Aperture ... bessere Geschwindigkeit durch upgrade auf Macbook pro zu erwarten ?

sevenofnine

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.06.2006
Beiträge
1.290
Hallo,
ich arbeite seit 3 Monaten mit Aperture auf meinem Macbook white late 2009.
2 GB Ram mit dem NVIDIA Geforce M9400 Grafikchip.
Aperture läuft beim bearbeiten von RAW Datei wirklich zäh sodass ich zwischen einzelnen Bearbeitungsschritten immer etwas warten muss.

Nun steht sowieso ein neues Gerät an und ich würde mir gerne das 13er Macbook pro in der Basisausstattung holen. i5, 4 GR Ram und anderer Grafikchip.

Werde ich beim arbeiten mit Aperture davon merklich profitieren ?

Gruß Marco
 

openservice

Neues Mitglied
Mitglied seit
07.11.2007
Beiträge
29
Auf jeden Fall. Alle Aspekte der Hardware werden leistungsstärker sein. 4GB RAM sollten aber das Minimum sein. Falls es dir möglich sein sollte, 8 GB RAM zu nehmen, rate ich dir im Hinblick auf Aperture dazu. Doch auch so wirst du deutlich mehr Performance "spüren".

Achte darauf, dass du alle Updates, mind. 10.6.6 und Aperture 3.1.2 installierst. Dann läufts ordentlich.

(Klar, schneller kann´s eigentlich immer sein) … ;-)

Sollte es dir darüber hinaus möglich sein, eine SSD zu wählen: Dein Rechner verhält sich dadurch gerade noch einmal als wäre es ein neuer Rechner …

Grüße, Klaus

www.apertureforum.de
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Da Aperture viel über die GPU arbeitet würde ich nicht gerade das 13" empfehlen, da die Intel HD Grafik sehr mäßig ist.
Das 15" mit ordentlicher GPU ist da sicherlich besser geeignet; wenn dir das aktuelle 2011er zu teuer ist, dann könntest du auch mal nach dem Vorgänger mit 330M Ausschau halten.
 

sevenofnine

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.06.2006
Beiträge
1.290
Hallo,
danke für die Einschätzungen.
Das 15er kommt nicht in Frage, bin seit dem ersten Intel auf einem 13er und kein Bock wieder was grösseres mitzuschleppen.
Sowieso zu spät, habe das 13er grade bestellt.
Gruß Marco
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Okay, sag bescheid ob sich beim Workflow in Aperture spürbare Verbesserung eingestellt hat.
Wäre interessant zu wissen, da ich mit dem Gedanken spiele mein 15" MBP in nächster Zeit durch ein 13" zu ersetzen...
 

sevenofnine

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.06.2006
Beiträge
1.290
@manue
MBP 13er in Standardkonfiguration ist heute angekommen.
Das arbeiten mit Aperture ist kein vergleich zu meinem MB late 2009.
Aperture startet schnell, bei der Auswahl von Bildern hatte ich beim MB ca. 3 sek *laden* im Bild stehen, das beschied nun fast ohne Verzögerung.
Bearbeiten auch in Vollbild sehr flüssig, da habe ich sonst z.T. sekundenlang zwischen einzelnen Schritten warten müssen.
 

***elvis***

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.11.2007
Beiträge
3.171
...4GB RAM sollten aber das Minimum sein. Falls es dir möglich sein sollte, 8 GB RAM zu nehmen, rate ich dir im Hinblick auf Aperture dazu. Doch auch so wirst du deutlich mehr Performance "spüren"...Sollte es dir darüber hinaus möglich sein, eine SSD zu wählen: Dein Rechner verhält sich dadurch gerade noch einmal als wäre es ein neuer Rechner …
Zustimm, hab den Umbau gemacht. Es hat sich wirklich gelohnt und ist auch nicht weiter schwer.
 

Stonehorn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.08.2006
Beiträge
1.501
Ich glaube ne SSD + 8GB Ram werden auch bei einem MacBook Aperture Beine verpassen! Wieviel Ram kann das MacBook den vertragen?!

Ich hab nen MBP 13" von 2010 mit ner Intel SSD(+HD im Optibay) und den Standard 4GB RAM. Ich habe 2 Librarys. Eine ist auf der SSD und dort bearbeite ich die Fotos bevor ich sie dann in die 2te Library(Archiv) auf der HD packe. Geht super!

Bevor man also gleich neu kauft eventuell einfach mal aufrüsten. Ich glaube der i3 beschleunigt Aperture jetzt nicht dermaßen mehr. Hänger wird nach wie vor RAM und die HD(insbesondere wenn diese voll ist!) sein. Die Intel Graka ist übrigens nicht schneller als deine jetzige 9400M.

Deutlich mehr Power wird dir nur ein 15" liefern können.
 

sevenofnine

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.06.2006
Beiträge
1.290
@Stonehorn
klar, SSD und 8 GB Ram hätten Aperture bestimmt zum rennen gebracht ..... ka wieviel GB das Macbokk vertragen kann !?
Ist aber auch wurscht da SSD+Ram für ein Gerät von 2009 was *nur* 890 Euro gekostet hat, inkl. Einbau (beim white von 2007 hab ich es noch selber gemacht, beim aktuellen white würde ich mich nicht trauen).
Wenn ich das MB nicht innerhalb der Familie weitergegeben hätte wäre es ca. 450 Euro wert gewesen, also 600 € für ein nagelneues MBP erscheinen mir da sinnvoller.
 

shortcut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.04.2004
Beiträge
2.949
bin gerade umgestiegen vom 17" mbp 2 x 2,4 ghz mit 4 gb ram aus dem jahr 2007 auf das aktuelle 17"er 4 x 2,2 ghz mit 8 gb. ich arbeite zwar mit lightroom, aber das geht jetzt ab wie nichts gutes. die raw-daten liegen auf diversen externen hds, die mit firewire 800 angeschlossen sind, während die verschiedenen katalogdateien (mit bis zu 30.000 motiven) auf der internen festplatte liegen.
fazit: ich kann einen aktuellen rechner mit viel ram nur empfehlen.
 
Oben