Apple Fotos - Gesichtserkennung & GPS

Adlerauge

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
09.04.2006
Beiträge
432
Punkte Reaktionen
76
Hallo,

ich habe nach langem Warten mal wieder Apple Fotos getestet. Ich bin noch immer ein begeisterter Aperture-Nutzer, einfach weil Aperture perfekt meinem Workflow entgegenkommt. Und ja, ich weiss, es wird seit Jahren - leider - nicht mehr gepflegt, läuft aber noch. Gott sei Dank.

Ich wollte jetzt aber mal Fotos eine neue Chance geben. Ich hatte bereits damals Version 1 getestet, aber das war ja eine Katastrophe. Das heutige Fotos sieht schon besser aus, die Automatismen holen doch etwas mehr aus den Bildern heraus als die angestaubten Aperture-Algorithmen. Aber auch nach Tagen des Probieren habe ich noch ein paar kleine Probleme, zu denen ich trotz Forensuche, Internet und Handbuch keine Lösung gefunden habe.

1) GPS: Ich habe keine Möglichkeit gefunden, externe GPS-Daten (Tracks) in Fotos zu laden und dann Bildern zuzuweisen. Das war eine gern genutzte Funktion in Aperture von mir, da ich noch eine EOS 7D habe und diese kein GPS mitbringt. Daher habe ich ein externes GPS-Gerät zum Bilder tracken. In Aperture ganz einfach einzubinden, in Fotos bisher keine Möglichkeit gefunden. Ich hätte auch kein Problem, das interne Fotos System zu nutzen, bloss findet er z.B. meinen Theaterverein nicht, Adresse mag er auch nicht und den Ort angeben, das ist ja wohl ein Witz, da bin ich dann 500m weg vom eigentlichen Ort. Wie kann ich denn Bildern einen konkreten Standort in Fotos zuweisen, der eben nicht in der von Apple angebotenen Auswahlliste erscheint? Ist mir bisher nicht geglückt. Und externe GPS-Daten scheinen gar nicht akzeptiert zu werden.

Mein aktueller Workflow dafür ist: In Aperture laden, Track hinzufügen und dann diese Mediathek in Fotos migrieren. Aber das kann ja nicht auf Dauer sein.

2) Gesichtserkennung: Habe Fotos mal mit knapp 1000 Bildern getestet von meinem letzten Theaterauftritt. Gut, es hat lange gedauert bis er mal durch war und mir ist bis heute nicht klar, wann diese Gesichtserkennung arbeitet und wann nicht (mal war Fotos nur im Hintergrund, mal minimiert, mal hat man was in der Aktivitätsanzeige gesehen, meist nicht...). Die erste Erkennung war auch ganz ok, er hat immerhin 12 Leute (von zirka 40) erkannt. Nur scheint die Erkennung noch immer im Hintergrund zu laufen, denn er fügt bestehenden Gesichtern jetzt weitere hinzu, ohne dass Bilder hinzukommen. So weit so gut. Nur sind das jetzt alles falsche Gesichter. Ich könnte ja noch verstehen wenn er zwei Frauen zusammenfügt, aber momentan habe ich bei einer 60-jährigen Frau dazu noch einen 40-jährigen mit Bart, mich fügt er ebenfalls mit ein paar Bildern dort hinzu, obwohl ich schon erkannt wurde mit gut 30 Bildern. Und sorry, Blondine mit schmalem Gesicht sollte ohne Probleme von einem Mann mit Rauschebart unterscheidbar sein. Das ging unter Aperture. Da wurden zwar nicht alle der richtigen Person zugewiesen, aber eben auch nicht massenweise der falschen.
Und ich bekomm die Bilder einfach nicht raus. Ich sag zwar, "Person auf dem Bild ist nicht XYZ", aber 5 Sekunden später ist das Bild wieder da. Mal entfernt er es, meist nicht. Und ganz viele Bilder mit Frontalaufnahme, da wird gar kein Gesicht erkannt. Ist diese Gesichtserkennung mittlerweile wirklich so schlecht geworden?
Und wo sehe ich z.B. Gesichter, die noch nicht erkannt wurden? Dann könnte ich die ja bestehenden zuweisen. Aber doch nicht so mischen a la Mann/Frau egal, blond, braun, schwarz, egal, alles in einen Topf. Da war ja Aperture weit besser und akkurater und ich dachte das hätte sich in den letzten Jahren verbessert. Vielleicht ist aber auch bloss was bei mir defekt.

