgestellt.
Da ich mehrheitlich texte, war das kein Problem. Doppleklich auf Word-Datei, und schwups ist das Teil in AppleWorks geöffnet.

Mein aufwendiges Briefformular (Tabellen, Positionsrahmen und so) konnte ich zwar öffnen, aber die Formatierungen waren weg.
Also in AppleWorks neu gestaltet. 30 Minuten Aufwand und ging schöner und schneller als in Word!
AppleWorks wird meiner Meinung nach oft unterschätzt. Dann soll ja jetzt iWorks kommen, da setzt Apple bestimmt noch einen drauf.

Meine Kalkulationstabellen aus Excel hat AppleWorks sehr schön übernommen, mit Farben und allem.

Für meine Textarbeit habe ich mir jedoch Mellel zugelegt. Ein geniales Programm. Guckst du hier: http://www.redlers.com/german/indexg.html

Datenaustausch mache ich in der Regel nur noch per RTF.

Soweit meine Erfahrungen. Und: Ich vermisse Office in keinster Weise.


Es grüßt

Lynhirr
 
Oben