Apple SuperDrive wirft die eingelegte CD unvermittelt aus

MacRhino

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.02.2014
Beiträge
23
In meinem 21,5' iMac ist kein optisches Laufwerk verbaut, weshalb ich mir ein externes Apple SuperDrive gekauft hatte. Und bis dato keine Probleme erlebt habe.
Nun habe ich eine Doppel-CD von Udo Lindenberg geschenkt bekommen und wollte sie in Musik überspielen. Was sich als äußerst frustrierend gestaltet. Denn in immer kürzer währenden Abständen wird die CD wieder ausgeworfen, so dass mittlerweile gar kein Titel mehr kopiert wird. Auch der Versuch, den Inhalt der CD auf den Schreibtisch zu kopieren scheitert aus dem selben Grund.
Beide CD's lassen sich ohne Probleme auf einem handelsüblichen CD-Player vom ersten bis zum letzten Track wiedergeben.

Ich habe daraufhin testweise eine andere Musik-CD in Musik importiert, was ohne Fehler möglich war. Jetzt hoffe ich, dass dieser Fehler beim Auslesen nicht an der zu importierenden Musik liegt. So schlecht ist Udo Lindenberg dann doch nicht.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
27.507
Die Slot-In-Laufwerke sterben halt reihenweise. Das wird hier auch der Fall sein.
 

cubd

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.06.2003
Beiträge
2.041
Ich habe daraufhin testweise eine andere Musik-CD in Musik importiert, was ohne Fehler möglich war. Jetzt hoffe ich, dass dieser Fehler beim Auslesen nicht an der zu importierenden Musik liegt. So schlecht ist Udo Lindenberg dann doch nicht.

…was darauf hindeutet, dass die CDs dreckig oder verkratzt sind. meiner Erfahrung nach werden die slot-in Laufwerke mit zunehmendem Alter empfindlicher, was das Lesen von "beschädigten" Datenträgern angeht.

Es muss als Ersatz aber kein Super Drive sein, jedes andere und deutlich billigere tut es auch. Bei mir läuft ein BlueRay Laufwerk in einem externen Gehäuse … beides frei zusammen gestrickt, läuft super und kann sogar USB3…
 

MacRhino

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.02.2014
Beiträge
23
Vielen Dank für die unterschiedlichen Erfahrungen und Meinungen. Ich habe mir daraufhin die zu importierenden CD's angesehen. Sie sind zwar nicht fabrikneu doch auch nicht wirklich verkratzt. Zum Vergleich habe ich eine wirklich beanspruchte selbst gebrannte DVD in das Laufwerk geschoben, die anstandslos ausgelesen wurde und deren Inhalt ich ohne Aussetzer bis zum Ende abspielen konnte.

Bevor ich dieses Phänomen unter der Rubrik "Mysterien" ablege wage ich noch einen Versuch beim Apple-Support.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
24.854
es ist eher normal, dass bei älteren laufwerken einige cds funktionieren und andere nicht.
Die mischung der reflektionsschicht ist fast immer unterschiedlich. Teilweise sogar bei der gleichen rohlingmarke.

vermutlich (80-90%) ist es ein Problem deines internen Laufwerks.
Die Laserdiode altert im laufe der Zeit.

Externe usb dvd brenner gibt es ab 20 euro.
Da lohnt es sich kaum, ein fass beim support aufzumachen
https://geizhals.de/?cat=dvdramext&...lz=&dist=&mail=&sort=p&bl1_id=30#gh_filterbox
 
Zuletzt bearbeitet:

Udo Martens

Mitglied
Mitglied seit
14.02.2015
Beiträge
705
Irgendwann sind die Dinger dejustiert, selbst bei Nichtbenutzung. Kann früher oder später auftreten, oft werden "einfache" Medien noch am ehesten gelesen (neue CDs/CD-ROMs), bei DL-DVDs wirds dann schwierig oder unmöglich. Glücklicherweise ist die Bedeutung aber gering geworden in Zeiten von billigem Speicherplatz auf Festplatten/Filehostern, was Dir jetzt gerade natürlich nicht weiterhilft.

Ev. gibts ein FW-Update für das Laufwerk, manchmal verbessert das die Fehlerkorrektur.
 