3) Ich mag Ordnung, daher: Wie kann ich mir denn in der Gesamtansicht Fotos nur Bilder anzeigen lassen, die keinem Album zugeordnet sind? Ist eher ein untergeordnetes Problem für mich, stört aber trotzdem... immer alles durchzugehen ob man alle irgendwo einsortiert hat.

4) Alles Bilder vom iPhone werden immer als Video angezeigt, nicht mehr als Bild. Alle 2 Sekunden lang, sieht so aus als ob diese Live-Photos nicht mehr richtig erkannt werden, ich kann die auch nur noch als MOV exportieren. Wie bekomme ich aus denen denn wieder das simple Bild?

5) Wie bekomme ich die Rückblicke weg? Ich hab alles in den Einstellungen deaktiviert, trotzdem gibt es sowohl den Reiter noch als auch werden welche erstellt. Ich brauch die aber nicht.

6) Wie kann ich denn bestehende Alben als Mediathek exportieren? Gene genutzt in Aperture zur Archivierung von vergangenen Events, die man ja nicht immer in der Hauptmediathek braucht. Aber unter Fotos bisher nicht gefunden, geht das da überhaupt? Ich hab zwar mittlerweile 50GB iCloud-Speicher, aber bei RAW-Aufnahmen (pro Bild 20MB) sind die ganz schnell voll, wenn man nichts auslagern kann. Und wenn ich eine neue Mediathek anlege und die als Systemmediathek deklariere, lädt er mir ja die "alten" Fotos der vorherigen automatisch runter. Ich muss also irgendwie aus der bestehenden Systemmediathek die Fotos exportieren können.

7) Fotostream und iCloud: Mir ist auch aufgefallen, dass er in den Fotostream (vermutlich Relikt von Aperture, da viele ältere Bilder) nicht alle aktuellen Bilder drin hat. Manche ja, aber nicht alle, z.B. die obigen als Mov fehlen alle. Andere von dort sind aber vorhanden. Versteh ich nicht. Hatte das nochmal aktiviert weil ich achte ich bekomm da vielleicht meine Bilder statt Mov, ansonsten nutze ich den Fotostream eigentlich nicht mehr bewusst, hatte ihn aber auch nicht deaktiviert.

8) Fotos hat mir automatisch Ordner namens WhatsApp und Twitter angelegt. Wofür? In WhatsApp sind bloss 4 Bilder, in der generellen Übersicht Fotos sind aber locker 100 Bilder von WhatsApp. Und Twitter ist komplett leer. Kann ich die einfach löschen oder werden die für irgendwas gebraucht? Die wurden angelegt als ich die iCloud-Systemmediathek aktiviert hab.

Nach all dem "Gemecker" aber auch noch was Gutes zu Fotos: Die Algorithmen sind mittlerweile echt gut. Gibts nichts zu meckern. iCloud ist auch gut integriert, sicher noch ausbaufähig, aber die Möglichkeit, unterwegs auf iPad und iPhone die Bilder schon bearbeiten zu können ist toll. Wär für mich auch ok, wenn z.B. GPS nur auf dem Mac ginge, aber nicht auf dem iPad. Die Option sollte es halt nur geben. Die Darstellung von Diashow und grafischer Darstellung der Fotos ist auch super. Komme ich sehr gut mit zurecht.

Wenn mir die Fachleute bei meinem obigen Problemchen weiterhelfen können, wär ich sehr dankbar. Ich gebe Fotos im Herbst mit der neuen Version nochmal eine weitere Chance, aber ich muss mich auch auf ein nahes Ende von Aperture vorbereiten und Fotos ist mit den "Problemen/ Einschränkungen" momentan leider keine wirkliche Alternative für mich. Da geht mir zu viel verloren was mir wichtig ist.

