Benutzerdefinierte Suche

Apple-Oberfläche abgestürzt?

  1. Schalli75

    Schalli75 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.05.2004
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    33
    Hallo allerseits!

    Nachdem mein MacBook Pro gerade innerhalb weniger Stunden zum zweiten mal abgestürzt ist, frage ich mich, woran das liegen kann. Ich hatte ein paar Programme offen (Mail, Safari, Textedit, Kalender und noch 2-3 weitere) und habe unter Parallels auf dem zweiten Monitor gearbeitet. Als ich eine Notiz in einem Textedit-Dokument machen wollte, ging ich ins Dock und klickte auf das Icon für Textedit.

    In dem Moment blieb einfach alles stehen. Das Icon war noch im angeklickten Zustand, alles steht, bis auf der Mauszeiger. Den Mauspfeil kann ich noch bewegen, sogar der Bildschirmschoner springt an und reagiert, wenn ich die Maus bewege. Trotzdem bleibt alles andere stehen und der Mac reagiert nicht mehr auf Tastendrücke (auch Alt-Apfel-Esc oder Apfel-Tab gehen nicht).

    Gibt's für dieses Verhalten evtl. eine Erklärung? Jemand sowas schon mal gehabt? Sieht ja irgendwie so aus, als würden viele interne Tasks weiterlaufen, nur daß das UI irgendwie komplett eingefroren ist. Kann man sowas evtl. irgendwie überprüfen, daß man z.B. mit einer anderen Kiste mal über Telnet versucht, drauf zu kommen oder so? Hab nur dummerweise von UNIX keinen allzu großen Plan... :-/
     
    Schalli75, 26.09.2006
  2. tobiii

    tobiiiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.05.2006
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    40
    Fehler in Parallels schätze ich jetzt einfach mal....
     
    tobiii, 26.09.2006
  3. trixter

    trixterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.08.2004
    Beiträge:
    7.862
    Zustimmungen:
    197
    ja natürlich ich habe jetzt das mbp 3 monate und habe auch nur ein einziges absturz, ansonste lief es stabil
     
    trixter, 26.09.2006
  4. tobiii

    tobiiiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.05.2006
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    40
    Hab mein Ibook seit 2 Jahren und ich kann mich wirklich nicht erininnern, dass es mal so hängen geblieben ist dass gar nichts mehr ging und ich naustarten hätte müssen - dass ein Programm mal hängen belibt gibts ja relativ oft aber das lässt sich in 99% der Fälle ja einfach in der Konsole abschiessen...
     
    tobiii, 26.09.2006
  5. Schalli75

    Schalli75 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.05.2004
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    33
    hmm... das wäre ja ärgerlich, denn dann würden ältere Parallels-Versionen bei mir definitiv besser laufen. Seit einer oder zwei Versionen geht hier auch plötzlich die Enter-Taste nicht mehr, in den Versionen davor funktionierte die aber noch. "Parallels - Jetzt mit über 15% mehr Bugs!" - oder wie? ;-)
     
    Schalli75, 26.09.2006
  6. tridion

    tridionMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.06.2003
    Beiträge:
    7.244
    Zustimmungen:
    242
    kannst du den Finder neustarten? (Apfel-Alt-esc)
     
    tridion, 26.09.2006
  7. Schalli75

    Schalli75 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.05.2004
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    33
    Nein, der Mac reagiert auf keine Tastenkombinationen mehr. Es geht definitiv nur noch der Mauspfeil.
     
    Schalli75, 26.09.2006
  8. Schalli75

    Schalli75 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.05.2004
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    33
    Gerade eben ist das MBP wieder abgestürtzt. Diesmal allerdings aus dem Ruhezustand heraus. Ich klappe den Deckel hoch, man hört auch das Superdrive rödeln und der Bildschirm wird hell. Alles so wie immer, bis auf daß nix mehr geht, auch der Mauspfeil ließ sich nicht mehr bewegen.

    Eigentlich gibt's nur drei Möglichkeiten, an denen das liegen kann:

    1) Parallels (neue Version vor ein paar Tagen installiert)
    2) iTunes 7 (ist ja noch nicht so lange her mit der neuen Version)
    3) Das MBP fängt langsam an, sich selbst zu zerlegen

    Nach dem Neustart habe ich jetzt ein weiteres Phänomen: Ich mußte ja nun den Recher neu starten, weil nix mehr ging. Danach Parallels angeschmissen, Safari und Mail. Und nun funktioniert im Dock plötzlich die Vergrößerung nicht mehr, wenn ich mit der Maus drüber fahre. Einstellung geprüft, Vergrößerung ist an. Wenn ich jetzt die Vergrößerung aus und wieder an stelle, funktioniert's immer noch nicht. Das automatische Ausblenden funktioniert auch nicht! Die Funktion war an, aber das Dock blieb stehen. Schalte ich die Funktion aus, bleibt das Dock immer noch stehen (ist ja auch richtig). Schalte ich die Funktion jetzt wieder an, geht das Dock weg, kommt aber nicht wieder, wenn ich mit der Maus an den Bildschirmrand fahre. Da auch alle anderen Abstürze eigentlich immer dann vorgefallen sind, wenn ich ins Dock geklickt habe, wird die wahrscheinlichste Ursache wohl sein:

    4) Das Dock von MacOS X.

    Ist das Dock wirklich so instabil? Jemand sowas schon mal gehabt?
     
    Schalli75, 28.09.2006
  9. tridion

    tridionMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.06.2003
    Beiträge:
    7.244
    Zustimmungen:
    242
    was passiert denn, wenn du mal eine Zeitlang ganz ohne Dock arbeitest (auch wenn das lästig zeitraubend ist)?
     
    tridion, 28.09.2006
  10. Schalli75

    Schalli75 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.05.2004
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    33
    Wie geht das denn? Kann ich das irgendwo abschalten?
     
    Schalli75, 28.09.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Apple Oberfläche abgestürzt
  1. smacy
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    210
  2. glancos
    Antworten:
    71
    Aufrufe:
    5.693
  3. LizzyD
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    295
  4. soldasfreedom
    Antworten:
    50
    Aufrufe:
    1.851
  5. free4all
    Antworten:
    25
    Aufrufe:
    842
    David X
    08.06.2017