MacRhino

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.02.2014
Beiträge
23
"FW-Update?" Was ist das und wo bekomme ich das her?

Für mein Problem gäbe es noch eine alternative Lösung, wenn mir jemand verraten kann, wie ich Musiktitel vom iPhone 7 (iOS 13.2) zum iMac 21,5' (Mac OS Catalina 10.15.1) transferieren kann. Und das ohne Dropbox zu nutzen.
 

Udo Martens

Mitglied
Mitglied seit
14.02.2015
Beiträge
705
Firmware.
Entweder bietet Apple das an oder der Hersteller des Laufwerkes, wobei Apple als OEM eigentlich dafür verantwortlich ist.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
24.854
oha, da hab ich wohl was überlesen...
es bleibt ein slot-in-laufwerk.
und die apple-geräte hatten nie einen besonders guten ruf.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
11.035
Ich hatte auch mal den Fall, daß bei einem kompakten neuen externen Laufwerk (nicht von Apple) bestimmte CDs, die ich in einem Abo bekommen habe, sich immer nur einzelne Tracks haben in iTunes importieren lassen. Alte CDs liefen problemlos, so daß ich auf irgendeinen fiesen Kopierschutz getippt habe (obwohl Audio-CD draufstand). Waren nagelneu, in Plastik verschweißt (bevor jemand empfiehlt, das Plastik wegzumachen: hab ich natürlich) und sauber.
Hab dann mal meinen uralten Klotz von CD-Brenner rausgekramt, und der hat die CDs astrein gelesen.

Das Slot-in-Laufwerk vom weißen MacBook hat dagegen auch nach zehn Jahren anstandslos funktioniert.

Ich denke, je kompakter alles wird, umso eher treten scheinbar unerklärliche Probleme auf. Außerdem wird natürlich immer mehr gespart, an den Teilen wie an der Qualitätskontrolle.
 

MacRhino

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.02.2014
Beiträge
23
Tja, es ist leider so wie oben beschrieben. Als ich mir seinerzeit den iMac 21,5' ohne integriertes Laufwerk kaufte, brauchte ich natürlich ein externes Laufwerk. Und es gab neben dem Apple SuperDrive noch ein Laufwerk eines anderen Hersteller, das ebenfalls mit Apple Rechnern kompatibel war. Aus ästhetischen Gründen habe ich mich seinerzeit für Apple entschieden. Ein Fehler, den ich beim nächsten Kauf nicht wiederholen werde.
Das letzte FW-Update, das ich auf der Apple-Seite gefunden habe, stammt von 2009 und betrifft den iMac. Ob es ein FW-Update für das Stand-alone Gerät gibt, vermag ich derzeit nicht zu sagen.
 

MacRhino

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.02.2014
Beiträge
23
Zudem kann ich das Apple USB SuperDrive auch nicht bei den unterstützten Geräten auf der Support-Seite finden.
 

Stargate

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.02.2002
Beiträge
9.349
Beide CD's lassen sich ohne Probleme auf einem handelsüblichen CD-Player vom ersten bis zum letzten Track wiedergeben.

Ich habe daraufhin testweise eine andere Musik-CD in Musik importiert, was ohne Fehler möglich war. Jetzt hoffe ich, dass dieser Fehler beim Auslesen nicht an der zu importierenden Musik liegt. So schlecht ist Udo Lindenberg dann doch nicht.
Mit Schuld dürfte sein das vor einiger Zeit AudioCDs hergestellt wurden die es den Käufern so schwer wie nur möglich gemacht haben Tracks zu kopieren, sprich diese "AudioCDs" wurden absichtlich mit so vielen Fehlern wie möglich Hergestellt damit sie auf eigenen reinen CD-RW und sonstigen Laufwerken schlecht oder gar nicht gelesen werden. Reine AudioCD Laufwerke sind deutlich Fehlertoleranter als Laufwerke für Computer.

An deiner Stelle würde ich mir einen Computer mit einem älterem Laufwerk suchen das auch deutlich Fehlertoleranter ist und damit einmal die Tracks digitalisieren.
Die CDs kannst du dir dann in ein Regal stellen und alle 10 Jahre abstauben ;)