anhänge in mail windows kompatibel?

Dieses Thema im Forum "Mac OS Software" wurde erstellt von qfat, 12.04.2005.

  1. qfat

    qfat Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.01.2005
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    ich klicke mich grad durch mail und bin bei den anhängen an der option "anhänge windows kompatibel" kleben geblieben.

    wenn man dieses häckchen nicht setzt, können dann windows user diese nicht öffnen? oder wie?

    außerdem ist email doch ein genormtes protokoll oder so, also wieso dieses häckchen?

    thx
     
  2. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    19.182
    Zustimmungen:
    214
    Mit oder ohne das Häkchen ich habe noch nie eine Rückmeldung bekommen das etwas nicht korrekt angekommen ist.
     
  3. tau

    tau MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    9.912
    Zustimmungen:
    185
    Meiner Erfahrung nach bekommen einige Windowsuser, wenn man den Haken nicht setzt, eine zusätzliche Datei, „mail.dat“ oder so ähnlich.

    Und dann krieg ich öfters zu hören, die Mail sei nur halb angekommen.

    ...oder was sie mit der komischen Datei anfangen sollen, das Woerd öffnet die nich.. :D
     
  4. dehose

    dehose unregistriert

    Mitglied seit:
    05.03.2004
    Beiträge:
    5.166
    Zustimmungen:
    492
    Wo find ich denn die Einstellung?

    Also mir wurde mal von einem Empfänger berichtet (benutzt Outlook Express unter WinXP, kein Kommentar), dass dieser komische Anhänge bekommen hat. Ich hatte einfach 3 Bilder reingezogen und versendet, angekommen sind 6 Dateien, wovon 3 irgendwie Schrott waren. Das gleiche ist schon mal beim Versenden einer *.doc Datei passiert, da ist auch irgendwie was zusätzliche nichts zu öffnendes (unter Win) angekommen. Keine Ahnung was das war.

    Edit: hab die Einstellung gefunden (war nicht aktiviert)
     
  5. qfat

    qfat Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.01.2005
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    hmm hab mal jetzt ein bisschen gesucht:
    Wenn Sie Anhänge an Mac Benutzer senden, während die Option "Windows kompatibel" ausgewählt ist, ist der Anhang ggf. für Mac Benutzer unbrauchbar oder unvollständig (z.B. fehlt möglicherweise das Vorschau-Symbol für die Datei).

    heißt das ich muss wissen welches bs der empfänger hat?
    das war ja in FBSD auch nicht so, da konnte ich ganz normal dateien versenden und jedre konnte sie öffnen. und FBSD ist ja nicht ganz so verbreitet wie mac.
     
  6. tau

    tau MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    9.912
    Zustimmungen:
    185
    @dehose: klick auf Symbol „anhang“ und Du siehst den Haken.

    @qfat: Ob mit oder ohne Haken, es kommt immer an. Halt nur mit noch einer zusätzlichen Datei pro Datei, das sind z.B. eben die Vorschauicons. Andere Systeme können damit so oder so nix anfangen, aber die Bilder selbst bleiben erhalten.

    Das hat mit dem Dateisystem HFS zu tun, für Jede datei gibt es eine sichtbare Datei mit dem Inhalt und eine unsichtbare mit Meta-Informationen (icons etc.)

    Reine Mac-Dateien (Freehand-dokumente beispielsweise oder Fonts) sollte man sowieso immer Verzippt verschicken.

    Bei Bildern, .doc oder .pdfs kein Problem, ob mit oder ohne Haken.
     
  7. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    19.182
    Zustimmungen:
    214
    Da habe ich ja heute mal wieder etwas dazugelernt :)
     
  8. qfat

    qfat Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.01.2005
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    0
    funktionieren diese dateien denn noch ohne meta information?

    und bei welchen datei typen existieren sie, bzw. spielen eine rolle?
     
  9. HeckMeck

    HeckMeck MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.11.2002
    Beiträge:
    2.448
    Zustimmungen:
    12
  10. tau

    tau MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.01.2004
    Beiträge:
    9.912
    Zustimmungen:
    185
    Ich zitiere hier mal jemand anderes, der das besser erklärt hat als ich kann: (*klick*)

    So. die Dinger heißen Ressource Forks und werden von anderen Dateisystemen gefressen.


    Trotzdem funktionieren:

    .vcf
    .ps
    .pdf
    .eps
    .doc
    .txt
    .rtf
    Bilder aller Art
    Mediadokumente aller Art (.mov .mp3 etc.)

    Nicht funktionieren:

    Nicht plattformübergreifende Dateiformate. (insbesondere die welche ohne Endungen geschrieben werden)


    WICHTIG:

    Manche Programme speichern auch z.B. Bilder ohne Endungen ab. Die kann keiner mit Windows öffnen. Deshalb immer darauf achten, daß .jpg oder .tiff dranhängt!