Als System verwende ich mein MBP 15" late 2013 mit aktuellem High Sierra 10.13.6. Apple Fotos ist Version 3.0.
 

KOJOTE

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.11.2004
Beiträge
8.678
Punkte Reaktionen
2.514
Das ist ja mal ne Liste. ;)

zu 1. Rechtsklick auf das Foto > Informationen > Ort hinzufügen ( z. B. Kugel Maps)

Edit: GPS ist dann doch noch was Anderes (aber Apple nennt das GPS) und dafür gibt es Apps im AppStore, die z.B. die EXIF-Daten in den Fotos ergänzen.

zu 2. Wenn du ein Bild mit Gesichtern doppelt klickst, erscheint ein Rahmen um die Gesichter, wo du Namen hinzufügen kannst.
Im Bereich "Personen" kannst du Personen Namen geben und die Namen der Gesichter bearbeiten. Im Bereich Gesichter ganz nach untern scrollen und "Weitere Fotos bestätigen" auswählen.

Im übrigen muss man Fotos ein wenig Zeit lassen, da die Namen mit der Datenbank abgeglichen werden und das erledigt die App, wenn Fotos im Hintergrund läuft.

zu 3. Ich denke das geht über ein intelligentes Album. Menü > Ablage > Neues intelligentes Album erstellen: Auswahl Album ist nicht beliebig.
Intelligentes Album.png


zu 4. Klingt, als ob du alle Fotos mit der Live-Funktion aufgenommen hättest.
Links in der Menüspalte unter > Medientypen > Live Photos > prüfen ob alle Fotos gelistet sind. Wenn ja, dann hast du alle Fotos mit dieser Funktion erstellt.

Deaktivieren > Rechtsklick auf das Foto > Live Photo deaktivieren.

zu 5. Dann beachte sie halt nicht. Rückblicke sind Bestandteil der Software die man nicht löschen oder ausblenden kann.

zu 6. Eine Möglichkeit, Mediatheken aus Alben zu erstellen ist mir nicht bekannt.
Wenn ich ein Album oder Bilder zusätzlich zu Time Machine, CCC usw. sicheren möchte, dann ziehe ich es mir einfach auf die gewünschte Platte, intern oder extern.

zu 7. "Um Speicherplatz zu sparen, werden auf Ihrem iPhone, iPad und iPod touch immer die neuesten 1000 Fotos im Album "Mein Fotostream" gespeichert." Quelle: https://support.apple.com/de-de/HT201317
 
Zuletzt bearbeitet:

Adlerauge

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
09.04.2006
Beiträge
432
Punkte Reaktionen
76
zu 1. Rechtsklick auf das Foto > Informationen > Ort hinzufügen ( z. B. Kugel Maps)

Edit: GPS ist dann doch noch was Anderes (aber Apple nennt das GPS) und dafür gibt es Apps im AppStore, die z.B. die EXIF-Daten in den Fotos ergänzen.

Korrekt, das hatte ich auch gefunden. Da findet der nur nicht viel, was ich brauche (Adressen gehen, aber man kann die Nadel nicht versetzen, z.B. von der Strasse 30m weiter nach hinten, und für Wanderungen und Fotos dort ist das Ganze sinnfrei ohne Adresse oder irgendwas. Aber besser scheint es noch nicht zu gehen, das finde ich schade. Meiner Meinung nach noch eine große Baustelle für Apple.

zu 2. Wenn du ein Bild mit Gesichtern doppelt klickst, erscheint ein Rahmen um die Gesichter, wo du Namen hinzufügen kannst.
Im Bereich "Personen" kannst du Personen Namen geben und die Namen der Gesichter bearbeiten. Im Bereich Gesichter ganz nach untern scrollen und "Weitere Fotos bestätigen" auswählen.

Im übrigen muss man Fotos ein wenig Zeit lassen, da die Namen mit der Datenbank abgeglichen werden und das erledigt die App, wenn Fotos im Hintergrund läuft.

