Apples haltung gegen Openspource?

  1. bbtux

    bbtux Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.02.2006
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich bin seit 2 1/2 Jahren ein bekennender Linux User. Und finde das Prinzip von Opensource einfach genial. Mich würde interessieren wie Apple dazu steht?

    Wie Microsoft dazu steht wissen wir ja. Bei Apple bin ich mir noch unschlüssig. Anscheinend basieren einige Anwendungen und auch der Apple Kernel auf Opensource. Nur in wie weit unterstützt Apple die Community mit Code? Das ich z.Z unter Linux/KDE etwas genervt bin, woltte ich mir demnächst einen Mac zulegen.

    Nur ich muß das irgendwie mit meinem Gewissen vereinbaren:)

    Gibts da was um ohne Gewissensbisse wieder zu Closed Source zugreifen?
     
    bbtux, 24.02.2006
    #1
  2. sikomat

    sikomat MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.11.2005
    Beiträge:
    3.482
    Zustimmungen:
    0
    sikomat, 24.02.2006
    #2
  3. cordney*

    cordney* MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.04.2003
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    24
    Na z.B. gibt Apple den Code der Safari-Engine, die auf KHTML basiert wieder den Entwicklern zurück. Darwin wird so auch weiterentwickelt.

    Ich hab kein schlechtes Gewissen weil ich Closed-Source einsetze, ich will einfach angenehm und problemlos (an Open-Source) arbeiten und das kann ich prima mit einem Mac.

    Ich denke Du musst da keine Gewissensbisse haben.

    Grüße
     
    cordney*, 24.02.2006
    #3
  4. xero

    xero MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.05.2005
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    1
    Ich hab vor kurzem nen Vortrag besucht, hiess "Apple und Open-Source", wurde von einem Apple-Mitarbeiter gehalten ;)

    Die Sache mit KHTML ist nicht unbedingt ein Glanz-Beispiel, aber da geht es ja auch wieder in die richtige Richtung.
     
    xero, 24.02.2006
    #4
  5. elf-eins

    elf-eins

    Nun, ich würde sagen, es sieht um Welten besser aus als bei der anderen kommerziell tätigen OS-Firma...

    Der ganze Unterbau von OS X (namens Darwin) ist ja Open Source... Dazu kommen noch diverse Projekte, die in Zusammenarbeit mit der Open-Source-Szene gemacht werden. Das bekannteste Projekt ist wohl der Apple-Browser Safari, das auf dem KDE-Konqueror hervorgegangen ist.

    Mehr zu Apples Open-Source-Projekten hier:

    http://developer.apple.com/opensource/index.html

    Apples Open-Source steht im Übrigen unter der Apple Public Source License (APSL), die von Richard Stallman mitentwickelt worden ist. http://www.heise.de/newsticker/meldung/39248

    Bei Apple arbeitet schon seit längerem FreeBSD-Mitgründer Jordan Hubbard. Hier in diesem langen Interview hat er über Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen Open Source und Apple geredet:

    http://kerneltrap.org/node/278
     
    elf-eins, 24.02.2006
    #5
  6. sikomat

    sikomat MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.11.2005
    Beiträge:
    3.482
    Zustimmungen:
    0
    *grins*

    lest ihr auch die postings von anderen, bevor ihr postet?
     
    sikomat, 24.02.2006
    #6
  7. elf-eins

    elf-eins

    elf-eins, 24.02.2006
    #7
  8. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    48.160
    Zustimmungen:
    3.885
    vielleicht solltest du erstmal differenzieren, weil unter open source scheinst du ja nur GPL zu verstehen ;)

    viele teile von darwin hatten z.B. ursprünglich eine BSD-style lizenz...

    man munkelt übrigens, dass apple nun nach den x86 hacks ein paar teile von os x (wie z.B. den XNU kernel) nicht mehr als open-source veröffentlichen wird...
     
    oneOeight, 24.02.2006
    #8
  9. bbtux

    bbtux Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.02.2006
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ok, also ihr habt mich überzeugt, sobald der neue intel mac mini auf dem Markt ist wird der bestellt:) Ja mit Opensource meinte ich GPL oder ähnliches....

    Ich bin gerade so am überlegen, vielleicht benutzt Apple in Ferner zukunft ja den Linux Kernel das wäre dann mal was geiles:)
     
    bbtux, 24.02.2006
    #9
  10. below

    below MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.03.2004
    Beiträge:
    13.289
    Zustimmungen:
    1.086
    Wenn ich das sagen darf: Das ist aber eine eingeschränkte Sicht, GPL ist nur ein Modell von vielen. Und es ist eben für Apple nicht brauchbar, deshalb halt Apple ja eine eigene Lizenz.

    Alex
     
    below, 24.02.2006
    #10
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Apples haltung gegen
  1. Marow71
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    513
    Madcat
    30.05.2017
  2. zeitlos
    Antworten:
    29
    Aufrufe:
    2.165
    Dextera
    25.02.2017
  3. skandaloes
    Antworten:
    45
    Aufrufe:
    2.599
    Fl0r!an
    23.06.2016
  4. Bra76ndy
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    630
    Manami
    28.05.2011
  5. DomiX
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    3.138
    blue apple
    17.11.2008