Apple-Bezeichnung von Platinen Bauteilen

  1. Tim Warweg

    Tim Warweg Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.12.2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Weiß jemand von Ihnen wie man an die Apple-Bezeichnungen von den elektronischen Bauteilen kommen kann?


    Auf meinem Powerbook Motherboard sind Kondensatoren kaputt,
    laut Conrad Elektronik kann man mit den Codes nichts anfangen, die aufgedruckt sind.

    Apple kann mir nicht weiterhelfen: "Support für das alte Powerbook eingestellt"

    Es geht konkret um Kondensatoren mit der Bezeichnung "J106", "JA7d",
    "NEr JE8", "NE4 JE8" und "10 16n".

    Um sie zu ersetzen brauche ich natürlich die Kapazität und Spannung.

    Wer weiß Rat???

    Danke schön im voraus!
     
    Tim Warweg, 14.03.2007
  2. Mai_Ke

    Mai_Keunregistriert

    Mitglied seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    5.488
    Zustimmungen:
    588
    Wie kommst Du darauf, dass die Kondensatoren hin sind?
    Wie kommst Du darauf, dass die Kondensatoren beim Abflug nicht noch mehr mitgenommen haben?
    Die Codes, mit denen Conrad (=Apotheke) nix anfangen kann, stehen die auf der Platine oder auf den Kondensatoren?

    Fragen über Fragen… :kopfkratz:
     
    Mai_Ke, 14.03.2007
  3. Tim Warweg

    Tim Warweg Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.12.2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort!!

    Ich habe mit mehreren Elektronikläden gesprochen, die angegebenen Bezeichnungen stehen auf den Bauteilen, sind jedoch keine SMD- oder sonst irgendwie umschlüsselbare Codes es scheinen spezielle Apple Typen zu sein.

    Zur zweiten Frage: Ich weiß natürlich nicht genau, ob noch weitere Bauteile in Mitleidenschaft gezogen wurden, die Kondensatoren liefern auf jeden Fall eine falsche Spannung und das sind ja bekanntlich "Pfennigartikel", also fange ich mal mit denen an...
     
    Tim Warweg, 14.03.2007
  4. glemmal

    glemmalMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.10.2006
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    2
    Schön das es noch Leute gibt die sich noch selbst an den Lötkolben setzen und nicht an die wegwerf Gesellschaft glauben.
     
    glemmal, 14.03.2007
  5. mannmitibook

    mannmitibookMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.12.2005
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    7
    Kondensatoren liefern keine Spannung, sie glätten nur, bzw. speichern zwischen.

    Hast du ein wenig Ahung von der Materie (Elektrotechnik / Elektronik) oder bist du völlig unbedarft was das angeht?

    Mach doch eventuell mal ein Foto von den Bauteilen und stell sie ein. Die Beschriftung sollte allerdings klar zu lesen sein!
     
    mannmitibook, 14.03.2007
  6. Mai_Ke

    Mai_Keunregistriert

    Mitglied seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    5.488
    Zustimmungen:
    588
    Moment. Wie kann ein Kondensator eine falsche Spannung liefern?

    Bei einem SMD-Kondensator handelt es sich normalerweise nicht um Elektrolytkondensatoren, die in Laufe ihres Lebens die Kapazität ändern, sondern um Keramik- bzw. Folienkondensatoren. Und da bedeutet 'defekt' i.d.R. einen Kurzschluss im Dielektrikum. Und wenn der Kondensator plötzlich nur noch aus einem Kurzschluss besteht, dann ist es keine Seltenheit, wenn dadurch noch mehr Bauelemente beschädigt werden.

    Und wie hast Du festgestellt, dass:
    1. etwas defekt ist?
    2. es die Kondensatoren sein können?
     
    Mai_Ke, 14.03.2007
  7. SchaSche

    SchaScheMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    8.468
    Zustimmungen:
    88
    Um was für ein Gerät handelt es sich überhaupt?
     
    SchaSche, 14.03.2007
  8. Tim Warweg

    Tim Warweg Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    28.12.2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Es geht um ein altes Powerbook G3 Firewire.

    Die Kondensatoren sind auf der Prozessorkarte, ich bin über das Netzteilkabel gestolpert und die Buchse ist auf der Platine abgerissen, danach war der Rechner tot.
    Ich habe eine zweite Karte, mit der läuft das Powerbook wieder, nachdem ich die Netzteilbuchse wieder angelötet habe, die originale Prozessorkarte macht aber keinen Mucks mehr.

    Ich habe einfach die Spannung an Cache und Prozessor gemessen, auf der Tauschkarte kriege ich 2,5V, auf der originalen 1,8V.
     
    Tim Warweg, 14.03.2007
  9. mannmitibook

    mannmitibookMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.12.2005
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    7
    Nach genauerem Nachdenken frage ich mich nun,ob du sicher bist das es "NEr" und "NE4" heisst und nicht "NEA". Kondensatoren mit der Bezeichnung NEA sind meine ich mal gelesen zu haben Low-ESR-Kondensatoren. Und "J106" ist meine ich der Code, der auf SMD-Tantal-Kondensatoren steht. Das J gibt die Spannung an, hier 6,3 Volt und die 106, das es ein 10µF Kondensator ist.
     
    mannmitibook, 14.03.2007
  10. mannmitibook

    mannmitibookMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.12.2005
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    7
    OK, das mit dem NEA, was ich grad geschrieben hab vergiss mal, ich hab grad mal rumgegoogelt und rausgefunden, das das Produktcodes von NEC sind. NE steht für NeoCapacitor und der Buchstabe direkt dahinter für den Produktionsmonat. Du kannst ja mal schaun, ob du aus dem Datenbuch schlau wirst. http://www.nec-tokin.com/english/product/pdf_dl/capacitors_db.pdf
    Eventuell hilfts dir ja.
     
    mannmitibook, 14.03.2007
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Apple Bezeichnung Platinen
  1. Sumra
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    98
  2. sontung
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    56
    MacMac512
    18.07.2017
  3. iRick
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    180
  4. heckmeck2000
    Antworten:
    90
    Aufrufe:
    1.538
  5. Harrak
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    2.246