Das stimmt, mein Problem ist aber mehr, dass er die Gesichter schon Namen zugeordnet hat, bloss absolute den falschen. Ne Frau wird zusammengemixt mit nem Mann, obwohl die weiss Gott nicht gleich aussehen, auch nicht für nen Halbblinden. Den Bart des Mannes sollte man schon erkennen, wenn man mit Gesichtserkennung wirbt und ihn dann nicht als Frau deklarieren :)
Im Reiter Gesichter kann ich den erkannten Gesichtern dann die Namen zuweisen, bloss gibt es dann noch gute 80 Bilder mit der gleichen Person, gut sichtbar, scharf, frontal im Album, die er weder der Person zuweist noch erkennt. Das ist es was ich nicht verstehe. Gute Gesichter werden nicht erkannt, dafür aber ein Mann als Frau. Bloss wenn ich mich darauf nicht verlassen kann, dass er diese dann eben nicht dem Gesicht zuweist, dann ist die Erkennung für mich nutzlos. Ich will ja nicht alle Gesichter ständig nach Fehlern durchsuchen.

Das ist ja mal ne Liste. ;)
zu 3. Ich denke das geht über ein intelligentes Album. Menü > Ablage > Neues intelligentes Album erstellen: Auswahl Album ist nicht beliebig.
Anhang anzeigen 244159

So geht das tatsächlich, vielen Dank. Auf die Idee bin ich echt selbst noch nicht gekommen.

zu 4. Klingt, als ob du alle Fotos mit der Live-Funktion aufgenommen hättest.
Links in der Menüspalte unter > Medientypen > Live Photos > prüfen ob alle Fotos gelistet sind. Wenn ja, dann hast du alle Fotos mit dieser Funktion erstellt.

Deaktivieren > Rechtsklick auf das Foto > Live Photo deaktivieren.

Das klappt bei zuletzt aufgenommenen Bildern, fehlerfrei. Diese werden aber auch als Bild erkannt. Meine Problembilder sind gar nicht mehr als Bild deklariert, sondern direkt als Video. Da gibt es dann diese Option nicht mehr. Gibt es irgendeine Möglichkeit, als diesen Videos wieder ein Bild zu machen, gerne auch mit einem externen Programm. Die Dateiendung ist allerdings .mov. Warum auch immer :)

zu 5. Dann beachte sie halt nicht. Rückblicke sind Bestandteil der Software die man nicht löschen oder ausblenden kann.

zu 6. Eine Möglichkeit, Mediatheken aus Alben zu erstellen ist mir nicht bekannt.
Wenn ich ein Album oder Bilder zusätzlich zu Time Machine, CCC usw. sicheren möchte, dann ziehe ich es mir einfach auf die gewünschte Platte, intern oder extern.

zu 5. OK, eine Möglichkeit. Trotzdem erschliesst sich die Einstellung mir nicht ganz, wenn ich alles deaktiviere, wieso er sie trotzdem erstellt.

zu 6. Schade, aber habe ich befürchtet. Mit geht es ja weniger ums Sichern, mehr um Onlinespeicher einzusparen und um weniger oft benötigte Bilder nicht immer dabei zu haben. Ich habe fast 500.000 Fotos über die Jahre von etlichen Events angesammelt, da brauch ich welche von vor 10 Jahren eigentlich so gut wie nie, aber löschen will ich die ja auch nicht, denn sie haben Erinnerungswert. Und mein NAS hat genug Speicher. Aber dank der iCloud müsste ich die alle hochladen, wollte ich komplett von Aperture zu Fotos wechseln. In Aperture habe ich diese einfach per Rechtsklick -> Exportieren als Mediathek aus der aktuellen "entfernt" und auf meinem NAS gesichert. Bei Bedarf einfach per "Mediathek zusammenlegen" wieder eingefügt in die Hauptmediathek. Das scheint mit Fotos aber überhaupt nicht zu gehen. Und 50GB Speicher sind nunmal bei RAW-Aufnahmen schnell weg. Wie hat sich Apple das denn gedacht? Wäre vermutlich zu einfach, in Fotos alles zu laden, zu bearbeiten und dann auch einigen Monaten einfach zu exportieren/ auslagern und erst bei Bedarf wieder einzufügen. Und 2TB iCloud-Speicher ist mir für ein Hobby einfach zu teuer. 2TB für den Preis von 50GB wäre ok :) Aber die Möglichkeit, die Bilder unterwegs auf dem iPad zu bearbeiten finde ich schon recht angenehm.
Gibt es denn eine andere Möglichkeit statt iCloud, die Bilder in Fotos auf dem Mac und auf dem iPad zu bearbeiten und beide Programme haben denselben Stand? Oder geht das zwingend nur mit der iCloud-Mediathek?

