Apple scannt Bilder in der Schnellvorschau?

B

bowman

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
08.10.2003
Beiträge
3.074
Punkte Reaktionen
1.865
...zumindest scheint das der Fall sein: Der für "Right to repair" aktive Unternehmer und Youtuber Louis Rossmann verweist hier

https://www.youtube.com/watch?v=6LfCJGSUcfk

auf einen Blogbeitrag des Sicherheitsforschers Jeffrey Paul (wohnhaft in Berlin, nicht in den USA!)

https://sneak.berlin/20230115/macos-scans-your-local-files-now/

dem dank Little Snitch aufgefallen ist, dass beim Nutzen der Schnellvorschau von Bildern (per Leertaste) der mediaanalysisd-Daemon offenbar nach Hause telefoniert. Dies tut er auf Ventura offenbar, obwohl die AppleID / iCloud / Foto.app nicht angemeldet/genutzt wird. Jeffrey Paul sieht dieses Verhalten in Zusammenhang mit den lokalen CSAM-Scans in iPhones (m.W. bisher nur in den USA), von denen jedoch Medien berichteten, Apple würde diese Scan-Praktik nicht weiter verfolgen. Wie Rossmann und Paul darlegen, hat Apple dies in dieser expliziten Form jedoch nie kommuniziert.

Wie es scheint, ist das Thema lokaler Scans von Bildmaterial auf Apple-Geräten noch nicht vom Tisch...
 
Zuletzt bearbeitet:
noodyn

noodyn

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.08.2008
Beiträge
14.115
Punkte Reaktionen
5.749
Alles was ich da lese ist eine reine Vermutung. Ist aber trotzdem interessant.
 
B

bowman

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
08.10.2003
Beiträge
3.074
Punkte Reaktionen
1.865
...danke für die Info, interessant. Allerdings findet auch nach Aussagen des zitierten Entwicklers ein Scan statt:

"Der für „Visuelles Nachschlagen“ zuständige Prozess namens „mediaanalysisd“ erstellt zwar Hashes der Fotos und sendet diese an Apple. Das geschieht jedoch in macOS Monterey und hat sich auch in macOS Ventura technisch nicht verändert. Oakley fand nach eigenen Angaben keinerlei Belege, dass VLU nach kinderpornografischem Material scannt."
Nur weil das unter Monterey schon so war, ist nicht klarer, warum dazu trotzdem *Hashes* angelegt werden. Ginge es nur um die Analyse von Textinhalten (nach der Übertragung zu Apple) in Bildern, könnte dies gar nicht über Hashes erfolgen, denn diese lassen keine Rekonstruktion der Dateiinhalte zu.
Bei einem geschlossenen System ist einfach unklar, was darin geschieht. Rossman zufolge hat Apple selbst (!) nie die CSAM-Pläne offiziell beerdigt, das waren offenbar immer Medieninterpretationen. Falls es ein offizielles Dokument zur Strategieänderung von Apple gibt, würde mich das sehr freuen...
 
tocotronaut

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
31.335
Punkte Reaktionen
10.769
Wenn man "Visuelles nachschlagen" bzw. Siri Vorschläge ausschaltet ist doch wohl Ruhe...

Sehe da jetzt kein (größeres) Problem.


Klar ist es komisch dass da hashwerte übermittelt werden das kann aber auch ganz banale technische gründe haben.
( z.b. Duplikaterkennung zur Unterstützung der KI)
 

Ähnliche Themen

O
Antworten
1
Aufrufe
177
mcmrks
mcmrks
B
Antworten
0
Aufrufe
73
beckentosch
B
T
Antworten
12
Aufrufe
452
jk350
J
S
2
Antworten
21
Aufrufe
609
Tom2109
T
professortiki
2 3
Antworten
47
Aufrufe
2.243
dg2rbf
D
Oben