Apple Store Bildung

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von critical, 27.11.2003.

  1. critical

    critical Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.11.2003
    Beiträge:
    81
    hat jemand eine ahnung, wie apple herausfindet ob jemand, der im apple store bildung einkauft, tatsächlich student oder lehrer/professor ist? oder vertraut apple einfach? ich kann mir das nämlich nicht vorstellen, weil sonst jeder dort einkaufen würde. andererseits hat eine freundin von mir dort eingekauft und bis jetzt haben sie keinen nachweis verlangt...
     
  2. Anscheinend vertraut Apple seinen Kunden.
    Ich habe im letzten Jahr mehrere Apple Notebooks mit Zubehör erworben und bisher wurde ich noch nicht nach meinem Studentenstatus gefragt.
     
  3. Jamonit

    Jamonit MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.10.2003
    Beiträge:
    421
    Ich hab mit/über meinem Lehrer-Onkel im Lehrer-Store gekauft, die haben bis jetzt nicht nachgefragt, allerdings musste ich eine Schulnummer angeben, vielleicht hat apple ja listen mit den Namen der Beschäftigten..
     
  4. critical

    critical Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.11.2003
    Beiträge:
    81
     

    als meine freundin dort bestellte, gab es kein formularfeld für irgendeine nummerneingabe. nichts! ausserdem: wäre das nicht datenmissbrauch, wenn eine firma namen und nummern von "allen" (?) lehrern und studenten besitzen würde?
     
  5. Jamonit

    Jamonit MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.10.2003
    Beiträge:
    421
    Ich musste zum Betreten des Stores die Nummer eingeben, bei der Bestellung nicht mehr.
    Datenmissbrauch ?! Ja eigentlich schon, aber da der Lehrerstore ja eine Initiative des Landes NRW und Apple ist gibts da vielleicht eine Liste.. ich weiß es nicht und wenn ich ehrlich bin ist es mir egal.. ich hab mein iBook und mein Onkel ist ja auch wirklich Lehrer..
     
  6. critical

    critical Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.11.2003
    Beiträge:
    81
     

    ich war dabei als meine freundin bestellte. sie musste nur eingeben, wo sie lehrerin ist (noch dazu in österreich!), aber keine nummer, etc. aber die frage ist: wie checken sie, ob das stimmt?

    ich vermute, es ist apple egal, denn so oder so sind sie teurer als woanders und daher auf jeden fall profit machen! sie rechnen damit, dass es ein paar schwindler gibt, so wie einkaufshäuser ladendiebstahl mit einkalkulieren...
     
  7. macfreak-ac

    macfreak-ac MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.10.2003
    Beiträge:
    2.653
    Stimmt nicht! Der Lehrershop (e-nitiative NRW) ist die günstigste Einkaufsmöglichkeit überhaupt. Wir haben schon mehrfach hier im Forum Aussagen von div. Apple-Hotline-Mitarbeitern gepostet, die alle besagen, dass nicht weiter geprüft wird, ob man tatsächlich Lehrer ist.

    Greetz,
    macfreak
     
  8. später

    später MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.11.2003
    Beiträge:
    169
    auch für mich war der bildungs store VIEL billiger als alles andere. ich hab telefonisch bestellt und musste meine matrikelnummer und uni angeben. (was ja nicht wirklich ein beweis ist). ich hab aber gehört dass sie einen schriftlichen nachweis verlangen KÖNNEN. ob sies machen ist die andere frage.
     
  9. Egger1000

    Egger1000 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.06.2003
    Beiträge:
    1.875
    Also ich habe schon einiges dort eingekauft und bisher wurde noch kein Nachweis verlangt...
    Ich hoffe auch, dass in diesem Semester keiner mehr kommt, weil ich keine Immas mehr habe ;)
     
Die Seite wird geladen...