Besten Dank schon mal für all Deine Tipps. Sehr dankend angenommen.
 

Adlerauge

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
09.04.2006
Beiträge
432
Punkte Reaktionen
76
Um Live-Photos in Standbilder zu konvertieren gibt es diese Möglichkeit hier:

https://www.macuser.de/threads/live-fotos-lassen-sich-nicht-abspielen.795628/page-2#post-9578106

Ich habe das auch ewig lange gesucht in iOS 11 und erst mit dieser Antwort die Lösung gefunden.

Besten Dank. Hab grad mal geschaut, bei den noch als Live-Photos erkannten Bildern geht das. Leider nicht bei denen, die nur noch als Video erkannt werden. Da gibt es diese Option nicht. Ich kann das "Video" nur duplizieren. Leider nichts mit Standbild. Schade. Werd mich wohl damit abfinden, dass die Bilder jetzt alle als 1-2 Sekunden Videos existieren. Warum auch immer.
 

Rul

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.10.2009
Beiträge
12.016
Punkte Reaktionen
2.813
Bitte, gerne.

Video starten.
Auf Pause klicken.
Zum gewünschten Schnappschuss scrollen.
Video auf Vollbildmodus vergrößern.
Bildausschnitt wählen.
Bildschirmfoto machen.
Sich des Bildes erfreuen.

Mach ich auch so. ;)
 

Adlerauge

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
09.04.2006
Beiträge
432
Punkte Reaktionen
76
Hab grad ne Möglichkeit in Fotos gefunden. Bild anklicken (Doppelklick) und abspielen lassen, dann auf das Zahnrad rechts unten, dort "Videobild in Bilder exportieren" anklicken. Dann erstellt er ein tiff-Bild. Keine ideale Lösung, aber immerhin ein Weg. Ist nur ne Menge Arbeit bei 200 "Videobildern" :)
 

Rul

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.10.2009
Beiträge
12.016
Punkte Reaktionen
2.813
Ja, ich weiß, das ist Arbeit. Ich hatte Glück, bei mir waren es nur 21 Live-Photos.
 

KOJOTE

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.11.2004
Beiträge
8.678
Punkte Reaktionen
2.514
@Adlerauge Hatte die Gesichtserkennung in Aperture für dich besser funktioniert? Apple wird hier in Fotos doch vermutlich die gleiche Technik verwenden.
 

Rul

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.10.2009
Beiträge
12.016
Punkte Reaktionen
2.813
Zu Whatsapp und Twitter kannst du dir meine Antwort hier mal durchlesen:

https://www.macuser.de/threads/what...teien-nicht-zuverlaessig.800413/#post-9666459

Falls du Fragen hast, melde dich.

Die Gesichtserkennung funktioniert bei mir am iPhone 7 Plus ziemlich schlecht und nur sehr sporadisch. Das kann aber auch daran liegen, dass ich weder iCloud noch Fotostream benutze.

Fotos bzw. neue / bislang nicht gescannte Gesichter kann ich überhaupt nicht hinzufügen. Teils werden von bereits gescannten Gesichtern gar keine neuen erkannt obwohl es unzählige neue gäbe. Fremde Gesichter werden bereits gescannten zugeordnet obwohl die sich rein gar nicht ähnlich sehen. Gesichter löschen und neu scannen lassen bringt immer wieder nur drei Gesichter zum Vorschein, und stets die selben drei. Ein neues Gesicht kommt meist erst nach Wochen hinzu. Mittlerweile sind sicher über 100 Personen in den Fotos zu finden (Sportereignisse) und gefunden werden 6. Usw. Usf.

Du bist also nicht allein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten