App für Audio Capturing (macOS) gesucht

Diskutiere das Thema App für Audio Capturing (macOS) gesucht im Forum Audio. Liebe Forumsgemeinde, wenn man online danach (Software für Audio Capturing)...

Nicolas1965

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.02.2007
Beiträge
2.532
Liebe Forumsgemeinde,

wenn man online danach (Software für Audio Capturing) sucht, gibt es diverse Treffer.

Da die Apps alle mit einem gewissen finanziellen Aufwand verbunden sind, würden mich Eure Erfahrungen interessieren.
Ziel ist es, Sound unter macOS aufzunehmen und dann unter iOS abzuspielen. Auf was muss ich dabei achten?

Danke schon mal für Euern Input und Eure Hilfe.

Grüße

Nic
 

geronimoTwo

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2009
Beiträge
8.111
Audiorecording geht mit dem QuickTime Player, Garageband.app oder der kostnix Audacity.app

eitunresrec.jpg

Vom Mac als mp3- oder m4v-Datei auf jedes beliebige Gerät.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Nicolas1965

Nicolas1965

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.02.2007
Beiträge
2.532
Quicktime geht nur mit Mikrofon.

Kann Audacity auch Sound aufnehmen, den der Mac spielt?
Ich meine da laufende Radioprogramme als Mitschnitt.
 

Nicolas1965

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.02.2007
Beiträge
2.532
Darauf bin ich auch gestoßen.
Es gibt da ja auch so "Rennlisten" der "Besten 10....".

Dann werd' ich mir das wohl "gönnen".
Dieses Produkt und ein Wettbewerbsprodukt habe ich ausgekuckt. Von beiden gibt es Trial-Versionen.
Muss ich wohl selber testen, wenn hier noch keine Erfahrungen vorhanden sind.

Wenn ich mit dem Auto die Landesgrenzen überschreite, dann vermisse ich meine heimischen Radiosender.
Gerade ein Lokalradio bringt am Samstagabend 55 Minuten Mix aus meiner "bunten" Zeit (90er, Studienjahre); zwischendrin mal ein Spruch "Hier ist ... mit DJ...".
Dann hab' ich die Heimat immer dabei.

Ich gehe davon aus, dass der Mitschnitt eines Radioprogramms zur privaten Verwendung "safe" ist. Das haben wir schon in den 70ern mit sog. Radiorecordern gemacht (da haben die Radio-DJs in den Anfang und das Ende rein gelabert, weshalb man sich dann viele Songs doch gekauft hat).
Bitte um Info, falls jemand gesicherte Kenntnis hat, dass dem nicht mehr so ist - als das "safe", nicht das "rein labern". :hehehe::D;):cool:
 

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
25.351
Ich gehe davon aus, dass der Mitschnitt eines Radioprogramms zur privaten Verwendung "safe" ist. Das haben wir schon in den 70ern mit sog. Radiorecordern gemacht (da haben die Radio-DJs in den Anfang und das Ende rein gelabert, weshalb man sich dann viele Songs doch gekauft hat).
Bitte um Info, falls jemand gesicherte Kenntnis hat, dass dem nicht mehr so ist - als das "safe", nicht das "rein labern". :hehehe::D;):cool:
Schreibt sogar der MDR:
Der private Mitschnitt von Radiosendungen ist vollkommen legal, die Nutzung ist bereits über Ihre Rundfunkgebühr abgegolten. Sie dürfen jedoch diese Mitschnitte nicht weitergeben und nicht im Internet veröffentlichen.
https://www.mdr.de/kultur/empfehlun...fnehmen-mit-computer-oder-smartphone-100.html
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Nicolas1965

Nicolas1965

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.02.2007
Beiträge
2.532
Danke Dir für die Recherche.

Jetzt könnte man noch sinnieren, ob das "nur" für die öffentlich-rechtlichen gilt oder auch für die privaten Sender.
Denke aber, die Rechtsprechung würde aus Sicht des Verbrauchers da keinen Unterschied machen.
 

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
25.351
Danke Dir für die Recherche.

Jetzt könnte man noch sinnieren, ob das "nur" für die öffentlich-rechtlichen gilt oder auch für die privaten Sender.
Denke aber, die Rechtsprechung würde aus Sicht des Verbrauchers da keinen Unterschied machen.
Gilt auch für private Sender.
 
Oben